Georg Bötticher – »Markttag«

Person

Georg Bötticher

Ort

Jena

Thema

Jede Woche ein Gedicht

Autor

Georg Bötticher

aus: Das lustige Jena. Bilder aus dem Studentenleben, Leipzig 1895.


Die Audio­fas­sung liest Jens Kirsten.

 

Markt­tag ist in Jena heute.
Hun­dert brave Bauersleute
Stehn seit früh und bie­ten aus,
Was erfreu­lich ist zum Schmauß.
Tau­ben gur­ren hin­ter Gattern,
Enten, Gänse hört man schnattern,
Obst, Salate und Gemüse
Sen­den lockend ihre Grüße,
Blu­men-Wohl­ge­rü­che mischen
Sich mit den von Käs und Fischen
Und ein Rostbratwürstl-Duft
Würzt die fri­sche Morgenluft. –
Wohl­ge­fäl­lig durchs Gedränge,
Durch der Käu­fer dichte Menge,
Schlen­dern lachend, ihre großen
Hunde strei­chelnd, die Studiosen.
Plötz­lich tönt ein Klaggeschrei:
»Hülfe! Hülfe!! Polizei!!!«
Seht – sie naht, sie langt schon an:
Durchs Getüm­mel bricht sie Bahn!
Was ist los? – Dem Flei­scher Pfund
Hat ein Corpsstudentenhund
Zwan­zig Würste weggeschnappt.
Pfund, der ihn dabei ertappt,
Schlug nach Kräf­ten auf den Hund
Und des Hun­des Herr auf Pfund.
Dies will wie­der Pfund nicht leiden
Und nun prü­geln sich die beiden.
Doch die Poli­zei – sie richtet!
Und der Streit – er wird geschlichtet:
Zwei Mark zahlt der Studio –
Flei­scher Pfund blickt wie­der froh.

Diesen Artikel teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/artikel/georg-boetticher-markttag/]