Kalender

Ausstellungen

Aug
3
Fr
ganztägig Ausstellung »›Sardellen Salat se...
Ausstellung »›Sardellen Salat se...
Aug 3 – Dez 16 ganztägig
Handgeschriebene Kochbücher und Speisezettel aus früheren Jahrhunderten haben ihren besonderen Reiz. Sie geben Einblick in die Küchen- und Esskultur im Umkreis der berühmten Dichter und Wissenschaftler und liefern aufschlussreiche Erkenntnisse über die Geschichte der Kochkunst[...]
Sep
3
Mo
ganztägig 170 Jahre Panses Verlag in Weimar
170 Jahre Panses Verlag in Weimar
Sep 3 – Dez 14 ganztägig
170 Jahre Panses Verlag in Weimar @ Druckgraphisches Museum Pavillon Presse | Weimar | Thüringen | Deutschland
Das große, am Straßenrand aufgestellte Schwungrad am Ende der Scherfgasse erinnert noch an das rege industrielle Treiben von Panses Verlag und Druckerei in dieser Weimarer Straße. Zwischen 1848 und 1945 wurden hier Bücher und Zeitungen[...]
Sep
7
Fr
ganztägig Ausstellung »›Wie danke ich Ihne...
Ausstellung »›Wie danke ich Ihne...
Sep 7 – Dez 9 ganztägig
»Wie danke ich Ihnen für Ihr Andenken…« Idee und Alltag in Friedrich Schillers Rudolstädter Umfeld   Sonderausstellung im Graphisches Kabinett zum 230. Jubiläum von Schillers Rudolstädter Sommer in den ehemaligen Wohnräumen der Louise von Lengefeld[...]
ganztägig Ausstellung »gestochen scharf – ...
Ausstellung »gestochen scharf – ...
Sep 7 – Dez 21 ganztägig
Die Ausstellung »gestochen scharf – Kupferstiche von Baldwin Zettl zu Literatur« ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Universitätsbibliothek Erfurt und dem Bilderhaus Krämerbrücke, Erfurt. Susanne Hebecker, die Kuratorin der Ausstellung, wählte aus dem inzwischen immens angewachsenen[...]
Sep
21
Fr
ganztägig Ausstellung »Der Weg in die Revo...
Ausstellung »Der Weg in die Revo...
Sep 21 2018 – Mrz 17 2019 ganztägig
Ausstellung »Der Weg in die Revolution. Soziale Bewegungen in Jena 1869 bis 1918« im Stadtmuseum Jena @ Stadtmuseum Jena | Jena | Thüringen | Deutschland
1869 trifft August Bebel erstmals in Jena ein. Die Saalestadt ist damals noch ein beschauliches „Universitätsdorf“, wie Ernst Haeckel sie liebevoll-ironisch nannte. Die rasante Expansion der Zeiss- und Schottwerke im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts[...]
Okt
10
Mi
ganztägig Ausstellung »Hannes Möller – Bra...
Ausstellung »Hannes Möller – Bra...
Okt 10 2018 – Feb 16 2019 ganztägig
Ausstellung »Hannes Möller – Brandbücher | Aschebücher« in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar
Erstmals wird im Studienzentrum der Herzogin Anna Amalia Bibliothek eine Kunstausstellung gezeigt. Sie bildet den Auftakt für eine Reihe von Wechselausstellungen an diesem außergewöhnlichen Ort. Im Rahmen seines Bibliotheken-Projektes beschäftigt den Künstler Hannes Möller die[...]
Nov
10
Sa
ganztägig Ausstellung »Grimms Märchen… und...
Ausstellung »Grimms Märchen… und...
Nov 10 2018 – Mrz 3 2019 ganztägig
»Grimms Märchen… und kein Ende – Europäische Kunstmärchen« Die Ausstellung dokumentiert die Entwicklung vom romantischen Kunstmärchen zum realitätsverbunden Wirklichkeitsmärchen. Neben und nach den Brüdern Grimm hat es in der europäischen Kulturgeschichte zahlreiche weitere Märchensammler und[...]
Dez
31
Di
ganztägig Dummy
Dummy
Dez 31 2030 – Dez 30 2044 ganztägig
 
Okt
23
Di
Lesung mit Anne Gallinat in Worbis
Okt 23 um 13:00

»Ein Schwanz, ein Huf, zwei Hörnchen« Lesung mit Anne Gallinat

 

Maxis Papa ist verschwunden. Das sagt zumindest Maxis Mutti. Weil Maxi keinen Papa hat, wünscht sie sich ein Haustier. „Unsere Wohnung ist viel zu klein für ein Haustier“, sagt die Mutti.

Doch Maxi entdeckt in Hans Hasenbeins Tierhandlung ein winzig-winzig-kleines Haustier. Es ist so klein, dass Maxi es in ihrer Puppenstube verstecken kann. Doch was muss Maxi entdecken, als sie ihr winziges Haustier das erste Mal baden will? Es hat einen Schwanz, einen Huf und zwei Hörnchen? Was ist das für ein Tier? Ist es überhaupt ein Tier?

Das und welche Abenteuer Maxi mit ihrem kleinen Haustier erlebt, erfährt man in der Erzählung von Anne Gallinat.
Zur Lesung bringt die Autorin kleine, historische Marionetten mit, mit denen die Kinder kleine Szenen aus der Geschichte nachspielen können.

 

Eine gemeinsame Veranstaltung des FBK für Thüringen e.V. mit der Stadtbibliothek Worbis. Gefördert durch die Thüringer Staatskanzlei.

Frida Kahlo-Lesung mit Suzanne von Borsody in Erfurt
Okt 23 um 19:30

Suzanne von Borsody liest Frida Kahlo

Mit ihrer unverwechselbaren sanften und rauen Stimme schenkt die große Schauspielerin Suzanne von Borsody im Zusammenklang mit der Musik des Ensemble AZUL dem „Mythos Kahlo“ eine neue, unverfälschte Dimension.

