Kalender

Ausstellungen

Mrz
27
Fr
ganztägig Virtuelle Ausstellung »Nietzsche...
Virtuelle Ausstellung »Nietzsche...
Mrz 27 2020 – Dez 31 2021 ganztägig
Virtuelle Ausstellung »Nietzsche liest. Bücher und Lektüren Nietzsches« @ Herzogin Anna Amalia Bibliothek
Nietz­sche hat nicht nur Bücher geschrie­ben, son­dern auch viele gele­sen. Im Unter­schied zu sei­nem schon früh kul­ti­vier­ten Image als einem unzeit­ge­mä­ßen, ein­sa­men und ganz selbst­stän­di­gen Den­ker zei­gen seine Lek­tü­ren, wie eng sein Den­ken mit den[...]
Sep
10
Fr
ganztägig Ausstellung »Natur auf Papier« i...
Ausstellung »Natur auf Papier« i...
Sep 10 – Dez 20 ganztägig
Ausstellung »Natur auf Papier« im Goethe- und Schiller-Archiv in Weimar @ Goethe- und Schiller-Archiv
  Natur statt Papier wünscht sich Goe­thes Faust – und bleibt auf Papier gebannt: Die Aus­stel­lung des Goe­the- und Schil­ler-Archivs prä­sen­tiert kost­bare Hand­schrif­ten, die das Thema Natur auf uner­war­tete Weise beleuch­ten. Natur statt Papier wünscht[...]
Okt
21
Do
ganztägig Ausstellung »Wolfgang Borchert. ...
Ausstellung »Wolfgang Borchert. ...
Okt 21 – Nov 30 ganztägig
Ausstellung »Wolfgang Borchert. Leben – Werk – Wirkung« in der Universitätsbibliothek der Bauhaus-Universität Weimar @ Universitätsbibliothek der Bauhaus-Universität Weimar, Foyer
Eine Son­der­aus­stel­lung im Geden­ken an Wolf­gang Bor­cherts 100. Geburts­tag am 20. Mai 2021und den 80. Jah­res­tag sei­nes Auf­ent­halts in Wei­mar unter der Schirm­herr­schaft des Schrift­stel­lers Lutz Sei­ler. Als Wolf­gang Bor­chert im Juni 1941 zum Kriegs­dienst[...]
Dez
31
Di
ganztägig Dummy
Dummy
Dez 31 2030 – Dez 30 2044 ganztägig
 
Jan
11
Mi
Ausstellungseröffnung mit Ursula Kirchberg in Heiligenstadt
Jan 11 um 19:30

Aus­stel­lungs­er­öff­nung – »Ursula Kirch­berg und ihre Storm-Illus­tra­tio­nen aus dem Gers­ten­berg Verlag«

Anläss­lich der Schen­kung der Ori­gi­nal­vor­la­gen durch Ursula Kirch­berg an das Lite­ra­tur­mu­seum »Theo­dor Storm«

Gezeigt wer­den der voll­stän­dige Zyklus zu Theo­dor Storms »Der Schim­mel­rei­ter«, 1988, sowie Illus­tra­tio­nen zu Gedich­ten und Brie­fen Storms für den Band »Stim­men, die über der Tiefe sind«, 1992, ergänzt durch Illus­tra­tio­nen zu dem Buch »Unter die­sem Him­mel. Erlebte Nord­see«, 1996.

Ein­füh­rung: Ursula Kirch­berg spricht über die Illus­tra­ti­ons­ge­schichte von Theo­dor Storms Mär­chen »Der kleine Häwelmann«

Musik: Cath­leen Köchy

Aus­stel­lungs­dauer: 11. Januar bis 26. März 2017

Jan
25
Mi
Papiertheater mit Ulrike Richter in Heiligenstadt
Jan 25 um 19:30

Ulrike Rich­ter zeigt im Papier­thea­ter Theo­dor Storms »Immen­see« (1849)

Ulrike Rich­ter liest die Erzäh­lung, zeigt das Papier­thea­ter und singt Storm-Gedichte, die sie mit Melo­dien des 19. Jahr­hun­derts unter­legt und auf der Haken­harfe begleitet.

