Kalender

Ausstellungen

Jul
14
Sa
ganztägig Ausstellung »Aufbruch ins romant...
Ausstellung »Aufbruch ins romant...
Jul 14 – Okt 21 ganztägig
Ausstellung »Aufbruch ins romantische Universum – August Wilhelm Schlegel«   In der Ausstellung zu entdecken ist ein ebenso innovativer wie vielseitiger Schriftsteller und Intellektueller, ein romantischer Weltbürger, dessen europaweite Netzwerke im Kontext einer interkulturellen Vermittlungspraxis[...]
Aug
2
Do
ganztägig Ausstellung »Im Zeichen der Palm...
Ausstellung »Im Zeichen der Palm...
Aug 2 – Okt 10 ganztägig
Ausstellung »Im Zeichen der Palme. Beste Literatur und Grafik aus Thüringen« im Haus Dacheröden in Erfurt @ Kultur:Haus Dacheröden Erfurt | Erfurt | Thüringen | Deutschland
Die Zeitschrift »Palmbaum. Literarisches Journal aus Thüringen« erscheint seit 1993. Seit 2005 werden ihre Einbände von Künstlern aus ganz Mitteldeutschland gestaltet. Ihr 25-jähriges Bestehen feiert die Thüringer Literaturzeitschrift mit einer Ausstellung. Vom 2. August bis[...]
Aug
3
Fr
ganztägig Ausstellung »›Sardellen Salat se...
Ausstellung »›Sardellen Salat se...
Aug 3 – Dez 16 ganztägig
Handgeschriebene Kochbücher und Speisezettel aus früheren Jahrhunderten haben ihren besonderen Reiz. Sie geben Einblick in die Küchen- und Esskultur im Umkreis der berühmten Dichter und Wissenschaftler und liefern aufschlussreiche Erkenntnisse über die Geschichte der Kochkunst[...]
Nov
10
Sa
ganztägig Ausstellung »Grimms Märchen… und...
Ausstellung »Grimms Märchen… und...
Nov 10 2018 – Mrz 3 2019 ganztägig
»Grimms Märchen… und kein Ende – Europäische Kunstmärchen« Die Ausstellung dokumentiert die Entwicklung vom romantischen Kunstmärchen zum realitätsverbunden Wirklichkeitsmärchen. Neben und nach den Brüdern Grimm hat es in der europäischen Kulturgeschichte zahlreiche weitere Märchensammler und[...]
Aug
21
Di
Präsentation des neuen Goethe-Jahrbuchs der Goethe-Gesellschaft mit Dr. Walter Hettche in Weimar
Aug 21 um 18:00

Präsentation des neuen Goethe-Jahrbuchs der Goethe-Gesellschaft

»Paul Heyse und die Weimarer Goethe-Gesellschaft« – Vortrag vonDr. Walter Hettche (München).

Im Anschluss Geselligkeit bei einem Glas Wein.

Aug
24
Fr
»VORLAUT« trifft »LEA« – Offene Lesebühne in Weimar
Aug 24 um 19:30

Das erste Mal auf einer Bühne stehen. Das erste Mal seinen Text und sich selber präsentieren. Das Publikum wartet gespannt. Einatmen, ausatmen. Das erste Wort erklingt…

Die offenen Lesebühnen VORLAUT und LEA – Lesebühne Erfurter Autoren kooperieren und eröffnen Schreibenden die Möglichkeit, ihre Texte öffentlich vorzutragen. Zehn Minuten auf der Bühne sind jedem und jeder gegeben, die es zu füllen gilt. Die Vortragenden können die Textart frei wählen, alles ist erlaubt und erwünscht. Unterstützt werden sie von einem eingeladenen Autor und einem Musik-Act.

VORLAUT ist das gemeinsame Projekt von Elisabeth Reck und Levin Simmet im Rahmen ihres Freiwilligen Sozialen Jahres, das Elisabeth bei der Erfurter Herbstlese und Levin beim Kulturzentrum mon ami in Weimar absolviert. VORLAUT in Erfurt arbeitet mit LEA zusammen, die von Andreas Budzier geleitet wird.

Alle, die sich auf die Bühne trauen und in Weimar lesen möchten, melden sich bitte bei Levin Simmet unter E-Mail simmet@monami-weimar.de.

Aug
25
Sa
Barockfest Gotha – Barockensemble »Les Matelots« erzählt die Abenteuer des Barons Münchhausen
Aug 25 um 11:00

18. Barockfest auf Schloss Friedenstein in Gotha

 

»Die Abenteuer des Barons Münchhausen« nacherzählt und mit Musik von Telemann – Barockensemble »Les Matelots«, Dresden/ Leipzig.

Barockfest Gotha – Die Marquise de Pompadour erzählt aus ihrem Leben
Aug 25 um 13:00

18. Barockfest auf Schloss Friedenstein in Gotha

 

»Mein ständiger Kampf als Maitresse en títre am Hof Ludwigs des XV. – Die Marquise de Pompadour erzählt aus ihrem Leben« – mit Marion-Christina Meißner.

Barockfest Gotha – Barockensemble »Les Matelots« erzählt die Abenteuer des Barons Münchhausen
Aug 25 um 14:00

18. Barockfest auf Schloss Friedenstein in Gotha

 

»Die Abenteuer des Barons Münchhausen« nacherzählt und mit Musik von Telemann – Barockensemble »Les Matelots«, Dresden/ Leipzig.

Vorstellung des Dichters Gottfried August Bürger in der Dichterstätte »Sarah Kirsch« in Limlingerode
Aug 25 um 14:30

Vorstellung des Dichters Gottfried August Bürger (1747-1794)

 

„Der Bauer An seinen Durchlauchtigen Tyrannen / … Ha! du wärst Obrigkeit von Gott? Gott spendet Segen aus; du raubst! Du nicht von Gott, Tyrann!“ Gottfried August Bürger, geboren 1747 in Molmerswende „Ich rühme mir Mein Dörfchen hier; Denn schönre Auen, Als ringsumher … Blühn nirgends mehr …“ gestorben 1794 in Göttingen, ein Dichter der Aufklärung, des Sturm und Drang. Der Förderverein Gottfried-August-Bürger Molmerswende e. V. stellt ihn in der „Dichterstätte“ vor.

Barockfest Gotha – »Gefährliche Liebschaften« gelesen, getanzt, gespielt
Aug 25 um 16:00

18. Barockfest auf Schloss Friedenstein in Gotha

 

»Gefährliche Liebschaften: Intrigen, Liebe und Rache« gelesen, getanzt und gespielt vom Potsdamer Rokoko e.V., Doris von der Aue und Celeste Sirene.

Barockfest Gotha – Die Marquise de Pompadour erzählt aus ihrem Leben
Aug 25 um 17:30

18. Barockfest auf Schloss Friedenstein in Gotha

 

»Mein ständiger Kampf als Maitresse en títre am Hof Ludwigs des XV. – Die Marquise de Pompadour erzählt aus ihrem Leben« – mit Marion-Christina Meißner.

Aug
26
So
»Mein Lieblingsbuch« mit Franziska Biester im Haus Dacheröden in Erfurt
Aug 26 um 11:00

»Mein Lieblingsbuch« mit Franziska Biester.

Vernissage & Buchvorstellung mit Hans-Dieter Mück auf Schloss Ettersburg
Aug 26 um 11:00

Galerie Schloss Ettersburg. Vernissage & Buchvorstellung

 

Harry Graf Kesslers „Sprung in die Kunst“ – Eröffnung der Ausstellung zum 150. Geburtstag von Harry Graf Kessler mit Werken von Harald Reiner Gratz, Dieter Groß, Johannes Vennekamp und Peter Zaumseil.

Präsentation der Bild-Biografie Harry Graf Kessler von Hans-Dieter Mück.

Ausstellungsdauer: 26. August bis 17. September 2018.

Barockfest Gotha – Barockensemble »Les Matelots« erzählt die Abenteuer des Barons Münchhausen
Aug 26 um 14:00

18. Barockfest auf Schloss Friedenstein in Gotha

 

»Die Abenteuer des Barons Münchhausen« nacherzählt und mit Musik von Telemann – Barockensemble »Les Matelots«, Dresden/ Leipzig.

Barockfest Gotha – »Gefährliche Liebschaften« gelesen, getanzt, gespielt
Aug 26 um 16:00

18. Barockfest auf Schloss Friedenstein in Gotha

 

»Gefährliche Liebschaften: Intrigen, Liebe und Rache« gelesen, getanzt und gespielt vom Potsdamer Rokoko e.V., Doris von der Aue und Celeste Sirene.

Aug
28
Di
Verleihung des Dr.-Heinrich-Weber-Preises des Freundeskreises des Goethe-Nationalmuseums in Weimar
Aug 28 um 10:00

»Doch der Preis ist keineswegs gering.« – Verleihung des Dr.-Heinrich-Weber-Preises des Freundeskreises des Goethe-Nationalmuseums.