In Briefen, Gedichten und Tagebucheintragungen lässt sie die große Malerin zu Wort kommen. Es sind intime, offenherzige Bekenntnisse, die von großem Humor und unbändiger Lebensfreude, aber auch von innerer Zerrissenheit zeugen. Frida Kahlo erzählt mit „dem Herz auf der Zunge“. Und die extreme Freiheit ihrer Sprache ist der erste Schritt zur bedingungslosen Aufrichtigkeit. So entsteht ein leidenschaftliches, ein spannendes musikalisch-literarisches Porträt.

Hier kommt die berühmte mexikanische Malerin selbst zu Wort. Und nur sie. Und die fantasiereichen Zeugnisse eines außergewöhnlichen Lebens sind ein Genuss – nicht nur für Frida Kahlo-Fans.

Information zum Kartenkauf
Hugendubel Filiale im Thüringen Park: Nordhäuserstraße 73t, 99091, Erfurt
Mo-Sa: 10.00-20.00 Uhr
Buchhandlung Hugendubel: Anger 62, 99084, Erfurt
Mo-Sa: 9.30–20.00 Uhr
Ticket Shop Thüringen: TA, OTZ, TLZ Pressehäuser/Service-Partner/angeschlossene Tourist Informationen
0361 227 5 227 www.ticketshop-thueringen.de
Herbstlese-Geschäftsstelle: Anger 37, 99084, Erfurt
Mo-Fr: 12.00 – 18.30 Uhr, Sa: 10.00 – 15.00 Uhr
0361 644 123 75 www.herbstlese.de

Lesung mit Beate Weston-Weidemann in Mühlhausen
Okt 23 um 19:30

Beate Weston-Weidemann liest “Partitur der leisen Geräusche”

Beate Weston-Weidemanns Gedichte sind so stille wie beredte Manifeste der Innerlichkeit, sie reden von Zuspruch, vager Zuversicht, von Erwägen und Abschied. Die Autorin und Künstlerin bündelt in der seismischen Expedition »Partitur der leisen Geräusche« ihr lyrisches Werk – nach der schmalen Auswahl »Milchstunde ohne Schwimmlehrer« von 2006 ‒ erstmals in einer umfänglichen Sammlung, deren Schrittfolge zugleich ein chronologisch-emotionales Räderwerk ist.

Beate Weston-Weidemann, geboren 1960 in Eisfeld, lebt und arbeitet in Bad Langensalza. Nach Abitur, Töpferlehre und Studium an der FSU in Jena tätig als freie Autorin, Künstlerin und Kuratorin. 2008 bis 2010 Studienaufenthalt in Südamerika.

Lesung mit Michael Kirchschlager in der Stadtbücherei Weimar
Okt 23 um 19:30

»Serienmörder in der DDR« – Lesung mit Michael Kirchschlager.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Max Goldt in Suhl
Okt 23 um 20:00

»Weltstars im Nadelwald«

»Dass Max Goldts Werk sehr komisch ist, weiß ja nun jeder gute Mensch zwischen Passau und Flensburg. Dass es aber, liest man genau, zum am feinsten Gearbeiteten gehört, was unsere Literatur zu bieten hat, dass es wahre Wunder an Eleganz und Poesie enthält und dass sich hinter seinen trügerischen Gedankenfluchten die genaueste Komposition und eine blendend helle moralische Intelligenz verbergen, entgeht noch immer vielen, die nur aufs Lachen und auf Pointen aus sind. Max Goldt gehört gelesen, gerühmt und ausgezeichnet.« Daniel Kehlmann

»Auf die Unklarheiten in der Systematik der Dinge hinzuweisen ist nur eine der ehrenwerten Aufgaben, denen sich der deutsche Kolumnist Max Goldt verschrieben hat. Kaum einer versteht es so wie Goldt, die vermeintlichen Nebenschauplätze des Lebens ins Auge des Betrachters zu schieben und den heutigen Alltag auf seine Widersprüche und Kuriositäten hin abzutasten.“ Regula Fuchs, Der Bund, Bern (CH)

»Max Goldt schreibt heute das schönste Deutsch aller jüngeren Autoren … Die Heiterkeit und Stille, die diese Sprache ihren Lesern schenkt, liegt nicht nur im Humor; ebenso in einem freundlichen Abstandnehmen von den Aufdringlichkeiten einer Wirklichkeit, an der man sich besser seitlich vorbeidrückt.« Gustav Seibt

Max Goldt, geboren 1958 in Göttingen, lebt in Berlin. Er bildete zusammen mit Gerd Pasemann das Musikduo »Foyer des Arts«, in welchem er eigene Texte deklamierte. Max Goldt hat zusammen mit Katz zehn Comicbände herausgebracht. Er bereist nicht selten den deutschen Sprachraum als Vortragender eigener Texte. U.a. wurde ihm 1997 der Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor verliehen.
www.rowohlt.de www.katzundgoldt.de

Okt
24
Mi
Lesung mit Hubert Schirneck in der Gemeindebibliothek Uhlstädt
Okt 24 um 09:00

»Verrückte Geschichten« – Lesung mit Hubert Schirneck.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

»Märchenhafte Weltreise« mit Hansi von Märchenborn in der Gemeinde- und Kurbibliothek Bad Klosterlausnitz
Okt 24 um 09:30

»Eine märchenhafte Weltreise – Märchen, Lieder und Instrumente aus aller Welt« – mit Hansi von Märchenborn.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Rainer Hohberg in der Stadtbibliothek Bad Tennstedt
Okt 24 um 09:30

»Burgen, Ritter und Gespenster – Sagenreise durch Thüringen« – Lesung mit Rainer Hohberg.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Anne Gallinat in der Stadtbibliothek Eisenach
Okt 24 um 10:00

»Ein Schwanz, ein Huf, zwei Hörnchen« – Lesung mit Anne Gallinat.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Michael Kirchschlager in Mühlhausen
Okt 24 um 10:00

»Emil rettet Thüringen« – Lesung mit Michael Kirchschlager.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Susanne Hoffmeister in der Stadtbibliothek Bad Lobenstein
Okt 24 um 10:00

»Das Geheimniss der alten Mühle« – Lesung mit Susanne Hoffmeister.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Sylvia Weigelt in der Bibliothek Ichtershausen
Okt 24 um 10:30

»Sprache im Wandel der Zeit: Wie sprach man früher, wie entstand unsere heutige Sprache und wie werden wir morgen sprechen« – Lesung mit Sylvia Weigelt.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Märchen für kleine und große Leute mit Andreas vom Rothenbarth in der Stadt- und Kreisbibliothek Zella-Mehlis
Okt 24 um 16:00

»Märchen für kleine und große Leute« – mit dem Märchenerzähler Andreas vom Rothenbarth.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Vortrag zum Thema »Open Access und die Governance von Forschungsinfrastruktur« von Dr. Benedikt Fecher in Weimar
Okt 24 um 18:00

Anlässlich der Internationalen Open Access Week 2018 lädt das Hochschulbibliothekszentrum Weimar herzlich zum Vortrag »Open Access und die Governance von Forschungsinfrastruktur« von Dr. Benedikt Fecher, Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) Berlin, ein.

