Eckardtshausen
[Gemeinde]

Lokation

Lindenplatz
99819 Eckardtshausen

50.915062, 10.263172

Personen

Johann Wolfgang von Goethe

Carl August v. Sachsen-Weimar-Eisenach

Charlotte von Stein

Friedrich Hebbel

Carl Alexander von Sachsen-Weimar-Eisenach

Artikel

Christine Hansmann – »Erlebte Landschaft. Streifzüge im Eisenacher Land.«

Weiterführende Informationen

Eckardtshausen

Autor

Detlef Ignasiak

Das literarische Thüringen, Bucha 2018.

Zu Eckartshausen gehört Wilhelmsthal, wo sich Herzog Johann Wilhelm nach 1710 ein vorhandenes Jagdhaus zu einer barocken Sommerresidenz ausbauen ließ. Von Georg Philipp Telemann wurde dort zwischen 1716 und 1725 manche Serenade erstmals aufgeführt. Eine Gedenktafel am Schloss erinnert heute daran. Die Weimarer Herzöge nutzten die weitläufige Anlage mit ihren verschiedenen Pavillons vor allem zum Jagdaufenthalt.

Deshalb kam Goethe am 4. August 1777 im Gefolge von Herzog Carl August hierher, wo es ihm aber – wie auch später – »zu tief und zu eng« war. Am 12. Dezember 1781 schrieb er an Charlotte von Stein: »Der Herzog tut zwar Unschickliches mit dieser Jagd … Die andern spielen alle ihre Rollen. Ach, Lotte, wie lieb ist mir’s, dass ich keine spiele.« Seit den 1790er Jahren wurde Wilhelmsthal der Lieblingssommeraufenthalt von Herzogin Luise, die Goethe während seines letzten Besuches am 23. August 1801 hier traf.

In dieser Zeit wurde der Garten zu einer Anlage im englischen Stil umgestaltet. In den »Wahlverwandtschaften« (1808) könnte sich diese Wilhelmsthaler Parklandschaft, zu der auch ein großer See gehört, widerspiegeln. An ihrem weiteren Ausbau zu einem großzügigen Landschaftspark 1853-1855 war Hermann Fürst von Pückler-Muskau  beteiligt. Im Sommer 1862 verbrachte Friedrich Hebbel hier als Gast Carl Alexanders ein paar Tage und besuchte von hier aus am 25. August die Wartburg.

Wie beliebt der Park war, lässt sich bei Ludwig Storch 1841 nachlesen: »An schönen Sommertagen … wird Wilhelmsthal so zahlreich besucht, dass alle Wege und Räume mit Menschen überfüllt sind, und der Gebildete oft auf jede Labung verzichten muss.«

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/eckardtshausen/]