12 Uhr, Garten am histo­rischen Goethewohnhaus: »…mit dem Glockenschlag zwölf..«

Fest zu Goethes 269. Geburtstag in Weimar
Aug 28 um 16:00 – 23:00

16–18 Uhr Kinder- und Familienprogramm
18-23 Uhr Abendprogramm

Dieses Jahr begeht Weimar den 200. Geburtstag des Großherzogs Carl Alexander von Sachsen-Weimar-Eisenach, der nicht nur glühender Goethe-Verehrer war (»Ich könnte alles entbehren, Goethe nicht.«), sondern sich auch für die Förderung künstlerischer und musikalischer Begabungen einsetzte. Das Programm zu dem Fest des diesjährigen Goethegeburtstags wird Goethe als Dichter thematisieren und dabei in besonderem Maße junge Talente zu Wort und Aktion kommen lassen. Frei nach dem Motto »Her mit dem jungen Gemüse!« wird mit einem vielfältigen Programm aus Musik, Theater, Lesungen, Tanz, Film, Kreativität und Kulinarik Geburtstag gefeiert. Rund um das Römische Haus lädt die Klassik Stiftung Weimar kleine und große Gäste in den idyllischen, illuminierten Park an der Ilm ein.

Buchvorstellung mit Peter Walther & Torsten Unger im KulturHaus Dacheröden in Erfurt
Aug 28 um 19:30

»Neu aufgeblättert – Hans Fallada«: Mit dem Fallada-Biografen Peter Walther & Torsten Unger.

Aug
30
Do
Vortrag von Prof. Dr. Aeka Ishihara in Weimar
Aug 30 um 18:00

Die Affinität zwischen dem Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach und Japan

Vortrag von Prof. Dr. Aeka Ishihara, Tokio.

Philipp Franz von Siebold (1796–1866), der wegen des Besitzes geheimer Karten der Spionage bezichtigt und 1830 aus Japan ausgewiesen worden war, publizierte 1836 das monumentale Werk Nippon. Obwohl die meisten seiner Karten erst nach 1851 veröffentlicht wurden, erschien bereits 1840 ein Karte vom Japanischen Reiche. In Weimar befinden sich sogar zwei Exemplare dieses seltenen Stücks. – Der Vortrag beschäftigt sich mit der Affinität des Großherzogtums zu Japan, welche sich von Großherzog Carl Alexander bis zu seinem Großvater Carl August zurückverfolgen lässt. Carl Alexander war nicht nur eng mit Siebolds ältestem Sohn Alexander befreundet, sondern bemüht, auch finanziell durch die Auslobung von Stipendien und auf diplomatischem Parkett, um den Austausch der Kulturen.

Sep
1
Sa
Antje Horn erzählt: »Vom Säen und Ernten. Märchen für Erwachsene« im Pfarrgarten Triptis
Sep 1 um 16:00

Seit einigen Jahren verzaubert Antje Horn mit der uralten Kunst des Geschichtenerzählens. Sie lehrt ihre Zuhörer ganz nebenher, dass sie still sitzen und lauschen können, wenn von anderen Menschen, anderen Kulturen in ganz neuen Zusammenhängen und aus nicht gekannten Perspektiven erzählt wird. Dabei wählt sie jeweils die passende Geschichte für einen Ort, einen Zeitpunkt und die anwesenden Menschen aus, verändert diese Geschichte mitunter ein wenig, um der Magie des Augenblicks besser nachzuspüren …

Antje Horn pflegt mit ihrer Kunst eine etwas aus der Mode gekommene Tradition und entwickelt sie zugleich auf eine sehr berührende Weise weiter. Sie verbindet diese Kunst, wann immer es geht, auch mit sozialem Engagement, für Flüchtlinge, für Opfer von Naturkatastrophen oder einfach nur, indem sie Poesie zu den Mitmenschen bringt. So trägt sie ohne alle Übertreibung zum besseren Verstehen zwischen Menschen bei…

Sep
2
So
Antje Horn erzählt: »Vom Säen und Ernten. Märchen für Erwachsene« in Saalburg-Ebersdorf
Sep 2 um 16:00

Seit einigen Jahren verzaubert Antje Horn mit der uralten Kunst des Geschichtenerzählens. Sie lehrt ihre Zuhörer ganz nebenher, dass sie still sitzen und lauschen können, wenn von anderen Menschen, anderen Kulturen in ganz neuen Zusammenhängen und aus nicht gekannten Perspektiven erzählt wird. Dabei wählt sie jeweils die passende Geschichte für einen Ort, einen Zeitpunkt und die anwesenden Menschen aus, verändert diese Geschichte mitunter ein wenig, um der Magie des Augenblicks besser nachzuspüren …

Antje Horn pflegt mit ihrer Kunst eine etwas aus der Mode gekommene Tradition und entwickelt sie zugleich auf eine sehr berührende Weise weiter. Sie verbindet diese Kunst, wann immer es geht, auch mit sozialem Engagement, für Flüchtlinge, für Opfer von Naturkatastrophen oder einfach nur, indem sie Poesie zu den Mitmenschen bringt. So trägt sie ohne alle Übertreibung zum besseren Verstehen zwischen Menschen bei…

Sep
3
Mo
Sebastian ist krank – Lesebühne in Jena
Sep 3 um 20:00

Jenas junge, beste und einzige monatliche Lesebühne.

 

Wir sind Slam-Poeten, Storyteller, Lyriker, Prosaisten und Ex-Grundschüler.

Wir sind mehrfach mit Preisen und Titeln überschüttete Literaten, die sich an schlechten Wortspielen versuchen. Wir entfesseln mal tosenden Applaus, mal zum Zerreißen gespannte Stille und sind dabei stets mindestens so mittel. Wir sind Jenas junge, beste und einzige monatliche Lesebühne. Wir sind Sebastian ist krank.

Wir? Das sind: Die sagenumwogenen Linn Dittner und Flemming Witt, der legendenumrankte Steve Kußin und der fabelhafte Friedrich Herrmann. Und natürlich Sebastian (Sebastian ist krank). Mit dabei sind wieder Gäste.

 

Sep
6
Do
Vortrag von Dr. Manfred Osten in Weimar
Sep 6 um 18:00

Goethe – der Konfuzius von Weimar. Zur Aktualität des Goetheschen Ostasien-Verständnisses

 

Vortrag von Dr. Manfred Osten, Bonn.

Lesung mit Stefan Bollmann auf Burg Ranis
Sep 6 um 19:30

Das 20. Jahrhundert ist noch kein Jahr alt, da macht sich eine Gruppe junger Aussteiger nach Ascona an den Lago Maggiore auf. Sie gründen den Monte Verità, den Berg der Wahrheit. Ihre Agenda: in der Natur leben, sich vegan ernähren, freier lieben, sich selbst verwirklichen. Schnell verbreitet sich ihr Ruf nach Berlin, München, Genf und St. Petersburg. Erich Mühsam kommt, völlig blank, mit dem schönen Dichter Johannes Nohl im Schlepptau, doch er verträgt das vegetarische Essen nicht. Käthe Kruse tanzt mit ihrem unehelichen Kind an Weihnachten ums Feuer. Hermann Hesse flüchtet sich vor dem Alkohol nach Ascona und gräbt sich in die Erde ein. Marianne Werefkin malt über sechshundert Bilder. Mary Wigman folgt ihrem Lehrer Rudolf von Laban auf den Berg und bringt diesen mit ihrem Tanz an die Sonne zum Beben.

Stefan Bollmann liest aus seinem Buch »Monte Verità 1900 – der Traum vom alternativen Leben beginnt« und erzählt von den Lebensreformern und der faszinierenden Aktualität ihrer Ideen bis heute.

Sep
8
Sa
Gedenkveranstaltung für den Schauspieler und Schriftsteller Hans Lucke in Weimar
Sep 8 um 14:00
Gedenkveranstaltung für den Schauspieler und Schriftsteller Hans Lucke in Weimar @ Capella »Vox coelestis« | Weimar | Thüringen | Deutschland
»Der Platz des Dichters ist immer
zwischen allen Stühlen gewesen«

 

Gedenkveranstaltung für den Schauspieler und Schriftsteller Hans Lucke

 

Wir er­in­nern an den Schau­spie­ler und Schrift­stel­ler Hans Lucke, der am 27. Au­gust 2017 im Alter von 90 Jah­ren in Weimar ver­starb.

  • Mo­dera­ti­on: Frank Qui­litzsch.
  • Musikalisches Rahmenprogramm – Prof. Wolf-Gün­ther Lei­del im­pro­vi­siert über Werke von Ri­chard Strauss (11.6.1864 – 8.9.1949).
  • »Erste Be­geg­nung mit dem Thea­ter« – Wolf­gang Haak liest aus Hans Lu­ckes au­to­bio­gra­phi­schen Auf­zeich­nun­gen.
  • »Die Amei­se, die etwas be­son­de­res sein woll­te« – Le­sung von Paul An­dre­as Frey­er aus un­ver­öf­fent­lich­ten Mär­chen Hans Luckes.
  • »Jud Goe­the« – Wulf Kirs­ten liest aus Hans Lu­ckes gleichnamigen Pro­sa­band.
  • Ver­an­stal­ter: »Vox coeles­tis« Wei­mar e.V., Kul­tur­di­rek­ti­on der Stadt Wei­mar, Li­te­ra­ri­sche Ge­sell­schaft Thü­rin­gen e.V., Thü­rin­ger Li­te­ra­tur­rat e.V.
Sep
13
Do
Vortrag von Dr. Siegfried Seifert in Weimar
Sep 13 um 18:00

»Bewegungen von großer Schönheit« – Wie Lady Hamilton Goethe, Herder und andere in Neapel faszi­nierte. Vortrag von Dr. Siegfried Seifert, Weimar.