Prof. Dr. Jutta Emes, Vizepräsidentin für Internationalisierung und Digitalisierung der Bauhaus-Universität Weimar, wird in den Abend einführen.

Die Veranstaltung wird vom Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft (TMWWDG) gefördert.

 
In der aktuellen Debatte um Open Access wird die Frage nach dem Zugang zu wissenschaftlicher Literatur zumeist als Lizenzproblem behandelt. Mit Blick auf die Geschichte des wissenschaftlichen Publizierens und aktuelle Initiativen – wie beispielsweise die DEAL-Verhandlungen oder Plan S – wird allerdings deutlich, dass Open Access vorrangig eine Frage nachhaltiger Forschungsinfrastrukturen ist. Fecher zeigt in seinem Vortrag, dass Open Science eng mit dem wissenschaftlichen Autonomieanspruch verbunden und damit definitiv eine Aufgabe der Wissenschaftsgovernance ist.

 

Dr. Benedikt Fecher leitet das Forschungsprogramm “Lernen, Wissen, Innovation” am Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG). Er ist Mitherausgeber des Blogjournals “Elephant in the lab” und Teil des Editorial Boards des Open-Access-Journals “Publications”. Fecher forscht zu Fragen der Governance von Wissenschaft und Innovation, insbesondere mit den Themen Impact und Third Mission, Open Science / Open Access und Forschungsinfrastrukturen.

Vortrag Dr. Olaf Fritsche in Gotha
Okt 24 um 18:15

Vortrag Dr. Olaf Fritsche – Gibt es Geisterschiffe wirklich?

 

Auch wenn Gotha nicht am Meer liegt, lässt sich hier feinstes Seemannsgarmn spinnen. In den auf Schloss Friedenstein bewahrten frühneuzeitlichen Kartenwerken bevölkern Seeungeheuer, Geisterschiffe und Seejungfrauen die Weltmeere.

Was ist dran an diesen Geschichten? Wer glaubt schon an Seemannsgarn? An Geisterschiffe, Riesenkraken und Monsterwellen? Sind doch alles nur Mythen, oder? Machen Sie sich auf eine Überraschung gefasst! Olaf Fritsche nimmt Sie mit auf eine Entdeckungsreise zu dem wahren Kern hinter den gruseligen Geschichten. Zu Phantomschiffen, die aus dem Nichts erscheinen und ebenso plötzlich wieder verschwinden. Zu Kalmaren, die mit ihren Armen bis in die Masten der Schiffe greifen könnten. Zu Meerjungfrauen, deren Existenz angeblich von der Regierung geheim gehalten wird. Zu Wellen, die so hoch sind, dass sie ganze Ozeanriesen verschlucken können. Und zu den wahren Geheimnissen hinter dem Bermudadreieck und dem sagenumwobenen Atlantis.

Dr. rer. nat. Olaf Fritsche ist Biologe und Wissenschaftsjournalist. Als Verfasser zahlreicher Kinder-, Jugend- und Sachbücher vermittelt er komplexe naturwissenschaftliche Themen auf verständliche und unterhaltsame Weise.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche des Deutschen Bibliotheksverbandes (dbv) „Netzwerk Bibliothek“ statt und wird unterstützt vom Landratsam des Landkreises Gotha.

Lesung mit Daniela Danz in der Stadtbibliothek Bleicherode
Okt 24 um 18:30

»Gedichte und Prosa« – Lesung mit Daniela Danz.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Antje Babendererde in der Stadtbibliothek Kölleda
Okt 24 um 19:00

»Wie die Sonne in der Nacht« – Lesung mit Antje Babendererde.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Gunnar Schade in der Bibliothek Langenleuba-Niederhain
Okt 24 um 19:00

»Weisheit ist keine Bräunungsstufe« – Lesung mit Gunnar Schade.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Eva Carino in Erfurt
Okt 24 um 19:30

Der Politische Salon mit Eva Corino: Das Nacheinander-Prinzip

In den vergangenen fünfzig Jahren hat sich die Lebenserwartung von Frauen um 15 Jahre verlängert. Warum aber hetzen sie trotz ihrer gewonnenen Zeit immer schneller durchs Leben? Weil auch die Erwartung an sie gestiegen ist, nur leider auf ein ungesundes Maß, denn Frauen sollen heute von Kindererziehung über Karriere bis zum sozialen Engagement alles gleichzeitig liefern und beherrschen.

Eva Corino beschreibt an konkreten Beispielen die Gefahren dieses überfordernden Lebensmodells sowie seine Alternativen. Dir Autorin liest aus ihrem Buch und diskutiert mit dem Familiensoziologen Hans Bertram.

Moderation: Blanka Weber (Freie Journalistin)

In Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung/Landesbüro Thüringen

Information zum Kartenkauf
Hugendubel Filiale im Thüringen Park: Nordhäuserstraße 73t, 99091, Erfurt
Mo-Sa: 10.00-20.00 Uhr
Buchhandlung Hugendubel: Anger 62, 99084, Erfurt
Mo-Sa: 9.30–20.00 Uhr
Ticket Shop Thüringen: TA, OTZ, TLZ Pressehäuser/Service-Partner/angeschlossene Tourist Informationen
0361 227 5 227 www.ticketshop-thueringen.de
Herbstlese-Geschäftsstelle: Anger 37, 99084, Erfurt
Mo-Fr: 12.00 – 18.30 Uhr, Sa: 10.00 – 15.00 Uhr
0361 644 123 75 www.herbstlese.de

Lesung mit Julia Bruns in der Stadtbibliothek Bad Berka
Okt 24 um 19:30

»Thüringer Teufelswerk« – Lesung mit Julia Bruns.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Vernissage der Ausstellung von Andreas Berner und Paul-Celan-Lesung mit Lysann Schläfke in Jena
Okt 24 um 19:30

»Die Liebe: zwangsjackenschön«

Vernissage der Ausstellung von Andreas Berner.

