Frauenwald
[Gemeinde]

Lokation

Nordstraße 96
98711 Frauenwald

50.582548, 10.859846

Personen

Carl August v. Sachsen-Weimar-Eisenach

Johann Wolfgang von Goethe

Weiterführende Informationen

Frauenwald

Autor

Detlef Ignasiak

Das literarische Thüringen, Bucha 2018.

Das in 800 Metern Höhe an einer Pass­straße schon jen­seits des Renn­steigs lie­gende lang­ge­zo­gene Frau­en­wald hat sei­nen Namen von dem dort von 1323 bis zur Refor­ma­tion exis­tie­ren­den Prä­mons­tra­ten­ser-Frauen-Kon­vent, einem Able­ger vom Klos­ter Veßra. Die Niko­laus­ka­pelle wurde 1556 umge­baut und 1883 durch einen Neu­bau ersetzt. An Klos­ter (»den frauen auff dem wald«)  und  »Rom­weg« erin­nert der Obe­lisk am Orts­ein­gang von der Stüt­zer­ba­cher Seite. Im Früh­jahr 1776 hat­ten Räu­ber bei Frau­en­wald eine Post­kut­sche über­fal­len, was Carl August ver­an­lasste, einen von Goe­the beglei­te­ten »Husa­ren­trupp« nach Frau­en­wald zu schi­cken, der jedoch erfolg­los nach Wei­mar zurück­keh­ren musste.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/frauenwald/]