Ernstthal (Lauscha)
[Gemeinde]

Lokation

Glaswerkstraße
98724 Ernstthal (Lauscha)

50.490604, 11.175597

Weiterführende Informationen

Ernstthal (Lauscha)

Autor

Jens Kirsten

Thüringer Literaturrat e.V.

1774 wurde Fried­rich Wil­helm Lom­ler in Ernst­thal als Sohn eines Forst­meis­ters gebo­ren. Er wuchs in Eis­feld auf, besuchte das Gym­na­sium in Schleu­sin­gen und stu­dierte ab 1891 Theo­lo­gie in Jena.  Ab 1802 war er Pfar­rer in Wei­ters­roda bei Hild­burg­hau­sen und von 1803–1816 Erzie­her der Prin­zen am Hof in Hild­burg­hau­sen, ab 1805 wirkte er zudem als Pre­di­ger in Hild­burg­hau­sen. Nach 1816 wurde er Pfar­rer in Häsel­rieth, 1812 Hof­dia­ko­nus in Hild­burg­hau­sen und 1819 Super­in­ten­dent in Held­burg. Ab 1829 war er Ober­pfar­rer, Super­in­ten­dent und Hof­pre­di­ger in Saal­feld, wo er 1845 starb.

1896 wurde Wally Eich­horn-Nel­son als Toch­ter einer Glas­blä­ser­fa­mi­lie in Ernst­thal gebo­ren. Sie arbei­tete ab 1933 als Kunst­ge­wer­be­ver­tre­te­rin und war Heim­ar­bei­te­rin für die Glas­blä­serin­dus­trie. Nach 1945 arbei­tete sie als frei­schaf­fende Schrift­stel­le­rin, die vor­wie­gend Hei­mat­ro­mane und -erzäh­lun­gen schrieb. Bekannt wurde sie mit ihrem Debüt-Roman »Rauh ist der Kamm­weg«, der 1953 erschien. Neben Roma­nen und Erzäh­lun­gen für Erwach­sene ver­öf­fent­lichte eine Reihe von Kin­der­bü­chern. Sie starb 1986 in Ernst­thal.

Diesen Ort teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/ernstthal-lauscha/]