Lysann Schläfke liest Gedichte von Paul Celan.

Mit Musik von Zuzanna Sosnowska (Cello).

 

Paul Celans Gedichte faszinieren: ihre Komposition und sprachlichen Neubildungen, ebenso wie das Geflecht aus historischen, literarischen, religiösen Daten, auf die sie verweisen. Wir begegnen darin der Trauer um die in der Shoa Ermordeten und wir begegnen der Frage nach Schuld. Wir begegnen auch dem Menschen Paul Celan, mit seiner Biographie, die getränkt ist von den traumatischen Erfahrungen des 20. Jahrhunderts, daneben seiner Erfahrung von Liebe und Glück, Enttäuschung und Einsamkeit.
Die Ausstellung zeigt Materialdrucke und Federzeichnungen von Andreas Berner. Die Arbeiten entstanden unter dem Einfluss von 17 Gedichten Paul Celans, sie sind jedoch keine Illustrationen: sie sind Assoziationen.

DIE HOCHWELT – verloren, die Wahnfahrt, die Tagfahrt. DIE SPUR EINES BISSES im Nirgends. BILDER entnarbte Leiber. DIE HOCHWELT – verloren, die Wahnfahrt, die Tagfahrt.
So beginnen einige der Gedichte Paul Celans, die Andreas Berner zu seinen Materialdrucken und Federzeichnungen inspiriert haben. Die Gedichte stammen aus den Bänden „Fadensonnen“, „Atemwende“ und „Lichtzwang“. Zur Vernissage der Ausstellung wird die Schauspielerin Lysann Schläfke die Gedichte Paul Celans lesen. Dazu wird sie von Zuzanna Sosnowska am Cello begleitet.
Die Rechte an den Gedichten von Paul Celan liegen beim Suhrkamp Verlag.

Lesung und Film mit Adriana Altaras in Suhl
Okt 24 um 20:00

Die Ich-Erzählerin dieses Romans heißt Adriana Altaras und sie erzählt mit hinreißender Tragikomik von den Absurditäten des Theateralltags, von einer unverhofften Familienzusammenführung und davon, warum die Shoah, die Tragödie des 20. Jahrhunderts, das Epizentrum ihres Schaffens ist. Adriana Altaras liebt es zu inszenieren – Opern, Theaterstücke, Komödien, Tragödien. Doch eines stellt sie immer wieder fest: Man muss Opfer dafür bringen. Wochenlang in der deutschen Einöde vor Anker gehen, das Heimweh in Süßsauer-Soße beim lokalen Chinesen ertränken, zweiundvierzig Namen und Lebensgeschichten binnen vierundzwanzig Stunden auswendig lernen, Zungenküsse auf der Bühne verbieten und gegebenenfalls den Inspizienten aus dem Schnürboden befreien. Ein mitreißendes und anrührendes Buch von tiefster Menschlichkeit.

Adriana Altaras wurde 1960 in Zagreb geboren, lebte ab 1964 in Italien, später in Deutschland. Sie studierte Schauspiel in Berlin und New York, spielte in Film- und Fernsehproduktionen (u.a. »Alles auf Zucker«) und inszeniert seit den Neunzigerjahren an Schauspiel- und Opernhäusern. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Bundesfilmpreis, den Theaterpreis des Landes Nordrhein-Westfalen und den Silbernen Bären für schauspielerische Leistungen. 2012 erschien ihr Bestseller »Titos Brille«. 2014 folgte »Doitscha – Eine jüdische Mutter packt aus«, 2017 »Das Meer und ich waren im besten Alter«. Adriana Altaras lebt mit ihrer Familie in Berlin.

www.altaras.eu

Okt
25
Do
Fachtag Literatur zum Thema »Literaturvermittlung« im Thüringer Landtag
Okt 25 um 09:00 – 16:30
Fachtag Literatur zum Thema »Literaturvermittlung« im  Thüringer Landtag @ Thüringer Landtag, Raum F 125 | Erfurt | Thüringen | Deutschland

Tagungsmoderation
• Blanka Weber, Journalistin, Moderatorin, Autorin.

09:00 Uhr – 09:30 Uhr
Ankommen / Anmeldung

09:30 Uhr – 09:50 Uhr
Begrüßung
• Christoph Schmitz-Scholemann, Vorsitzender des Thüringer Literaturrates.

Grußwort
• Dr. Babette Winter, Staatssekretärin für Kultur und Europa in der Thüringer Staatskanzlei.

09:50 Uhr – 10:35 Uhr
»Literaturvermittlung im Zeitalter der Digitalisierung«
• Christian Müller, Akademischer Mitarbeiter am Institut für Sprachen an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg.

10:35 Uhr – 11:15 Uhr
»Wer mit Büchern lebt, schafft Lust aufs Lesen«
• Annaluise Erler, Buchhändlerin und Inhaberin der Buchhandlung Findus, Tharandt (Beste Buchhandlung 2017).

11:15 Uhr – 11:30 Uhr
Kaffeepause

11:30 Uhr – 12:30 Uhr
»Digitale Diskurse – Wie sich unsere Debattenkultur verändert«
• Prof. Dr. Harald Welzer, Direktor der gemeinnützigen Stiftung »Futurzwei«, Honorarprofessor für Transformationsdesign an der Europa-Universität Flensburg.

12:30 Uhr – 13:15 Uhr
»Neue Wege der Literaturvermittlung«
• Dr. Guido Naschert, Kurator des internationalen Poetryfilm-Festivals Weimar und Mitherausgeber des »Poetryfilm-Magazins«.

