Buttelstedt
[Gemeinde]

Lokation

Markt 14
99439 Buttelstedt

51.075792, 11.345416

Weiterführende Informationen

Buttelstedt

Autor

Detlef Ignasiak

Das literarische Thüringen, Bucha 2018.

In B. wurden die Komponisten Johann Friedrich Fasch (1688-1758) und Johann Ludwig Krebs (1713-1780) geboren. Erinnerungen an beide finden sich im 1711 gestifteten »Pfarrwitwenstift«. – Durch seine günstige Lage an der Via regia erlangte Buttelstedt im Mittelalter einige Bedeutung. Hartung Cammermeister war seit 1435 Inhaber des wichtigen Geleitsamtes von Buttelstedt, für das er 1441 vielfach nachgeahmte »Sächsische Geleitstafel« entwarf. Durch die Verlegung der Hauptstraße sank Buttelstedt nach 1800 zu einer Ackerbürgerstadt herab.

1813 kam Theodor Körner mit seinen »schwarzen Gesellen« auch durch Buttelstedt. Ein Gedenkstein im Zentrum erinnert an ihn. –Der wohl bedeutendste literarischer Besucher in Buttelstedt war der Hamburger Hans Leip (1893-1983), Verfasser historischer Romane (»Goedekes Knecht«, 1925) und des durch die Sängerin Lale Andersen (1905-72) weltberühmt gewordenen Liedes »Lily Marleen« (1915). In seinem 1945 erschienenen Gedichtband »Kadenzen. Neue Gedichte« findet sich das Gedicht »Buttelstedt«.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/buttelstedt/]