Sep
14
Fr
Ettersburger Gespräch mit Jakob Augstein und Jan Fleischhauer
Sep 14 um 19:00

Unter Deutschen: Wie rechts darf, wie links soll man sein?

 

Ettersburger Gespräch mit Jakob Augstein und Jan Fleischhauer.

Moderation Michael Helbing.

Sep
18
Di
Vortrag von Dr. Michael Knoche in Rudolstadt
Sep 18 um 19:30

 

»Tumult im feurigen Gemüte. Goethe und Nicolai im Wortgefecht« – Vortrag von Dr. Michael Knoche.

Sep
21
Fr
Symposion der Paul-Ernst-Gesellschaft anläßlich des 150. Geburtstag von Samuel Lublinski in Weimar
Sep 21 – Sep 23 ganztägig
Symposion der Paul-Ernst-Gesellschaft anläßlich des 150. Geburtstag von Samuel Lublinski in Weimar @ Goethe-Nationalmuseum Weimar | Weimar | Deutschland

Tagungsprogramm

(Änderungen vorbehalten)

 

Freitag, 21.9.2018
vormittags: Neuklassik-Spaziergang in Weimar
Der Treffpunkt wird noch bekanntgegeben bzw. ist er beim Veranstalter zu erfragen.

  • 14.00 Uhr: Begrüßung, Dr. Marco Bastianelli (Perugia)
  • 15.00 Uhr: Prof. Dr. Günter Hartung (Halle): »Samuel Lublinski und Paul Ernst im Verhältnis zu Thomas Mann«
  • 16.00 Uhr: Ralf Gnosa, M.A. (Mönchengladbach): »Der Erzähler Samuel Lublinski und die Neuklassik«
  • 20.00 Uhr: Autorenlesung Ralf Gnosa – »Der Wanderer über dem Nebelmeer«

 

Sonnabend, 22.9.2018

  • 10.00 Uhr: Prof. Dr. Christine Magerski (Zagreb): Neuklassik als Fluchtpunkt aus der Moderne am Beispiel Samuel Lublinski
  • 11.00 Uhr: Prof. Dr. Maurizio Pirro (Bari): Samuel Lublinski als Dramatiker
  • 14.30 Uhr: Mitgliederversammlung
  • 16.00 Uhr: Fabian Wilhelmi, M.A. (Düsseldorf): Das Siegfriedbild in den Nibelungendramen Paul Ernsts und Samuel Lublinskis
  • 17.00 Uhr: Dr. Zoë Ghyselinck (Gent): Episierung im Drama
  • 20.00 Uhr: Lesung aus dem Briefwechsel zwischen Paul Ernst und Samuel Lublinski

 

Sonntag, 23.9.2018

  • 10.00 Uhr: Dr. Christoph Fackelmann (Wien): Ein »Bündnis der wenigen ,Aufrechten’«? Otto Stoessl vermittelt zwischen Ernst, Lublinski und Karl Kraus.
  • 11.00 Uhr: Loreen Sommer, M.A. (Heidelberg): Lublinski und seine Kontroverse mit Arno Holz
Sep
23
So
Weltkindertagsfest mit Hansi von Märchenborn in Neustadt an der Orla
Sep 23 um 14:00

Wer Hansi von Märchenborns Glocke läuten hört, kann sich auf eine spannende Märchenstunde freuen. Hansi erzählt die Abenteuer seine beiden Helden Karlchen und Häschen, dazu Klassiker der Brüder Grimm oder Märchen aus weit entfernten Ländern.

Sep
27
Do
»Ob nicht Natur zuletzt sich doch ergründe…?« – Konferenz zu Schopenhauer in Goethes Weimar
Sep 27 um 18:00 – 21:00

Donnerstag, 27.9.2018
18.00 – 19.30 Uhr
Grußwort des Präsidenten der Goethe-Gesellschaft in Weimar e. V.
Prof. Dr. Jochen Golz

Grußwort des Präsidenten der Schopenhauer-Gesellschaft e. V.
Prof. Dr. Matthias Koßler

Eröffnungsvortrag
Prof. Dr. Günter Oesterle (Gießen)
Urbane Geselligkeit. Johanna Schopenhauer und Johann Wolfgang von Goethe

19.30 Uhr – 21.00 Uhr
Empfang im Foyer des Goethe-National
museums

Gesamtes Tagungsproramm

Sep
28
Fr
»Ob nicht Natur zuletzt sich doch ergründe…?« – Konferenz zu Schopenhauer in Goethes Weimar
Sep 28 um 10:00 – 21:30

Schopenhauers Hauptwerk und die Weimarer Salonkultur
Moderation: Prof. Dr. Lore Hühn (Freiburg i. Br.)

10.00 – 11.00 Uhr
Claudia Häfner (Weimar)
„Ich kann Göthen nicht genug sehen“. Johanna Schopenhauers geselliger Zirkel in Weimar

11.00 – 12.00 Uhr
Prof. Dr. Rolf Selbmann (München)
Nach-Reden. Schopenhauer über Goethe, Goethe über Schopenhauer in Weimar, Thomas Manns „Lotte in Weimar“ und ein Ausblick auf Hans Pleschinskis „Königsallee“

12.00 – 12.30 Uhr
Kaffeepause

12.30 – 13.30 Uhr
Dr. Helmut Hühn (Jena)
Mit den Augen des Geistes. Erkenntnisreflexion bei Goethe und Schopenhauer

13.30 – 15.00 Uhr
Mittagspause

15.00 – 16.00 Uhr
Prof. Dr. Damir Barbari ́c (Zagreb)
Die lebendige Naturanschauung. Goethe und Schopenhauer: Nähe und Ferne

16.00 – 17.30 Uhr
Dr. Thomas Regehly (Offenbach a. M.)
Einführung und Lektüreseminar zur 1. Ausgabe des Hauptwerks, p. 320 – 321 | Thema: „Metaphysik des Schönen“

19.00 – 20.00 Uhr
Eröffnung der Ausstellung „24 Schopenhauer-Cartoons von Olaf Rademacher“ in Anwesenheit des Künstlers Restaurant „Erbenhof“, Brauhausgasse 10 (am Frauenplan)

20.00 Uhr – 21.30 Uhr
Empfang im „Erbenhof“ und geselliges Beisammensein

Gesamtes Tagungsproramm

Sep
29
Sa
»Ob nicht Natur zuletzt sich doch ergründe…?« – Konferenz zu Schopenhauer in Goethes Weimar
Sep 29 um 10:00 – 19:30

Schopenhauers Hauptwerk und die erste Italienreise
Moderation: Dr. Thomas Regehly (Offenbach a. M.)

 

10.00 – 11.00 Uhr
Prof. Dr. Helmut Schanze (Aachen)

Schopenhauers Vorstellung

11.00 – 12.00 Uhr
Dr. Maurizio Morini (Vicenza)
„Ein Ich und Egoismus sind Eins“. Das Hauptwerk und die Frage nach der individuellen Identität

12.00 – 12.30 Uhr
Kaffeepause

12.30 – 13.30 Uhr
Dr. Philipp Höfele (Freiburg i. Br.)
Schopenhauer sive Goethe oder: Der Naturbegriff um 1800

13.30 – 15.00 Uhr
Mittagspause

15.00 – 16.00 Uhr
PD Dr. Harald Tausch (Gießen)
Azzurro. Goethe und Schopenhauer im Licht der Erfahrung der italienischen Landschaft

16.00 – 17.00 Uhr
Dr. Thomas Regehly (Offenbach a. M.)
Lektüreseminar zur 1. Ausgabe des Hauptwerks, p. 440 –441 Thema: „Metaphysik der Sitten“

18.00 – 19.30 Uhr
Jan Kerkmann, M.A. (Freiburg i. Br.)
Workshop „Natur – Schopenhauer und Goethe im Dialog“

Gesamtes Tagungsproramm

»Ein Fest für die Poesie« – in Nordhausen
Sep 29 um 14:00 – 22:00

»Ein Fest für die Poesie« – mit der Literarischen Gesellschaft Thüringen e.V.

 

  • 14:00 Uhr: Eröffnung. Heidelore Kneffel (Förderverein „Dichterstätte Sarah Kirsch“ e.V.) stellt das posthum erschienene Poesiealbum von Sarah Kirsch vor. Kurzlesungen mit Gerald Höfer, Johanna Marie Jakob u.a.
  • 15:15 Uhr: Lesebühnen „LEA“ (Erfurt) und „Sebastian ist krank“ (Jena).
  • Pause
  • 16:45 Uhr: Projekte „In guter Nachbarschaft“ und „Poetryfilmkanal“.
  • Pause
  • 18:30 Uhr: „Edition Muschelkalk“.
  • 19:45 Uhr: Steffen Mensching und Thomas Spaniel lesen aus ihrem Werk.
  • Ende: ca. 21:00 Uhr.