13:15 Uhr – 14:15 Uhr
Mittagspause

14:15 Uhr – 15:15 Uhr
»Urheberrecht und Nutzungsrecht im digitalen Kontext«
• Prof. Dr. Gerhard Pfennig, Rechtsanwalt und Honorarprofessor an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

15:15 – 15:30 Uhr
Kaffeepause

15:30 Uhr – 16:00 Uhr
»Wege kultureller Bildung«– Literaturvermittlung im philosophischen Kontext
• Jürgen Wiebicke, Moderator beim WDR 5, Mitarbeiter des Festivals »phil.cologne«.

16:00 Uhr – 16:30 Uhr
Podium »Vermittlungskonzepte«
• Jürgen Wiebicke, »phil.cologne«.
• Monika Rettig, »Erfurter Herbstlese«.
• Ralf Schönfelder, »Thüringer Literatur- und Autorentage«.
• Andreas in der Au (AIDA), »Highslammer e.V.«.

 

* * *

Anmeldung:

Alle Teilnehmer müssen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mitführen, der für den Zugang zum Thüringer Landtag benötigt wird. Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Unvollständige Anmeldungen können leider nicht berücksichtigt werden.

Anmeldungen bitte unter Angabe des Namens, der Wohnanschrift, des Geburtsdatums und ggf. der Institution  bis zum 20. Oktober 2018 an den:

Thüringer Literaturrat e.V.
Cranachstraße 47
99423 Weimar
E-Mail: thueringer-literaturrat@gmx.de
Telefon: (03643) 90 87 75 1
Fax: (03643) 90 87 75 2

Lesung mit Astrid Seehaus in der Stadtbibliothek Wiehe
Okt 25 um 09:30

»Ein Drache in Opas Garten« – Lesung mit Astrid Seehaus.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Verena Zeltner in der Stadtbibliothek Wurzbach
Okt 25 um 10:00

»ICE-Zeit – In den Klauen des weißen Drachen Crystal« – Lesung mit Verena Zeltner.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Astrid Seehaus in der Gemeindebibliothek Gerstungen
Okt 25 um 19:00

»Loverboy« – Lesung mit Astrid Seehaus.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Karl-Heinz Großmann in der Stadtbücherei Suhl
Okt 25 um 19:00

»Schweinetreiben« – Krimilesung mit Karl-Heinz Großmann.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Ingrid Annel in der Stadtbibliothek Hildburghausen
Okt 25 um 19:30

»Thüringer Geschichten mit Herz und Humor« – Lesung mit Ingrid Annel.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Landolf Scherzer in Bad Liebenstein
Okt 25 um 19:30

»Buenos dias, Kuba- Reise durch ein Land im Umbruch«
Lesung mit Landolf Scherzer

 

Landolf Scherzer hat bei Reisen den Zufall auf seiner Seite. Kaum ist er auf Kuba, stirbt Fidel Castro, und er erlebt er ein Land im Ausnahmezustand. Um so drängender wird die Frage, wie die Ideale der Revolution in der Gegenwart bestehen.
Wer in Kuba viel fragt, dem wird wenig erlaubt, lernt Scherzer schon am ersten Tag in Havanna. Also macht er es bei seinen Recherchen wie die Kubaner, er geht Umwege und improvisiert. Jede Busfahrt, jeder Einkauf, jeder Spaziergang beschert ihm überraschende Begegnungen und Lebensberichte. Er bewundert, wie unkonventionell die Kubaner den problematischen Alltag meistern und wie ungebrochen der Stolz auf die Revolution und ihre Errungenschaften ist. Aber mit Schlitzohrigkeit und Optimismus allein lassen sich die Konflikte, die die Öffnung Kubas mit sich bringt, nicht lösen. Was also muss bewahrt, was soll verändert werden? (Aufbau-Verlag)

Vortrag von Martin Stiebert über Ilse Aichinger in Jena
Okt 25 um 19:30

»Unglaubwürdige Reisen. Ilse Aichinger zum Gedächtnis« – Vortrag von Martin Stiebert.

Lesung mit Karsten Brensing in Erfurt
Okt 25 um 20:15

Karsten Brensing: Die Sprache der Tiere. Wie wir einander besser verstehen
Das neue Buch von Bestseller-Autor Karsten Brensing (“Das Mysterium der Tiere”)

Mit Tieren sprechen: Geht das überhaupt? Ist es wirklich möglich, die uralte Menschheitssehnsucht, dass Mensch und Tier einander verstehen, zu verwirklichen?

Karsten Brensing kennt die Antwort, und seit wir wissen, dass Meisen in Sätzen reden, Delfine eine komplizierte Grammatik sicher anwenden können und manche Tierarten 300 und mehr Vokabeln beherrschen, erscheint fast alles möglich. Nach der Lektüre dieses Buches werden Sie Tiere besser verstehen, und wenn Sie richtig kommunizieren, werden Sie auch besser verstanden.

Die Zeiten der brutalen Ausbeutung unserer tierischen Mitbewohner dieses Erdballs müssen vorbei sein, die Zeiten eines fairen Miteinanders müssen beginnen. Warum? Weil wir es heute besser wissen!

Information zum Kartenkauf
Hugendubel Filiale im Thüringen Park: Nordhäuserstraße 73t, 99091, Erfurt
Mo-Sa: 10.00-20.00 Uhr
Buchhandlung Hugendubel: Anger 62, 99084, Erfurt
Mo-Sa: 9.30–20.00 Uhr
Ticket Shop Thüringen: TA, OTZ, TLZ Pressehäuser/Service-Partner/angeschlossene Tourist Informationen
0361 227 5 227 www.ticketshop-thueringen.de
Herbstlese-Geschäftsstelle: Anger 37, 99084, Erfurt
Mo-Fr: 12.00 – 18.30 Uhr, Sa: 10.00 – 15.00 Uhr
0361 644 123 75 www.herbstlese.de

Okt
26
Fr
Lesung mit Kathrin Groß-Striffler in der Stadtbibliothek Sonneberg
Okt 26 um 19:00

»Der arme Poet« – Lesung mit Kathrin Groß-Striffler.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Robert Prosser und Niklas L. Niskate in Erfurt
Okt 26 um 19:00

Leseperformances von Robert Prosser und Niklas L. Niskate aus Österreich.