Paula Rich­ter hat Theo­dor Storms 1849 ent­stan­dene Novelle Immen­see mit atmo­sphä­ri­schen Bil­dern, Figu­ren und Sche­ren­schnit­ten für das Papier­thea­ter gestaltet.

Feb
14
Di
Lesung mit Carmen Barann in Heiligenstadt
Feb 14 um 16:00

»Um 16 Uhr zum Tee bei Theo­dor Storm«

Car­men Barann plau­dert über Fanny Men­dels­sohn (1805–1847) und liest aus den Tage­bü­chern und Brie­fen aus Ita­lien 1839/40.

Fanny Men­dels­sohn, ver­hei­ra­tet mit dem Maler Wil­helm Hen­sel, ist als Kom­po­nis­tin noch genauso zu ent­de­cken wie als Brief­schrei­be­rin in der gro­ßen Tra­di­tion der Roman­tik. Die Briefe und Tage­buch­auf­zeich­nun­gen ihrer Ita­li­en­reise 1839/40 gehö­ren zu den char­man­tes­ten und leben­digs­ten Zeug­nis­sen unter den vie­len zeit­ge­nös­si­schen Berich­ten aus dem „Land der Poesie“.

Feb
22
Mi
Lesung mit Henning Westphal in Heiligenstadt
Feb 22 um 18:00

Hen­ning West­phal liest an zwei Aben­den (am 22. und 23. Januar) aus Theo­dor Storms Meis­ter­no­velle »Der Schim­mel­rei­ter« (1888).

 

Storm ver­legte die ursprüng­lich west­preu­ßi­sche, an der Weich­sel spie­lende Deich­sage vom „gespens­ti­gen Rei­ter“, der nach sei­nem Tod als Wie­der­gän­ger im Aber­glau­ben des Vol­kes wei­ter­lebt, in die mit über­wäl­ti­gen­den Sprach­bil­dern beschwo­rene hei­mat­li­che Meer­land­schaft. Im Kampf mit den Natur­ge­wal­ten voll­zieht sich hier Auf­stieg und Unter­gang des Deich­gra­fen Hauke Haien.

Feb
23
Do
Lesung mit Henning Westphal in Heiligenstadt
Feb 23 um 18:00

Hen­ning West­phal liest an zwei Aben­den (am 22. und 23. Januar) aus Theo­dor Storms Meis­ter­no­velle »Der Schim­mel­rei­ter« (1888).

 

Storm ver­legte die ursprüng­lich west­preu­ßi­sche, an der Weich­sel spie­lende Deich­sage vom „gespens­ti­gen Rei­ter“, der nach sei­nem Tod als Wie­der­gän­ger im Aber­glau­ben des Vol­kes wei­ter­lebt, in die mit über­wäl­ti­gen­den Sprach­bil­dern beschwo­rene hei­mat­li­che Meer­land­schaft. Im Kampf mit den Natur­ge­wal­ten voll­zieht sich hier Auf­stieg und Unter­gang des Deich­gra­fen Hauke Haien.

Mrz
7
Di
Lesung und Gespräch über Hans Jürgen von der Wense mit Kristin Schwamm-Döppner und York-Egbert König in Heiligenstadt
Mrz 7 um 16:00

»Um 16 Uhr zum Tee bei Theo­dor Storm«

Kris­tin Schwamm-Döpp­ner und York-Egbert König stel­len den Schrift­stel­ler, Über­set­zer und Kom­po­nis­ten Hans Jür­gen von der Wense (1894–1966) vor.