Mit der freundlichen Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei.

Lesung und Vortrag über Sarah Kirsch mit Jörg Trenkner in der Dichterstätte »Sarah Kirsch« in Limlingerode
Sep 29 um 14:30

Der Mediziner Jörg Trenkner stellt den Sarah-Kirsch-Band »La Pagerie«, 1980 in der Deutschen Verlags-Anstalt Stuttgart erschienen, vor und benennt und zeigt bisher Unbekanntes aus der Entstehungszeit des lyrischen Prosabandes, dem ein Aufenthalt der Dichterin in der französische Provence zu Grunde liegt, wo sie Logis in dem Schlösschen »La Pagerie«nahm.

Sep
30
So
»Ob nicht Natur zuletzt sich doch ergründe…?« – Konferenz zu Schopenhauer in Goethes Weimar
Sep 30 um 10:00 – 11:30

10.00 Uhr – 11.30 Uhr
Spaziergang durch Weimar auf den Spuren Johanna Schopenhauers
Leitung: Dr. Siegfried Seifert (Weimar)
(Treffpunkt: vor dem Goethe-Haus am Frauenplan)

Gesamtes Tagungsproramm

Okt
1
Mo
Sebastian ist krank – Lesebühne in Jena
Okt 1 um 20:00

Jenas junge, beste und einzige monatliche Lesebühne.

 

Wir sind Slam-Poeten, Storyteller, Lyriker, Prosaisten und Ex-Grundschüler.

Wir sind mehrfach mit Preisen und Titeln überschüttete Literaten, die sich an schlechten Wortspielen versuchen. Wir entfesseln mal tosenden Applaus, mal zum Zerreißen gespannte Stille und sind dabei stets mindestens so mittel. Wir sind Jenas junge, beste und einzige monatliche Lesebühne. Wir sind Sebastian ist krank.

Wir? Das sind: Die sagenumwogenen Linn Dittner und Flemming Witt, der legendenumrankte Steve Kußin und der fabelhafte Friedrich Herrmann. Und natürlich Sebastian (Sebastian ist krank). Mit dabei sind wieder Gäste.

 

Okt
6
Sa
Lesung & Film mit Jana Huster und Pablo Mattarocci in Gera
Okt 6 um 20:00

»Flüchtige Begegnungen / Sicheres Ankunftsland« – Lesung und Film mit Jana Huster / Pablo Mattarocci.

Es gibt viele Sorten von Ausländern. Wir nennen sie Russen, Österreicher, Flüchtlinge oder Fidschis. An einige haben wir uns gewöhnt. Andere sind neu. Seit zwei Jahren haben sie die Parks und die öffentlichen WLAN-Zonen in Besitz genommen.

Und sie haben alle ein Bild von Deutschland. Vorsichtig gesagt sind es sehr ungewöhnliche Blicke auf unsere hervorragenden Charaktereigenschaften und Bräuche. Woher sollen sie es auch haben? Sie kommen kaum intensiver in Kontakt mit uns. Wie sollen sie es verstehen, dieses Roster-Essen, dieses Maibaumsetzen, diesen distanzierten Umgang von uns Deutschen untereinander? Was denken sie über Spanferkelzubereitung, Silvesterknaller, Weihnachten, Volksfeste mit Bier und Blasmusik? Wie lernen sie unpersönliches Einkaufen und die Regeln der Adipositasprävention, Mülltrennung und Zahnvorsorge?

Jana Huster hat sich schon immer für Außenseiter interessiert. In ihren Büchern Welterklärer I + II hat sie über ihre Begegnungen mit auffälligen Mitbürgern geschrieben. Ihr liebevoller Blick auf Menschen, deren Eigenartigkeiten sie nicht verschweigt, hat viele bezaubert. Krasses Fremdverstehen übte sie bereits, als sie 2014 im Rahmen des Herrmann-Kesten-Stipendiums wochenlang in Nürnberg weilte. Nun wirft sie einen Blick in den Migranten-Spiegel. Wie sehen diese uns?

Vor der Lesung wird der Kurzfilm des Jenaer Filmemachers Pablo Mattarocci „Sicheres Ankunftsland“ zu sehen sein.

Okt
8
Mo
Lesung und Gespräch mit Werner Söllner in Jena
Okt 8 um 19:30

Der Dichter Werner Söllner zu Gast in der Reihe »Die Gunst des Augenblicks – Lyrik der Gegenwart – Thüringer Lesungen und Werkstattgespräche«

Moderation: Helmut Hühn und Nancy Hünger.

 

Werner Söllner, 1951 in Hortia (Rumänien) geboren, studierte in Cluj zunächst ein Jahr lang Physik, dann Germanistik und Anglistik. Von 1976 bis 1982 war er Lektor für deutschsprachige Literatur im Bukarester Kinderbuchverlag Ion Creangă. 1982 siedelte er in die BRD über; seitdem lebt er in Frankfurt am Main. 1991/92 war er Zuger Stadtbeobachter, 1992/93 hielt er die Köln-Düsseldorfer Poetiklesungen, 1993 die Frankfurter Poetikvorlesungen an der Goethe-Universität, 1997 war er Gastdozent am Dartmouth College und am Oberlin College. Seit 2002 war er Leiter desHessischen Literaturforums. Seine Gedichtbände Kopfland. Passagen (1988) und Der Schlaf des Trommlers (1992) sowie auch die meisterhaften Dinescu-Nachdichtungen brachten ihm dauerhaften Ruhm ein. Er ist Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland und gehört dem Verband Deutscher Schriftsteller an. Werner Söllner wurde vielfach ausgezeichnet u. a. mit dem Deutschen Sprachpreis (1989) und der Eugen-Viehof-Ehrengabe (1996).

Zuletzt erschienen: Der Schlaf des Trommlers (1992); Knochenmusik (2015).

Okt
9
Di
Lesung und Gespräch mit Werner Söllner in Erfurt
Okt 9 um 09:51

Der Dichter Werner Söllner zu Gast in der Reihe »Die Gunst des Augenblicks – Lyrik der Gegenwart – Thüringer Lesungen und Werkstattgespräche«

Moderation: Guido Naschert.

 

Werner Söllner, 1951 in Hortia (Rumänien) geboren, studierte in Cluj zunächst ein Jahr lang Physik, dann Germanistik und Anglistik. Von 1976 bis 1982 war er Lektor für deutschsprachige Literatur im Bukarester Kinderbuchverlag Ion Creangă. 1982 siedelte er in die BRD über; seitdem lebt er in Frankfurt am Main. 1991/92 war er Zuger Stadtbeobachter, 1992/93 hielt er die Köln-Düsseldorfer Poetiklesungen, 1993 die Frankfurter Poetikvorlesungen an der Goethe-Universität, 1997 war er Gastdozent am Dartmouth College und am Oberlin College. Seit 2002 war er Leiter desHessischen Literaturforums. Seine Gedichtbände Kopfland. Passagen (1988) und Der Schlaf des Trommlers (1992) sowie auch die meisterhaften Dinescu-Nachdichtungen brachten ihm dauerhaften Ruhm ein. Er ist Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland und gehört dem Verband Deutscher Schriftsteller an. Werner Söllner wurde vielfach ausgezeichnet u. a. mit dem Deutschen Sprachpreis (1989) und der Eugen-Viehof-Ehrengabe (1996).

Zuletzt erschienen: Der Schlaf des Trommlers (1992); Knochenmusik (2015).

Okt
11
Do
Vortrag über Peter Hacks‘ Goethe-Bild in Weimar
Okt 11 um 18:00

»›Goethe, Johann Wolfgang von, Schriftsteller. Es haben sich seit seinem Ableben immer wieder Personen dadurch ateüllig gemacht, daß sie ihn nicht für den besten deutschen Dichter hielten, z.B….‹ – Peter Hacks‘ Goethebild« – Vortrag anläßlich seines 90. Geburtstages (n.n.).

Okt
16
Di
Vortrag von Dr. Reinhard Laube in Weimar
Okt 16 um 18:00

»Goethes Abschied von Alteuropa: Gräber, Gärten und Erinnerungen« – Vortrag von Dr. Reinhard Laube (Weimar).

Okt
17
Mi
Lesung mit Verena Zeltner in der Gemeindebibliothek Marksuhl
Okt 17 um 10:15

»ICE-Zeit – In den Klauen des weißen Drachen Crystal« – Lesung mit Verena Zeltner.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Okt
18
Do
Lesung mit Verena Zeltner in der Stadtbibliothek Auma
Okt 18 um 09:45

»ICE-Zeit – In den Klauen des weißen Drachen Crystal« – Lesung mit Verena Zeltner.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Vortrag von Anna-Maria Enders und Laura Völkel in Weimar
Okt 18 um 17:00

Der Bestand des Deutschen Nationaltheaters im Goethe- und Schiller-Archiv – was können wir für die Erhaltung tun?

Vortrag von Anna-Maria Enders und Laura Völkel.