Lesung mit André Kudernatsch im Rathaus der Stadt Triptis
Okt 26 um 19:30

»Ich habs im Hermsdorfer Kreuz« – Lesung mit André Kudernatsch.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Petra Reichling in Erfurt
Okt 26 um 19:30

Petra Reichling: Tatort Schulhof

Warum Schulen kein geschützter Raum mehr für unsere Kinder sind – Eine Kommissarin schlägt Alarm

Jugendliche bestehlen ihre Mitschüler, mobben, verletzen und vergewaltigen sie. Das Erschütternde: Von Kriminalität ist fast jede Schule betroffen, unabhängig von der Schulform oder dem sozialen Hintergrund der Kinder. Eltern, Lehrer und Schulleiter sind oft überfordert oder sehen weg. Die Opfer werden allein gelassen und leiden im Stillen.

Kriminalkommissarin Petra Reichling legt den Finger in die Wunde. Anhand von schockierenden Fallgeschichten enthüllt sie das Ausmaß dessen, was fast täglich auf unseren Schulhöfen passiert. Sie analysiert, woher die Gewalt kommt und warum sie zunimmt, und sie stellt klare Forderungen an Eltern, Lehrer, Schulleiter und die Politik.

Petra Reichling ist eine gefragte Referentin zum Thema Kriminalität an Schulen und spricht u.a. auf Tagungen von Lehrerverbänden und auf Schulleiterkongressen.

Information zum Kartenkauf
Hugendubel Filiale im Thüringen Park: Nordhäuserstraße 73t, 99091, Erfurt
Mo-Sa: 10.00-20.00 Uhr
Buchhandlung Hugendubel: Anger 62, 99084, Erfurt
Mo-Sa: 9.30–20.00 Uhr
Ticket Shop Thüringen: TA, OTZ, TLZ Pressehäuser/Service-Partner/angeschlossene Tourist Informationen
0361 227 5 227 www.ticketshop-thueringen.de
Herbstlese-Geschäftsstelle: Anger 37, 99084, Erfurt
Mo-Fr: 12.00 – 18.30 Uhr, Sa: 10.00 – 15.00 Uhr
0361 644 123 75 www.herbstlese.de

Okt
27
Sa
Ausstellungsführung mit Dr. Daniela Danz auf der Heidecksburg in Rudolstadt
Okt 27 um 10:00

Führung durch die Ausstellung »Wie danke ich Ihnen für Ihr Andenken – Idee und Alltag in Friedrich Schillers Rudolstädter Umfeld« auf der Heidecksburg mit Dr. Daniela Danz.

Die erhaltenen materiellen Zeugnisse Schillers und seines Umfeldes vermitteln heute nicht nur eine Kultur des Sinnlichen, sie sind zugleich eine wichtige Quelle für die historische Forschung. Die in Rudolstadt befindliche Sammlung, die in den letzten Jahren um bisher nicht ausgestellte Schenkungen erweitert wurde, wird durch Leihgaben ergänzt, die facettenhaft die Alltagskultur der Schiller-Familie spiegeln.

Treffpunkt: Museumskasse Heidecksburg.

Kreatives Schreiben im Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt
Okt 27 um 11:00 – 17:00

»Stielobst und Stilblüten«

Kreatives Schreiben mit Anke Engelmann (Büro für angewandte Poesie).

Nüchterne Prosa und barockes Amtsdeutsch: Stil ist diesmal das Thema und wir ergründen die ganz Großen, Thomas Mann, Siegfried Lenz, Hertha Müller und das Jobcenter. An welchen Stellschrauben lässt sich Stil regeln? Verben? Adjektive? Metaphern? Hauptsätze, Nebensätze, lange Sätze, kurze Sätze? Merke: Auch schlechter Stil kann eine Kunst sein, man muss ihn nur bewusst einsetzen. Darin üben wir uns.

Gedichte Günter Kunerts und Grafiken Susanne Theumers in der Dichterstätte »Sarah Kirsch« in Limlingerode
Okt 27 um 14:30

Dichtung und Kunst in Gemeinschaft: Die Gedichte Günter Kunerts und die Grafiken Susanne Theumers

»Kleine Leute, große Leute,
gab es gestern, gibt es heute …«

Dichtung und Kunst in Gemeinschaft: Die Gedichte Günter Kunerts und die Grafiken Susanne Theumers im »Salong Musenbundt«. Der mit Sarah Kirsch befreundete Günter Kunert war es, der Sarah Kirsch auf das Schulhaus in Tielenhemme an der Eider hinwies, das sie von 1983 bis zu ihrem Tod am 5. Mai 2013 bewohnte. Beide Autoren sind den Katzen verbunden, Kunert nähert sich ihnen auch mit Kunstblättern. Susanne Theumer fühlt sich der Dichtkunst sehr nah und schuf Radierungen und Zeichnungen zum  Werk mehrerer Literaten.

mit Eröffnung HausART Nr. 3/2018. Die Künstlerin Susanne Theumer begegnet dem Dichter Günter Kunert, z. B. mit »Späte Zeit« – Originalgrafisches Buch mit 19 Kaltnadelradierungen und einer Einbandradierung zu Gedichten von neun Dichtern, darunter Günter Kunert. / »Am Fließ«- Originalgraphisches Buch mit 13 Radierungen und einer Einbandradierungen zu Gedichten von Günter Kunert.

Märchen mit Andreas vom Rothenbart in der Stadtbibliothek Altenburg
Okt 27 um 15:00

»Märchen für kleine und große Leute« mir dem Märchenerzähler Andreas vom Rothenbarth.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Antje Wagner
Okt 27 um 17:00

Antje Wagner: Hyde

Seit sie denken kann, ist Hyde Katrinas Zuhause gewesen. Hier ist sie aufgewachsen, mit ihrer Schwester Zoe und ihrem Vater. Jetzt ist Hyde verschwunden – und Katrina auf sich allein gestellt. Von dem, was geschehen ist, weiß sie nur noch Bruchstücke. Als sie beginnt, ein verfallenes Haus zu renovieren, mit dem sie sich auf seltsame Weise verbunden fühlt, führt sie dies auf die Spur eines ungeheuren Geheimnisses. Ist sie überhaupt diejenige, die sie glaubt zu sein?