Hans Jür­gen von der Wense, ab Mitte der 1920er Jahre in Kas­sel, spä­ter in Göt­tin­gen lebend, gilt als eine der eigen­wil­ligs­ten lite­ra­ri­schen und uni­ver­sel­len Per­sön­lich­kei­ten des 20. Jahr­hun­derts, als ein Quer­geist mit gro­ßer sprach­li­cher Bega­bung. Er expe­ri­men­tierte wie Arnold Schön­berg mit ato­na­ler Musik, ließ sich in Meteo­ro­lo­gie, Geo­lo­gie und Astro­no­mie aus­bil­den und war ein lei­den­schaft­li­cher Wan­de­rer, der u. a. die hes­si­sche Land­schaft in beein­dru­cken­den sprach­li­chen wie foto­gra­fi­schen Bil­dern fest­ge­hal­ten hat.

Apr
5
Mi
Ausstellungseröffnung »Anja Seelke ›In einem Gesicht lesen …‹ – Dichterporträts« in Heiligenstadt
Apr 5 um 19:30

Aus­stel­lungs­er­öff­nung »Anja Seelke ›In einem Gesicht lesen …‹ – Dichterporträts«

Die Male­rin Anja Seelke ver­sucht in ihren Por­träts, den jeweils gelun­ge­nen ‚Aus­druck‘ von Dich­tern, Lite­ra­ten, Künst­lern und Freun­den fest­zu­hal­ten. Ihre in Öl gespach­tel­ten, klein­for­ma­ti­gen Por­träts ent­wi­ckelt sie aus sprach­lich lite­ra­ri­scher Anre­gung. Auch Theo­dor Storm nimmt sie aktu­ell in den Blick. Ein tref­fen­der Satz, eine schil­lernde For­mu­lie­rung, ein rät­sel­haft-schö­nes Wort­spiel: Ihre Por­träts wer­den in der Aus­stel­lung mit mar­kan­ten Selbst­zi­ta­ten kon­fron­tiert – Spra­che wird zum Aus­gangs­punkt von Malerei.

Aus­stel­lungs­dauer: 5.4. bis 18.6.2017

Mai
17
Mi
Vortrag von Prof. Dr. Dr. h.c. Herbert Kraft in Heiligenstadt
Mai 17 um 19:30

Prof. Dr. Dr. h.c. Her­bert Kraft, Müns­ter, gibt Ein­bli­cke in seine Arbei­ten zu einer neuen Storm-Biografie.

Die For­schun­gen zu Theo­dor Storms Leben und Werk rei­ßen nie ab. Seit Jah­ren bereits beschäf­tigt sich der renom­mierte Müns­te­ra­ner Ger­ma­nist Her­bert Kraft, bekannt durch seine Publi­ka­tio­nen zu Schil­ler, Lenz, Kleist, Droste-Hüls­hoff u.a., auch mit dem Leben und vor allem der Novel­lis­tik Theo­dor Storms. Über die Vor­ar­bei­ten zu sei­nem neuen Storm-Buch spricht er an die­sem Abend.

Jun
10
Sa
Ein Gartenfest für Theodor Storm in Heiligenstadt
Jun 10 um 14:00

Ein Gar­ten­fest für Theo­dor Storm

Die Regen­trude, eine musi­ka­li­sche Insze­nie­rung des Mär­chens von Theo­dor Storm, gespielt und gesun­gen von der Klasse 3 der Grund­schule „Lorenz Kell­ner“ unter der Lei­tung von Kers­tin Saalfeld-Koppe.

Im Anschluss Kaf­fee­trin­ken im Rosengarten.