Lesung mit Gunnar Schade in der Stadt- und Kreisbibliothek Saalfeld
Okt 18 um 19:00

»Weisheit ist keine Bräunungsstufe« – Lesung mit Gunnar Schade.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Okt
19
Fr
Lesung mit Michael Opitz in der Stadtbibliothek Meuselwitz
Okt 19 um 19:00

»Wolfgang Hilbig. Eine Biographie« – Lesung mit Michael Opitz.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Internationale Erzähler zu Gast in der Villa Rosenthal Jena
Okt 19 um 19:30

»Von Zaunhütern und Grenzgängern«. Mit internationalen Erzählern

Das Festival »Narrare« lädt zu einem wahrhaft grenzüberschreitenden Abend ein. Künstler unterschiedlichster Herkunft, verschiedene Kunstsparten und Generationen erzählen »Von Zaunhütern und Grenzgängern« und teilen sich die Bühne. Erleben Sie Erzählkunst, Poetry Slam, Livezeichnen, Musik und genießen Sie das erlesene Getränkeangebot der Outbird-Bar!

Mitwirkende :

Ragnhild A. Mørch studierte in Oslo und London Theaterregie, Theaterwissenschaften, Erzählkunst und Pantomime. Seit 2005 ist sie ausschließlich als Erzählerin tätig. Sehr häufig geht es in ihren Erzählprogrammen um Identität, Vorurteile und kulturelle Zugehörigkeit. Sie erzählt dreisprachig (deutsch, norwegisch, englisch) und ist ein Erlebnis für Auge, Ohr und Herz!

Naceur Charles Aceval stammt aus den algerischen Hochebenen. Er wuchs in den Nomadenzelten der Familie seiner Mutter auf. Diese und seine Großmutter haben ihm die Märchen erzählt, mit denen er seither lebt. Seine Geschichten entstammen der mündlichen Erzähltradition des Maghreb. Seit über 30 Jahren lebt er in Deutschland. Mit seiner warmen Stimme und dem ihm eigenen Charme schlägt er eine Brücke zwischen den Kulturen.

Jürg Steigmeier ist ein Schweizer Urgestein. Unermüdlich recherchiert er alte Schweizer Märchen und Sagen, löst sie von der klassischen Vorlage, transportiert sie ins Heute und lässt Neues entstehen. Jürg ist ein Erzähler, der mit Haut und Haar in eine Geschichte hineinspringt und sie zum Leben erweckt. Seine Geschichten sind nicht neu erfunden, aber immer neu erzählt.

Tanasgol Sabbagh, geboren im Iran, aufgewachsen in Deutschland, ist eine Spoken-Word-Performerin. Seit 2011 ist sie deutschlandweit auf Poetry-Slam-Bühnen unterwegs. Sie beschäftigt sich in ihren Texten oft mit gesellschaftlichen Konflikten, zu denen sie immer einen persönlichen Bezug herstellt. Mit samtweicher Stimme, philosophischem Tiefgang und messerscharfen Pointen zieht sie die Zuhörer in ihren Bann.

Friedrich Herrmann stammt aus Jena und ist seit einiger Zeit Vollzeit-Schauspieler und Slam-Poet. Er ist deutschlandweit auf Poetry Slam-Bühnen unterwegs. In Jena spielt er Improvisationstheater bei der Gruppe »Rababakomplott« und betreibt die Lesebühne »Sebastian ist krank«. Mit Witz und Scharfsinn begeistert er das Publikum. Die Stadt Jena kann stolz auf ihn sein.

Klaus Wegener ist Musiker mit Leib und Seele. Er studierte klassische Klarinette und Jazzsaxophon. Seine musikalischen Aktivitäten führten ihn nach Schweden, Finnland, Russland, Polen, England, Frankreich, Österreich, Schweiz, Italien, Spanien, Griechenland, Ägypten, Malawi, Simbabwe, Brasilien, Mexico und in den Sudan.

Sandra Bach (Sandruschka) ist Livezeichnerin und lebt in Weimar. Sie studierte Kommunikationsdesign und arbeitet freiberuflich als Zeichnerin, Illustratorin und Art-Direktorin. Sandra transportiert Inhalte in Bilder. Dies tut sie schnell, witzig, emotional, sachkundig und zielgruppengerecht. Sie bei der Arbeit zu erleben ist eine wahre Freude. Sandra Bach erstellte das Logo für das Festival »Narrare«.

Tristan Rosenkranz und seine Kollegen versorgen uns an diesem Abend mit erlesenen Getränken. Tristan lebt in Gera. Er ist Autor, Inhaber der Agentur »Outbird«, Verleger, Veranstalter, Herausgeber des Magazins »Outscapes« und zu ausgewählten Veranstaltungen Caterer für internationale Whisky- sowie weitere ausgezeichnete Getränkespezialitäten.

Antje Horn stammt aus Jena. Sie ist Erzählerin mit Leib und Seele und Moderatorin dieses Abends. Bekannt ist sie als Dexelstipendiatin der Stadt Jena, Stipendiatin der Kulturstiftung Thüringen, Initiatorin des Festivals « Narrare » und weiterer Veranstaltungsreihen im Thüringer Raum.

Okt
20
Sa
»Narrare«-Familiennachmittag in Jena
Okt 20 um 15:30

»Das Notenboot«. Der Narrare-Familiennachmittag

Der »Narrare-Familiennachmittag« in der Villa Rosenthal lädt zu einer abenteuerlichen Reise ein. Junge Nachwuchserzähler*innen und Musiker*innen erzählen die Geschichte des Notenbootes, geschrieben von Paula Sauer. Nach der Vorstellung können Boote und Anderes gebastelt und gemalt werden. Es gibt Limo, Kakao und Kuchen.

Mitwirkende: Kinder der Kinder-Musikwerkstatt Jena.

Paula Sauer ist Musikerin, Autorin, Musiktherapeutin, Erzieherin und Gründerin der Kinder.Musikwerkstatt Jena.

Simone Jakob ist Ergotherapeutin mit Herz und Verstand. Sie arbeitet seit vielen Jahren mit Kindern, die « irgendwie anders » sind.

Tristan Rosenkranz ist Autor, Verleger, Veranstalter, Caterer, Initiator der Agentur Outbird und Herausgeber des Magazins Outscapes.

Antje Horn ist Erzählerin und fungierte bei diesem Projekt als Leiterin der Erzählwerkstatt. Sie ist Initiatorin und künstlerische Leiterin des Festivals «Narrare».

Lange Nacht der Geschichten in der Villa Rosenthal in Jena
Okt 20 um 19:30

Die Lange Nacht der Geschichten. Mit internationalen Erzählern

Kann man «Zaunhüter und Grenzgänger» zugleich sein ? Fünf Erzähler*innen aus verschiedenen Ländern erzählen von Torwächtern und Wanderern zwischen den Welten, Stillstand und Bewegung, Bewahrung und Erneuerung, gestern und heute. Für erlesene Getränke sorgt die Outbird-Bar.

Mitwirkende:

Selma Scheele hat Theaterpädagogik und Erzählkunst in Berlin an der Universität der Künste studiert. Sie verzaubert mit ihren lebhaften Erzählungen Groß und Klein. Selma erzählt für jedes Alter und erschafft mit ausdrucksstarker Gestik und Mimik Figuren, plastische Bilder und berührende Momente. Sie erzählt ihre Geschichten in deutscher und türkischer Sprache.

Ragnhild A. Mørch studierte in Oslo und London Theaterregie, Theaterwissenschaften, Erzählkunst und Pantomime. Seit 2005 ist sie ausschließlich als Erzählerin tätig. Sehr häufig geht es in ihren Erzählprogrammen um Identität, Vorurteile und kulturelle Zugehörigkeit. Sie erzählt dreisprachig (deutsch, norwegisch, englisch) und ist ein Erlebnis für Auge, Ohr und Herz !

Naceur Charles Aceval stammt aus den algerischen Hochebenen. Er wuchs in den Nomadenzelten der Familie seiner Mutter auf. Diese und seine Großmutter haben ihm die Märchen erzählt, mit denen er seither lebt. Seine Geschichten entstammen der mündlichen Erzähltradition des Maghreb. Seit über 30 Jahren lebt er in Deutschland. Mit seiner warmen Stimme und dem ihm eigenen Charme schlägt er eine Brücke zwischen den Kulturen.

Jürg Steigmeier ist ein Schweizer Urgestein. Unermüdlich recherchiert er alte Schweizer Märchen und Sagen, löst sie von der klassischen Vorlage, transportiert sie ins Heute und lässt Neues entstehen. Jürg ist ein Erzähler, der mit Haut und Haar in eine Geschichte hineinspringt und sie zum Leben erweckt. Seine Geschichten sind nicht neu erfunden, aber immer neu erzählt.

Antje Horn stammt aus Jena. Sie ist Erzählerin mit Leib und Seele, Herz und Verstand. Bekannt ist sie als Dexelstipendiatin der Stadt Jena, Stipendiatin der Kulturstiftung Thüringen, Initiatorin und künstlerische Leiterin des Festivals « Narrare » und weiterer Veranstaltungsreihen im Thüringer Raum.

Klaus Wegener ist Musiker mit Leib und Seele. Er studierte klassische Klarinette und Jazzsaxophon. Seine musikalischen Aktivitäten führten ihn nach Schweden, Finnland, Russland, Polen, England, Frankreich, Österreich, Schweiz, Italien, Spanien, Griechenland, Ägypten, Malawi, Simbabwe, Brasilien, Mexico und in den Sudan.