Brillant und mit großem Gespür für ihre Figuren lässt Antje Wagner aus dem Alltäglichen das Unheimliche erwachsen, dessen Faszination sich niemand entziehen kann.

Antje Wagner war 2006 als Stadtschreiberin in Erfurt. Wir freuen uns aufs Wiedersehen!

Information zum Kartenkauf
Hugendubel Filiale im Thüringen Park: Nordhäuserstraße 73t, 99091, Erfurt
Mo-Sa: 10.00-20.00 Uhr
Buchhandlung Hugendubel: Anger 62, 99084, Erfurt
Mo-Sa: 9.30–20.00 Uhr
Ticket Shop Thüringen: TA, OTZ, TLZ Pressehäuser/Service-Partner/angeschlossene Tourist Informationen
0361 227 5 227 www.ticketshop-thueringen.de
Herbstlese-Geschäftsstelle: Anger 37, 99084, Erfurt
Mo-Fr: 12.00 – 18.30 Uhr, Sa: 10.00 – 15.00 Uhr
0361 644 123 75 www.herbstlese.de

Lesung mit Joachim Radkau in Rudolstadt
Okt 27 um 19:30

Joachim Radkau liest aus »Geschichte der Zukunft − Prognosen, Visionen, Irrungen in Deutschland von 1945 bis heute«

Ob Bildungskatastrophe, Waldsterben, Atomkraft oder Energiewende − Joachim Radkau, emeritierter Professor für Neuere Geschichte an der Universität Bielefeld, durchpflügt die Zukunftshoffnungen der jüngsten Geschichte heiter, überraschungsreich und kunstfertig. Hoffnungen und Ängste, Prognosen und Visionen, fatale Irrtümer und unerwartete Wendungen: Im Rückblick staunt man, wie sicher wir zu wissen glauben, was auf uns zukommt. Ein ungewöhnlicher Blick auf die deutsche Geschichte von einem der originellsten Historiker unserer Tage.

Eine Veranstaltung des Schillerhauses Rudolstadt in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen.

Theaterstück »Kassandra« nach Christa Wolf in Jena
Okt 27 um 19:30

Das Turmalin-Theater ist bundesweit für seine herausragenden Solo-Inszenierungen bekannt.
Die Schauspielerin Cornelia Gutermann-Bauer macht in der Figur der „KASSANDRA“ eine über dreitausendjährige Geschichte beeindruckend sichtbar.
Als Kriegsbeute des Griechenkönigs Agamemnon erinnert sich Kassandra an die Ereignisse um den Krieg in Troja, an ihre Bemühungen in dieser Vorkriegs- und Kriegszeit als Mensch, als Frau zu leben.
Die behütete Königstochter glaubte sich glücklich, bis allmählich feine Risse das Bild des Königshauses fragwürdig erscheinen lassen. Was geht hinter den Fassaden der Macht vor sich? Wer ist der geliebte Vater, der König, wirklich ? Kassandra wird hellhörig. Sie wird zur Seherin. Sie schildert das Patriarchat in seinen subtilsten und grausamsten Formen, wie Frauen zum Objekt gemacht werden, wie allmählich ein Feindbild entsteht, wie Konflikte emotionalisiert werden, wie der männliche Begriff der Ehre schließlich den Krieg unvermeidlich werden lässt.

VVK in der Tourist-Information: 7,-€/ 10,-€

Okt
28
So
Lesung mit Franziska Gehm und Horst Klein
Okt 28 um 16:00

Franziska Gehm & Horst Klein: Hübendrüben

Als deine Eltern noch klein und Deutschland noch zwei waren

Max und Maja sind Cousin und Cousine. Sie mögen einander. Sie mögen Indianerspiele und Vanilleeis. Sie könnten so viel zusammen machen. Aber zwischen ihnen ist die deutsch-deutsche Grenze.

Während Majas erster Schultag groß mit „Kaltem Hund“ gefeiert wird, kurvt Max mit dem BMX-Rad durch die Neubausiedlung. Maja liest die „Abrafaxe“, Max hört stundenlang „TKKG“-Kassetten. Maja macht bei den jungen Pionieren mit, Max geht bolzen.

Immer sehen wir parallel, was Kindern hüben und drüben wichtig und geläufig war. Bis eines Tages alles anders wird… Ein prall gefülltes Erzählbilderbuch über die Zeit, als Papa und Mama klein waren und es die Grenze noch gab – zum Erinnern und Erzählen, zum Lachen und zum Nachdenken. Und eine prima Gelegenheit, Eltern und Großeltern mitzubringen, sie auszufragen über die Zeit, als sie selber noch klein waren und es die Grenze noch gab.

Ab 7 Jahren

Information zum Kartenkauf
Hugendubel Filiale im Thüringen Park: Nordhäuserstraße 73t, 99091, Erfurt
Mo-Sa: 10.00-20.00 Uhr
Buchhandlung Hugendubel: Anger 62, 99084, Erfurt
Mo-Sa: 9.30–20.00 Uhr
Ticket Shop Thüringen: TA, OTZ, TLZ Pressehäuser/Service-Partner/angeschlossene Tourist Informationen
0361 227 5 227 www.ticketshop-thueringen.de
Herbstlese-Geschäftsstelle: Anger 37, 99084, Erfurt
Mo-Fr: 12.00 – 18.30 Uhr, Sa: 10.00 – 15.00 Uhr
0361 644 123 75 www.herbstlese.de

Okt
29
Mo
Lesung mit Antje Wagner in Arnstadt
Okt 29 um 08:30

Die Autorin Antje Wagner liest aus SCHATTENGESICHT

 

So harmlos sie auch wirken – irgendetwas stimmt mit Milana und Polly nicht. Etwas Ungreifbares, Rätselhaftes umgibt sie. Warum schrecken die Menschen vor Pollys Stimme zurück? Weshalb ist der Tod ihr ständiger Begleiter? Sicher ist nur, die beiden fliehen vor einem unaussprechlichen Geheimnis.
Ausgezeichnet als „Buch des Monats“ bei ö1 vom ORF. Das dramaturgisch Interessante an diesem Buch ist, dass es “rückwärts” erzählt wird. Es beginnt mit der letzten Szene und endet am Anfang, wo das Geheimnis verborgen ist.

