Vorstellung von Liszt-Autographen aus dem Nachlass in Weimar

Wann:
1. Juni 2017 um 16:00
2017-06-01T16:00:00+02:00
2017-06-01T16:15:00+02:00
Wo:
Goethe- und Schiller-Archiv
Hans-Wahl-Straße 4
99425 Weimar
Deutschland
Preis:
Kostenlos
Kontakt:
Klassik Stiftung Weimar

Liszt Bien­nale Thü­rin­gen 2017

Neben der Über­lie­fe­rung zur klas­si­schen deut­schen Lite­ra­tur bewahrt das Wei­ma­rer Goe­the- und Schil­ler-Archiv den hand­schrift­li­chen Nach­lass eines der pro­duk­tivs­ten Genies der Musik­ge­schichte – Franz Liszt (1811–1886). Der welt­weit größte Liszt-Bestand gelangte als Geschenk der Fürs­tin Marie von Hohen­lohe-Schil­lings­fürst, Toch­ter von Caro­lyne von Sayn-Witt­gen­stein, der Lebens­ge­fähr­tin und Uni­ver­sal­er­bin Liszts, nach Wei­mar. Der Nach­lass bie­tet mehr als 6.000 Briefe aus der euro­pa­wei­ten Kor­re­spon­denz des Pia­nis­ten, Kom­po­nis­ten und Musik­schrift­stel­lers, vor allem aber die viel­fach über­ar­bei­te­ten auto­gra­phen Noten­ma­nu­skripte, die Skiz­zen und Ent­würfe, Rein­schrif­ten, Stich­vor­la­gen und revi­dier­ten Kor­rek­tur­ab­züge zu über 400 Kompositionen.

Aus­ge­suchte Auto­gra­phen aus den wesent­li­chen Schaf­fens­pe­ri­oden Liszts, von der Sinn­su­che des 20-Jäh­ri­gen in Paris über seine äußerst pro­duk­tive Wei­ma­rer Zeit bis hin zum Spät­werk des »Neu­tö­ners«, geben Ein­blick in die Arbeit des Kom­po­nis­ten, dem die auf den »Künst­ler der Zukunft« gemünzte Maxime »Génie oblige« (»Genie ver­pflich­tet«) stets obers­tes Gebot war.

Diese Veranstaltung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/Veranstaltung/gnie-oblige-liszt-autographen-aus-dem-nachlass/]