Tristan Rosenkranz und seine Kollegen versorgen uns an diesem Abend mit erlesenen Getränken. Tristan lebt in Gera. Er ist Autor, Inhaber der Agentur „Outbird“, Verleger, Veranstalter, Herausgeber des Magazins « Outscapes » und zu ausgewählten Veranstaltungen Caterer für internationale Whisky- sowie weitere ausgezeichnete Getränkespezialitäten.

Okt
22
Mo
Lesung mit Hubert Schirneck in der Stadtbibliothek Hermsdorf
Okt 22 um 09:00

»Verrückte Geschichten« – Lesung mit Hubert Schirneck.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Okt
23
Di
Eine märchenhafte Weltreise mit Hansi von Märchenborn in der Grundschule Bottendorf
Okt 23 um 09:00

»Eine märchenhafte Weltreise – Märchen, Lieder und Instrumente aus aller Welt« mit Hansi von Märchenborn.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Michael Kirchschlager in Hohenleuben
Okt 23 um 09:00

»Emil rettet Thüringen« – Lesung mit Michael Kirchschlager.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Anne Gallinat in der Stadtbibliothek Leinefelde
Okt 23 um 10:00

»Der Prinz als Schweinehirt« – Lesung mit Anne Gallinat.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Ingrid Annel in der Stadtbibliothek Rastenberg
Okt 23 um 10:00

»Mein Thüringen-Buch. Wissensspaß für schlaue Kinder« –  Lesung mit Ingrid Annel.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Susanne Hoffmeister in der Erlebnisbibliothek Großbreitenbach
Okt 23 um 10:00

»Das Geheimnis der alten Mühle« – Lesung mit Susanne Hoffmeister.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Michael Kirchschlager in der Stadtbücherei Weimar
Okt 23 um 19:30

»Serienmörder in der DDR« – Lesung mit Michael Kirchschlager.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Okt
24
Mi
Lesung mit Hubert Schirneck in der Gemeindebibliothek Uhlstädt
Okt 24 um 09:00

»Verrückte Geschichten« – Lesung mit Hubert Schirneck.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

»Märchenhafte Weltreise« mit Hansi von Märchenborn in der Gemeinde- und Kurbibliothek Bad Klosterlausnitz
Okt 24 um 09:30

»Eine märchenhafte Weltreise – Märchen, Lieder und Instrumente aus aller Welt« – mit Hansi von Märchenborn.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Rainer Hohberg in der Stadtbibliothek Bad Tennstedt
Okt 24 um 09:30

»Burgen, Ritter und Gespenster – Sagenreise durch Thüringen« – Lesung mit Rainer Hohberg.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Anne Gallinat in der Stadtbibliothek Eisenach
Okt 24 um 10:00

»Ein Schwanz, ein Huf, zwei Hörnchen« – Lesung mit Anne Gallinat.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Michael Kirchschlager in Mühlhausen
Okt 24 um 10:00

»Emil rettet Thüringen« – Lesung mit Michael Kirchschlager.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Susanne Hoffmeister in der Stadtbibliothek Bad Lobenstein
Okt 24 um 10:00

»Das Geheimniss der alten Mühle« – Lesung mit Susanne Hoffmeister.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Sylvia Weigelt in der Bibliothek Ichtershausen
Okt 24 um 10:30

»Sprache im Wandel der Zeit: Wie sprach man früher, wie entstand unsere heutige Sprache und wie werden wir morgen sprechen« – Lesung mit Sylvia Weigelt.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Märchen für kleine und große Leute mit Andreas vom Rothenbarth in der Stadt- und Kreisbibliothek Zella-Mehlis
Okt 24 um 16:00

»Märchen für kleine und große Leute« – mit dem Märchenerzähler Andreas vom Rothenbarth.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Daniela Danz in der Stadtbibliothek Bleicherode
Okt 24 um 18:30

»Gedichte und Prosa« – Lesung mit Daniela Danz.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Antje Babendererde in der Stadtbibliothek Kölleda
Okt 24 um 19:00

»Wie die Sonne in der Nacht« – Lesung mit Antje Babendererde.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Gunnar Schade in der Bibliothek Langenleuba-Niederhain
Okt 24 um 19:00

»Weisheit ist keine Bräunungsstufe« – Lesung mit Gunnar Schade.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Julia Bruns in der Stadtbibliothek Bad Berka
Okt 24 um 19:30

»Thüringer Teufelswerk« – Lesung mit Julia Bruns.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Okt
25
Do
Fachtag Literatur zum Thema »Literaturvermittlung« im Thüringer Landtag
Okt 25 um 09:00 – 16:30
Fachtag Literatur zum Thema »Literaturvermittlung« im  Thüringer Landtag @ Thüringer Landtag, Raum F 125 | Erfurt | Thüringen | Deutschland

Tagungsmoderation
• Blanka Weber, Journalistin, Moderatorin, Autorin.

09:00 Uhr – 09:30 Uhr
Ankommen / Anmeldung

09:30 Uhr – 09:50 Uhr
Begrüßung
• Christoph Schmitz-Scholemann, Vorsitzender des Thüringer Literaturrates.

Grußwort
• Dr. Babette Winter, Staatssekretärin für Kultur und Europa in der Thüringer Staatskanzlei.

09:50 Uhr – 10:35 Uhr
»Literaturvermittlung im Zeitalter der Digitalisierung«
• Christian Müller, Akademischer Mitarbeiter am Institut für Sprachen an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg.

10:35 Uhr – 11:15 Uhr
»Wer mit Büchern lebt, schafft Lust aufs Lesen«
• Annaluise Erler, Buchhändlerin und Inhaberin der Buchhandlung Findus, Tharandt (Beste Buchhandlung 2017).

11:15 Uhr – 11:30 Uhr
Kaffeepause

11:30 Uhr – 12:30 Uhr
»Digitale Diskurse – Wie sich unsere Debattenkultur verändert«
• Prof. Dr. Harald Welzer, Direktor der gemeinnützigen Stiftung »Futurzwei«, Honorarprofessor für Transformationsdesign an der Europa-Universität Flensburg.

12:30 Uhr – 13:15 Uhr
»Neue Wege der Literaturvermittlung«
• Dr. Guido Naschert, Kurator des internationalen Poetryfilm-Festivals Weimar und Mitherausgeber des »Poetryfilm-Magazins«.

13:15 Uhr – 14:15 Uhr
Mittagspause

14:15 Uhr – 15:15 Uhr
»Urheberrecht und Nutzungsrecht im digitalen Kontext«
• Prof. Dr. Gerhard Pfennig, Rechtsanwalt und Honorarprofessor an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

15:15 – 15:30 Uhr
Kaffeepause

15:30 Uhr – 16:00 Uhr
»Wege kultureller Bildung«– Literaturvermittlung im philosophischen Kontext
• Jürgen Wiebicke, Moderator beim WDR 5, Mitarbeiter des Festivals »phil.cologne«.

16:00 Uhr – 16:30 Uhr
Podium »Vermittlungskonzepte«
• Jürgen Wiebicke, »phil.cologne«.
• Monika Rettig, »Erfurter Herbstlese«.
• Ralf Schönfelder, »Thüringer Literatur- und Autorentage«.
• Andreas in der Au (AIDA), »Highslammer e.V.«.

 

* * *

Anmeldung:

Alle Teilnehmer müssen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mitführen, der für den Zugang zum Thüringer Landtag benötigt wird. Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Unvollständige Anmeldungen können leider nicht berücksichtigt werden.

Anmeldungen bitte unter Angabe des Namens, der Wohnanschrift, der Personaldokumentnummer und dessen Gültigkeitsdatum bis zum 5. Oktober 2018 an den:

Thüringer Literaturrat e.V.
Cranachstraße 47
99423 Weimar
E-Mail: thueringer-literaturrat@gmx.de
Telefon: (03643) 90 87 75 1
Fax: (03643) 90 87 75 2

Lesung mit Astrid Seehaus in der Stadtbibliothek Wiehe
Okt 25 um 09:30

»Ein Drache in Opas Garten« – Lesung mit Astrid Seehaus.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Verena Zeltner in der Stadtbibliothek Wurzbach
Okt 25 um 10:00

»ICE-Zeit – In den Klauen des weißen Drachen Crystal« – Lesung mit Verena Zeltner.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Astrid Seehaus in der Gemeindebibliothek Gerstungen
Okt 25 um 19:00

»Loverboy« – Lesung mit Astrid Seehaus.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Karl-Heinz Großmann in der Stadtbücherei Suhl
Okt 25 um 19:00

»Schweinetreiben« – Krimilesung mit Karl-Heinz Großmann.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Ingrid Annel in der Stadtbibliothek Hildburghausen
Okt 25 um 19:30

»Thüringer Geschichten mit Herz und Humor« – Lesung mit Ingrid Annel.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Okt
26
Fr
Lesung mit Kathrin Groß-Striffler in der Stadtbibliothek Sonneberg
Okt 26 um 19:00