Jul
7
Fr
25. Stormtage in Heiligenstadt (7. – 9. Juli 2017)
Jul 7 – Jul 9 ganztägig

7. Juli 2017, Fr., 19. 30 Uhr

  • Aus­stel­lungs­er­öff­nung »Mar­tin Lersch: Illus­tra­tio­nen zu Theo­dor Storms Novel­len ›Drü­ben am Markt‹ und ›Im Nach­bar­hause links‹«

8. Juli 2017,Sa., 10.00 Uhr

  • »Es ist der Wind, der alte Hei­mats­laut…« – Storm-Gedichte, die wir lie­ben. Vor­stel­lung eines Künst­ler­bu­ches mit Kalt­na­del­ra­die­run­gen von Clau­dia Berg, Halle, sowie Gedich­ten Theo­dor Storms und Kurz­essays zu »Die Stadt«, »Mee­res­strand«, »Trost«, »In schwe­rer Krank­heit«, »Die Zeit ist hin«, »Wald­weg«, »Die Nach­ti­gall«, »An Wil­helm Jensen«
  • Mit­wir­kende: Dr. Chris­tian Demandt, Husum; Dr. Chris­tian Neu­mann, Ber­lin; Prof. Dr. Dr. h.c. Irm­gard Roeb­ling, Osna­brück; Prof. Dr. Eck­art Pas­tor, Lüt­tich; Dr. habil. Malte Stein, Ham­burg; Andrea Sten­zel, Göt­tin­gen; Prof. Dr. Phil­ipp Thei­sohn, Zürich; Dr. Regina Fasold, Heil­bad Heiligenstadt

8. Juli 2017, Sa. ‚14.00 Uhr

  • Kaf­fee­trin­ken im Muse­ums­gar­ten´. Der Theo­dor-Storm-Ver­ein lädt zu Kaf­fee und selbst­ge­ba­cke­nem köst­li­chen Kuchen ein.

8. Juli 2017, Sa., 19. 30 Uhr

  • Kon­zert im Gemein­de­saal der Ev. St. Mar­tins­ge­meinde, Friedensplatz
    „Du graue Stadt am Meer“ – Ver­to­nun­gen von Storm-Gedich­ten der Kom­po­nis­ten Brahms, von Blome, Stolz, Car­ri­ére, Schwarz, Kukuck, Zil­lin­ger mit dem Kam­mer­chor „Con Brio“ unter der Lei­tung von Susanne Schmidt, Kassel
    Solis­ten: Jochen Faul­ham­mer, Bass, Ralf Schwarz-Aschen­bren­ner, Klavier

9. Juli 2017, So., ab 10.00 Uhr

  • Aus­flug zur Burg Han­stein mit Füh­rung durch die Burg und anschlie­ßen­dem Mit­tag­essen im Klau­sen­hof in Bornhagen.
Sep
10
So
Tag des offenen Denkmals im Literaturmuseum »Theodor Storm« in Heiligenstadt
Sep 10 um 14:00

Der Storm-Ver­ein lädt im Ver­an­stal­tungs­kel­ler und im Muse­ums­gar­ten zu Kaf­fee und selbst­ge­ba­cke­nem Kuchen ein.

Sep
15
Fr
Lesung aus Theodor Storms Märchen »Der Spiegel des Cyprianus« mit Regina Fasold in Bornhagen
Sep 15 um 19:30

Ein Abend­essen à la Theo­dor Storm war­tet auf Sie und eine anschlie­ßende Lesung aus Theo­dor Storms Mär­chen „Der Spie­gel des Cypria­nus“ durch Muse­ums­lei­te­rin Dr. Regina Fasold. Die Burg Han­stein gilt als Vor­bild für die Rit­ter­burg in Storms Märchen.

Sep
27
Mi
Ausstellungseröffnung »Aus dem Nachlass des Kunstmalers Theodor Sander« in Heiligenstadt
Sep 27 um 19:30

Aus­stel­lungs­er­öff­nung »Aus dem Nach­lass des Kunst­ma­lers Theo­dor San­der« (1858–1935), Ehe­mann der Storm-Toch­ter Lucie (1860–1935), gebo­ren 1860 in Heiligenstadt.

Anläss­lich der Schen­kung an das Lite­ra­tur­mu­seum „Theo­dor Storm“ durch einen Uren­kel des Dichters.

Aus­stel­lungs­dauer bis 31.12.2017.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/kalender/]