Brotterode
[Gemeinde]

Lokation

Inselsbergstraße
98596 Brotterode

50.824998, 10.445509

Person

Andreas Wiß

Weiterführende Informationen

Brotterode

Autor

Detlef Ignasiak

Das literarische Thüringen, Bucha 2017.

Der roman­ti­sche Lyri­ker Andreas Wiß wurde am 27. 12. 1788 in Brot­terode gebo­ren.

Joseph Vic­tor von Schef­fel war Ende der 50er Jahre des 19. Jahr­hun­derts in der Umge­bung unter­wegs, als er an einem Wart­burg-Roman zu arbei­ten begann, »um den Insels­berg, Rein­hards­brunn und die Wart­burg […] mit Rän­zel und Stab«. Fer­tig wur­den nur die für den Roman geplan­ten Gedichte in Min­ne­sän­ger­ma­nier, die unter dem Titel »Frau Aven­ti­ure« her­aus­ge­ge­ben wur­den. In Bezug auf den Drei­her­ren­stein legt er dem Min­ne­sän­ger Bite­rolf die Verse in den Mund:

Und als wir kamen zum Drei­her­ren­steine,
Briet schon am Spieß das Reh, das wir erlegt,
Am Stein­tisch ward in trau­li­chem Ver­eine
Im Namen der drei Herrn des Mahls gepflegt.
Und da geschah, nach Brauch der Nach­bar­mär­ker,
Dass jeder Gast auf eig­ner Hoheit saß
Und doch der Thü­ring und der Hen­ne­ber­ger
Mit dem von Fuld aus einer Schüs­sel aß.

Süd­lich von Brot­terode beim Tru­se­tal gele­gen steht der Wal­len­bur­ger Turm, ein­zi­ger Über­rest der Wal­len­burg. Diese wurde 1520 als Lehen an Hans Chris­toph Fuchs von Arn­schwanz der Jün­gere über­ant­wor­tet. Er ver­fasste das Tier­epos »Der Amei­sen- und Mücken­krieg« (1580).

Diesen Ort teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/brotterode/]