»Der arme Poet« – Lesung mit Kathrin Groß-Striffler.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit André Kudernatsch im Rathaus der Stadt Triptis
Okt 26 um 19:30

»Ich habs im Hermsdorfer Kreuz« – Lesung mit André Kudernatsch.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Okt
27
Sa
Gedichte Günter Kunerts und Grafiken Susanne Theumers in der Dichterstätte »Sarah Kirsch« in Limlingerode
Okt 27 um 14:30

Dichtung und Kunst in Gemeinschaft: Die Gedichte Günter Kunerts und die Grafiken Susanne Theumers

»Kleine Leute, große Leute,
gab es gestern, gibt es heute …«

Dichtung und Kunst in Gemeinschaft: Die Gedichte Günter Kunerts und die Grafiken Susanne Theumers im »Salong Musenbundt«. Der mit Sarah Kirsch befreundete Günter Kunert war es, der Sarah Kirsch auf das Schulhaus in Tielenhemme an der Eider hinwies, das sie von 1983 bis zu ihrem Tod am 5. Mai 2013 bewohnte. Beide Autoren sind den Katzen verbunden, Kunert nähert sich ihnen auch mit Kunstblättern. Susanne Theumer fühlt sich der Dichtkunst sehr nah und schuf Radierungen und Zeichnungen zum  Werk mehrerer Literaten.

mit Eröffnung HausART Nr. 3/2018. Die Künstlerin Susanne Theumer begegnet dem Dichter Günter Kunert, z. B. mit »Späte Zeit« – Originalgrafisches Buch mit 19 Kaltnadelradierungen und einer Einbandradierung zu Gedichten von neun Dichtern, darunter Günter Kunert. / »Am Fließ«- Originalgraphisches Buch mit 13 Radierungen und einer Einbandradierungen zu Gedichten von Günter Kunert.

Märchen mit Andreas vom Rothenbart in der Stadtbibliothek Altenburg
Okt 27 um 15:00

»Märchen für kleine und große Leute« mir dem Märchenerzähler Andreas vom Rothenbarth.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Okt
29
Mo
Puppenspiel und Märchen mit Angela Carl in der Stadt- und Kreisbibliothek Bad Salzungen
Okt 29 um 09:00

Puppenspiel und Märchen mit Angela Carl.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Buchpremiere zur Reformationsdekade in Erfurt
Okt 29 um 11:00

»Luther 2017. Die Reformationsdekade in Thüringen. Dokumentation. Reflexion. Perspektive«

 

Buchpremiere im Evangelischen Augustinerkoster zu Erfurt im Raum »Augustinus« mit den Herausgebern Dr. Annette Seemann, Dr. Thomas A. Seidel und Dr. Thomas Wurzel sowie den Beiträgerinnen und Beiträgern.

Die Publikation wird unterstützt von der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Okt
30
Di
Lesung mit Dietlind Steinhöfel in der Stadtbibliothek Rudolstadt
Okt 30 um 09:00

»Jakob sucht die Himmelsleiter« – Lesung mit Dietlind Steinhöfel.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Elisabeth Dommer in der Gemeindebibliothek Nobitz
Okt 30 um 09:00

»Bonny Wundernuß. Eine außergewöhnliche Freundschaft« – Lesung mit Elisabeth Dommer.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Matthias Biskupek in der Stadtbibliothek Lucka
Okt 30 um 16:00

»Der Rentnerlehrling« – Lesung mit Matthias Biskupek.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Antje Babendererde in Stadtroda
Okt 30 um 19:00

»Wie die Sonne in der Nacht« – Lesung mit Antje Babendererde.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Landolf Scherzer in der Stadtbibliothek Neuhaus am Rennweg
Okt 30 um 19:00

»Buenos días, Cuba« – Lesung mit Landolf Scherzer.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung und Konzert mit Ulf Annel und Jürgen Adlung in der Stadtbibliothek Gotha
Okt 30 um 19:00

Annelsurium mit Boogie drumherum – Lesung und Konzert mit Ulf Annel und Jürgen Adlung.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Nov
2
Fr
Ein hochprozentiger Abend mit Ralf Schönfelder und M. Kruppe in Gera
Nov 2 um 20:00

Die Literarische Destille. Autoren und ihre liebsten Spirituosen. Ein hochprozentiger Abend mit Ralf Schönfelder und M. Kruppe

 

Vier Schriftsteller und ihre liebsten Spirituosen. Heiner Müller schrieb seine apokalyptischen Theatervisionen stets mit einem Glas Whiskey in greifbarer Nähe. Ernest Hemingway entwickelte auf der Basis kubanischen Rums einen eigenen Daiquiri-Cocktail. Wenedikt Jerofejew ging in seiner „Reise nach Petuschki“ auf die berühmteste literarische Sauftour, bei der Unmengen Wodka geleert werden. Malcolm Lowrys „Unter dem Vulkan“ ist der wohl komplexeste Trinkerroman der Literaturgeschichte; der Autor selbst liebte Gin über alles.

M. Kruppe und Ralf Schönfelder sind die literarischen Sommeliers des Abends. Sie lesen aus den Texten der Autoren und erzählen humorvolle und ernste Anekdoten über die vier schreibenden Trinker. Dazu werden edle Schnäpse kredenzt: Whiskey, Rum, Wodka, Gin. Das Publikum ist eingeladen, mitzutrinken!

XVII. Weimarer Lyriknacht
Nov 2 um 20:00

Lyrik und Jazz mit Sylvia Geist, Ulf Stolterfoht und anderen.

Moderation: Nancy Hünger.

Nov
5
Mo
Sebastian ist krank – Lesebühne in Jena
Nov 5 um 20:00

Jenas junge, beste und einzige monatliche Lesebühne.

 

Wir sind Slam-Poeten, Storyteller, Lyriker, Prosaisten und Ex-Grundschüler.

Wir sind mehrfach mit Preisen und Titeln überschüttete Literaten, die sich an schlechten Wortspielen versuchen. Wir entfesseln mal tosenden Applaus, mal zum Zerreißen gespannte Stille und sind dabei stets mindestens so mittel. Wir sind Jenas junge, beste und einzige monatliche Lesebühne. Wir sind Sebastian ist krank.

Wir? Das sind: Die sagenumwogenen Linn Dittner und Flemming Witt, der legendenumrankte Steve Kußin und der fabelhafte Friedrich Herrmann. Und natürlich Sebastian (Sebastian ist krank). Mit dabei sind wieder Gäste.

 

Nov
6
Di
Lesung und Gespräch mit Theresia Prammer in Erfurt
Nov 6 um 19:30

Die Dichterin Theresia Prammer zu Gast in der Reihe »Die Gunst des Augenblicks – Lyrik der Gegenwart – Thüringer Lesungen und Werkstattgespräche«

 

Moderation: Guido Naschert.

THERESIA PRAMMER, geboren 1973, aufgewachsen in Wien, lebt als Essayistin, Veranstalterin (Literatur Lana, Attico), Übersetzerin und Prokuristin in Berlin. Neben Texten zur Gegenwartslyrik und zahlreichen literarischen Übersetzungen ist sie auch als Herausgeberin mehrerer Anthologien und Schwerpunkt-Dossiers etwa zu Pier Paolo Pasolini, Eugenio Montale oder Ghérasim Luca hervorgetreten. Außerdem veröffentlichte sie Bücher zur literarischen Übersetzung und Übersetzungstheorie, u. a.: Lesarten der Sprache. Andrea Zanzotto in deutschen Übersetzungen (2005); Übersetzen. Überschreiben. Einverleiben – Verlaufsformen poetischer Rede (2009); Ricostruzioni (2011). 2018 unterrichtet sie an der Universität für angewandte Kunst Wien. Im kommenden Herbst erscheint im Verlag Peter Engstler eine von ihr betreute Auswahl aus Pier Paolo Pasolinis späten Gedichten.

Zuletzt erschienen: Vom heimlichen Ehrgeiz, ein Bleistift zu sein (Übersetzung Valerio Magrelli, zus. mit Piero Salabé) (2016); Fährten (zus. mit Ann Cotten und Monika Rinck) (2018).

Nov
7
Mi
Märchen mit Angela Carl in der Gemeindebibliothek Dermbach
Nov 7 um 10:00

Angela Carl erzählt Märchen für junge Leute und solche, die jung geblieben sind.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Nov
8
Do
Ein hochprozentiger Abend mit Ralf Schönfelder und M. Kruppe auf Burg Ranis
Nov 8 um 19:30

Die Literarische Destille. Autoren und ihre liebsten Spirituosen. Ein hochprozentiger Abend mit Ralf Schönfelder und M. Kruppe

 

Vier Schriftsteller und ihre liebsten Spirituosen. Heiner Müller schrieb seine apokalyptischen Theatervisionen stets mit einem Glas Whiskey in greifbarer Nähe. Ernest Hemingway entwickelte auf der Basis kubanischen Rums einen eigenen Daiquiri-Cocktail. Wenedikt Jerofejew ging in seiner „Reise nach Petuschki“ auf die berühmteste literarische Sauftour, bei der Unmengen Wodka geleert werden. Malcolm Lowrys „Unter dem Vulkan“ ist der wohl komplexeste Trinkerroman der Literaturgeschichte; der Autor selbst liebte Gin über alles.

