Cobstädt
[Gemeinde]

Lokation

Anger
99869 Cobstädt

50.921651, 10.834975

Person

Johann Christoph Sachse

Weiterführende Informationen

Cobstädt

Autor

Jens Kirsten

Thüringer Literaturrat e.V.

1762 wurde in Cob­städt bei Gotha Johann Chris­toph Sachse gebo­ren. Er unter­nahm aus­ge­dehnte Wan­de­run­gen durch Deutsch­land und die Nie­der­lande, die 1822 ihren lite­ra­ri­schen Nie­der­schlag in sei­nem Buch »Der deut­sche Gil Blas oder Leben, Wan­de­run­gen und Schick­sale Johann Chris­toph Sach­ses, eines Thü­rin­gers« fan­den, zu dem Goe­the, bei dem Sachse ab 1800 als Biblio­theks­die­ner in der Wei­ma­rer Biblio­thek arbei­tete, ein Vor­wort schrieb. Ehe er den »deut­schen Gil Blas« bevor­worte, schrieb Goe­the, so müsse er fest­hal­ten, dass »der fran­zö­si­sche Gil Blas ein Kunst­werk, der deut­sche ein Natur­werk sei, und daß sie also in die­sem Sinne durch eine unge­heure Kluft getrennt erschei­nen«. Wulf Sege­brecht hat den »deut­schen Gil Blas«, wie­derum mit einem beglei­ten­den Nach­wort, 1983 neu her­aus­ge­ge­ben. Sachse starb 1822 in Teplice in Böh­men.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/cobstaedt/]