Cobstädt
[Gemeinde]

Lokation

Anger
99869 Cobstädt

50.921651, 10.834975

Person

Johann Christoph Sachse

Weiterführende Informationen

Cobstädt

1762 wurde in Cobstädt bei Gotha Johann Christoph Sachse geboren. Er unternahm ausgedehnte Wanderungen durch Deutschland und die Niederlande, die 1822 ihren literarischen Niederschlag in seinem Buch »Der deutsche Gil Blas oder Leben, Wanderungen und Schicksale Johann Christoph Sachses, eines Thüringers« fanden, zu dem Goethe, bei dem Sachse ab 1800 als Bibliotheksdiener in der Weimarer Bibliothek arbeitete, ein Vorwort schrieb. Ehe er den »deutschen Gil Blas« bevorworte, schrieb Goethe, so müsse er festhalten, dass »der französische Gil Blas ein Kunstwerk, der deutsche ein Naturwerk sei, und daß sie also in diesem Sinne durch eine ungeheure Kluft getrennt erscheinen«. Wulf Segebrecht hat den »deutschen Gil Blas«, wiederum mit einem begleitenden Nachwort, 1983 neu herausgegeben. Sachse starb 1822 in Teplice in Böhmen.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/cobstaedt/]