M. Kruppe und Ralf Schönfelder sind die literarischen Sommeliers des Abends. Sie lesen aus den Texten der Autoren und erzählen humorvolle und ernste Anekdoten über die vier schreibenden Trinker. Dazu werden edle Schnäpse kredenzt: Whiskey, Rum, Wodka, Gin. Das Publikum ist eingeladen, mitzutrinken!

Nov
10
Sa
Ausstellungseröffnung »Grimms Märchen… und kein Ende – Europäische Kunstmärchen« im Romantikerhaus Jena
Nov 10 um 15:00

»Grimms Märchen… und kein Ende – Europäische Kunstmärchen«

 

Die Ausstellung dokumentiert die Entwicklung vom romantischen Kunstmärchen zum realitätsverbunden Wirklichkeitsmärchen.

Neben und nach den Brüdern Grimm hat es in der europäischen Kulturgeschichte zahlreiche weitere Märchensammler und -dichter gegeben, deren Schöpfungen allerdings eher dem Kunstmärchen als dem Volksmärchen zuzuordnen sind. Dazu gehören am Ende des 18. und zu Beginn des 19. Jahrhunderts Autoren wie Tieck, Brentano, Fouqué oder E.T.A Hoffmann, später Mörike, Hauff oder Storm.

Präsentiert werden zahlreiche Buchausgaben, darunter u.a. Brentanos »Gockel, Hinkel und Gackeleia« in der Erstausgabe von 1838 und historische Ausgaben des 19. Jahrhunderts von Fouqués »Undine«. Gerade in jüngerer Zeit haben Illustratoren die Kunstmärchen für sich entdeckt und phantasievolle Umsetzungen der Stoffe geschaffen. Zu sehen sind in der Ausstellung u.a. die Illustrationen von Jindra Čapek zu Hoffmanns »Der goldne Topf« und Friedrich Hechelmanns Arbeiten zu Mörikes »Die schöne Lau«. Breiten Raum nehmen auch die Illustrationen zu Hauffs Märchen »Das kalte Herz« ein, das die Besucher in der Ausstellung außergewöhnlich inszeniert erleben können …

 

Ausstellungsdauer:
10. November 2018 bis 3. März 2019

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10:00  Uhr – 17:00 Uhr

Nov
13
Di
Literaturland Thüringen – unterwegs in Wolfenbüttel
Nov 13 um 19:00

»Sehnsuchtsort Bibliothek« – Das Literaturland Thüringen stellt sich vor

 

Zwei Autoren aus Weimar präsentieren ihre neuen Bücher: Im Zentrum von Annette Seemanns »Junge Dame regiert in Weimar« steht Herzogin Anna Amalia, geboren in Wolfenbüttel und Namenspatronin der Weimarer Bibliothek. Deren Direktor war Michael Knoche von 1991 bis 2016. In seinem 2018 erschienenen Buch »Die Idee der Bibliothek und ihre Zukunft« nimmt er pointiert und streitbar zu der Frage Stellung, welche Funktionen Bibliotheken in Zeiten des Internets zukommt.

Darüber spricht Wolfgang Haak im Anschluss mit beiden Autoren.

 

Eine Veranstaltung des Thüringer Literaturrates in Kooperation mit der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel. / Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei.

Nov
15
Do
Vortrag von Prof. Dr. Gunther Hirschfelder in Weimar
Nov 15 um 17:00

»Trocknes Brot und saures Bier« – Die Esskultur der Goethezeit zwischen Provinzküche und Weltkost

 

Vortrag von Prof. Dr. Gunther Hirschfelder, Regensburg, zur Ausstellung »Sardellen Salat sehr gut«

Nov
20
Di
Vortrag von Dr. Jutta Eckle in Weimar
Nov 20 um 18:00

»“den Irrthum sich und andern entdecken, heißt rückwärts erfinden“ – Goethes natur-wissenschaftliches Denken in seinen „Maximen und Reflexionen“« – Vortrag von Dr. Jutta Eckle (Weimar).

Nov
22
Do
Goethe und die Deutschen – Goethe-Akademie in Weimar
Nov 22 – Nov 25 ganztägig

Ein Zwischenfall ohne Folgen? Goethe und die Deutschen – Goethe-Akademie der Goethe-Gesellschaft Weimar in Kooperation mit der Thomas-Morus-Akademie Bensberg.

Nov
24
Sa
Gedichte von Inge Müller und Heiner Müller in der Dichterstätte »Sarah Kirsch« in Limlingerode
Nov 24 um 14:30

Gedichte von Inge Müller und Heiner Müller

„Ich will alles von der Welt“ / “Vor meiner Schreibmaschine dein Gedicht …“

Seit 1997 erklingen Gedichte im Dorf, anfangs im Dorfgemeinschaftshaus, in dem auch die Geburtsstunde der „Limlingeröder Diskurse“ stattfand.

Lesung und Gespräch mit Peter Wawerzinek & Florian Günther in Gera
Nov 24 um 20:00

Peter Wawerzinek & Florian Günther zwischen Lesung & Talk

 

Bachmann-Preisträger Peter Wawerzinek, Verfasser so schonungsloser Romane wie „Rabenliebe“ und „Schluckspecht“, in denen er seine Heimkindheit und Alkoholsucht schmerzlich erinnert, trifft auf seinen Freund Florian Günther, Herausgeber der „letzten lesbaren Zeitschrift für Literatur“ „Drecksack“ (Junge Welt) und in dieser Funktion letzten lebenden Vertreter des Social Beats. Beide verleugnen ihren Bezug zur Kunst und Literatur der Straße nicht, beide sind verwurzelt im literarischen Urgrund.

In der Geraer Theaterfabrik werden Peter Wawerzinek und Florian Günther Passagen aus ihren Arbeiten lesen und zwischen den Stücken den ein oder anderen Talk zum Jetzt zwischen Skepsis und Sehnsucht führen.

Nov
30
Fr
Musikalische Lesung mit Thomas Rühmann und Tobias Morgenstern in Krölpa
Nov 30 um 20:00

»Seide« –  Eine Musikalische Lesung mit Thomas Rühmann und Tobias Morgenstern

 

Eine west-östliche Novelle von Alessandro Baricco mit Liedern von Rio Reiser. Eine Geschichte voller Leichtigkeit, Ferne und Musik.

Erzählt wird die sonderbare Reise des Seidenraupenhändlers Hervé Joncour bis ans Ende der Welt. Im Herbst 1861 bricht der südfranzösische Seidenhändler Hervé Joncour auf zu einer beschwerlichen Reise nach Japan, um Seidenraupen zu kaufen. Die Begegnung mit einer rätselhaften Schönheit erlaubt nur heimliche Blicke und eine kurze Botschaft – doch das reicht, um Hervés Leidenschaft zu entfachen. Jahr für Jahr treibt es ihn fortan wieder nach Japan. Doch niemals wird er auch nur die Stimme dieses Mädchens hören. Erst viele Jahre später begreift er das Geschehen.

Der beliebte Schauspieler Thomas Rühmann, bekannt u.a. aus „Tatort“ und „In aller Freundschaft“ liest die Geschichte. Er wird musikalisch begleitet von Tobias Morgenstern.

Dez
3
Mo
Sebastian ist krank – Lesebühne in Jena
Dez 3 um 20:00

Jenas junge, beste und einzige monatliche Lesebühne.

 

Wir sind Slam-Poeten, Storyteller, Lyriker, Prosaisten und Ex-Grundschüler.

Wir sind mehrfach mit Preisen und Titeln überschüttete Literaten, die sich an schlechten Wortspielen versuchen. Wir entfesseln mal tosenden Applaus, mal zum Zerreißen gespannte Stille und sind dabei stets mindestens so mittel. Wir sind Jenas junge, beste und einzige monatliche Lesebühne. Wir sind Sebastian ist krank.

Wir? Das sind: Die sagenumwogenen Linn Dittner und Flemming Witt, der legendenumrankte Steve Kußin und der fabelhafte Friedrich Herrmann. Und natürlich Sebastian (Sebastian ist krank). Mit dabei sind wieder Gäste.

 

Dez
6
Do
Lesekonzert mit Ines Hommann auf Burg Ranis
Dez 6 um 19:30

»Romantische Schauergeschichten« – Lesekonzert mit Ines Hommann

 
Wenn die Tage dunkler werden, lädt die Burg Ranis ein, sich zu gruseln! Die Rezitatorin Ines Hommann präsentiert ein Programm mit Schauergeschichten, dabei wird sie am Klavier begleitet.

Im späten 18. Jahrhundert entdeckte eine junge Generation von Literaten und Künstlern die Nachtseiten der menschlichen Psyche. In deren Folge entstanden Geschichten, die heute zur „schwarzen Romantik“ beziehungsweise zur „Schauerromantik“ zählen. Einige der bekanntesten Vertreter dieser Unterströmung der Romantik sind Heinrich von Kleist, Edgar Allan Poe oder Eleonore von Wallenrod. Umrahmt werden die Geschichten von Liedern, unter anderem von Franz Schubert, Robert Schumann und Fanny Hensel.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/kalender/]