Stichworte zu dem Buch: Kindheit, Vernachlässigung, Dissoziation, Einsamkeit, Selbstjustiz, Spannung, Flucht.

Eine öffentliche Veranstaltung des FBK für Thüringen e.V., gefördert durch die Thüringer Staatskanzlei.

Puppenspiel und Märchen mit Angela Carl in der Stadt- und Kreisbibliothek Bad Salzungen
Okt 29 um 09:00

Puppenspiel und Märchen mit Angela Carl.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Buchpremiere zur Reformationsdekade in Erfurt
Okt 29 um 11:00

»Luther 2017. Die Reformationsdekade in Thüringen. Dokumentation. Reflexion. Perspektive«

 

Buchpremiere im Evangelischen Augustinerkoster zu Erfurt im Raum »Augustinus« mit den Herausgebern Dr. Annette Seemann, Dr. Thomas A. Seidel und Dr. Thomas Wurzel sowie den Beiträgerinnen und Beiträgern.

Die Publikation wird unterstützt von der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Dietmar Remy in Jena
Okt 29 um 19:30

Dietmar Remy: „Zeiss-Generaldirektor Wolfgang Biermann“

„Der Tag hat 24 Stunden, und wenn einer 12 Stunden täglich arbeitet, dann handelt es sich um eine Halbtagskraft.“
Wolfgang Biermann (1927-2001) galt als einer der bedeutendsten Wirtschaftsführer der DDR. Von 1969 bis 1975 lenkte er als Generaldirektor mit harter Hand das Werkzeugmaschinenkombinat „7.Oktober“ in Berlin. Danach übernahm er seine wichtigste Mission: die Leitung des traditionsreichen Zeiss-Werkes. Innerhalb weniger Jahre entwickelte er den VEB Carl Zeiss Jena zum Vorzeigekombinat, das immer mehr Leistungen für die Volkswirtschaft der DDR erbrachte. Konsumgüter, Wehrtechnik und Mikroelektronik ergänzten in seiner Ära die Erzeugnisse des wissenschaftlichen Gerätebaus. Trotz mancher Erfolge blieb Biermann aufgrund seines autoritären Führungsstils bis zu seinem Rücktritt 1989 ein umstrittener Unternehmensleiter. Nicht wenige seiner 63.000 Mitarbeiter charakterisierten den ehrgeizigen Chef als „Menschenschinder“.

VVK in der Tourist Information Jena: 4,-€/ 6,-€

Lesung mit Melanie Raabe in Erfurt
Okt 29 um 20:15

Melanie Raabe: Der Schatten

„Am 11. Februar wirst du am Prater einen Mann namens Arthur Grimm töten. Aus freien Stücken. Und mit gutem Grund.“

Gerade ist die junge Journalistin Norah von Berlin nach Wien gezogen, um ihr altes Leben endgültig hinter sich zu lassen, als ihr eine alte Bettlerin auf der Straße diese Worte förmlich entgegenspuckt. Norah ist verstört, denn ausgerechnet in der Nacht des 11. Februar ist vor vielen Jahren Schreckliches geschehen. Trotzdem tut sie die Frau als verwirrt ab – bis kurz darauf ein Mann namens Arthur Grimm in ihrem Leben auftaucht.

Hat Norah vielleicht tatsächlich allen Grund, sich an Grimm zu rächen? Was ist damals wirklich passiert? Und kann Norah für Gerechtigkeit sorgen, ohne selbst zur Mörderin zu werden?

Information zum Kartenkauf
Hugendubel Filiale im Thüringen Park: Nordhäuserstraße 73t, 99091, Erfurt
Mo-Sa: 10.00-20.00 Uhr
Buchhandlung Hugendubel: Anger 62, 99084, Erfurt
Mo-Sa: 9.30–20.00 Uhr
Ticket Shop Thüringen: TA, OTZ, TLZ Pressehäuser/Service-Partner/angeschlossene Tourist Informationen
0361 227 5 227 www.ticketshop-thueringen.de
Herbstlese-Geschäftsstelle: Anger 37, 99084, Erfurt
Mo-Fr: 12.00 – 18.30 Uhr, Sa: 10.00 – 15.00 Uhr
0361 644 123 75 www.herbstlese.de

Okt
30
Di
Lesung mit Dietlind Steinhöfel in der Stadtbibliothek Rudolstadt
Okt 30 um 09:00

»Jakob sucht die Himmelsleiter« – Lesung mit Dietlind Steinhöfel.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Elisabeth Dommer in der Gemeindebibliothek Nobitz
Okt 30 um 09:00

»Bonny Wundernuß. Eine außergewöhnliche Freundschaft« – Lesung mit Elisabeth Dommer.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Matthias Biskupek in der Stadtbibliothek Lucka
Okt 30 um 16:00

»Der Rentnerlehrling« – Lesung mit Matthias Biskupek.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Antje Babendererde in Stadtroda
Okt 30 um 19:00

»Wie die Sonne in der Nacht« – Lesung mit Antje Babendererde.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Landolf Scherzer in der Stadtbibliothek Neuhaus am Rennweg
Okt 30 um 19:00

»Buenos días, Cuba« – Lesung mit Landolf Scherzer.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung und Konzert mit Ulf Annel und Jürgen Adlung in der Stadtbibliothek Gotha
Okt 30 um 19:00

Annelsurium mit Boogie drumherum – Lesung und Konzert mit Ulf Annel und Jürgen Adlung.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Lesung mit Jana Hensel und Wolfgang Engler
Okt 30 um 19:30

Der Politische Salon mit Jana Hensel & Wolfgang Engler: Wer wir sind. Die Erfahrung, ostdeutsch zu sein

Ausgangspunkt dieses Gesprächsbandes sind die enormen Umbrüche der 1990er-Jahre, da sie in ihrer Radikalität eine absolut singuläre Erfahrung der Ostdeutschen ausmachen. Binnen weniger Jahre vollzogen sich Veränderungen, die in anderen Regionen oder Ländern Jahrzehnte in Anspruch genommen haben.

Wolfgang Engler und Jana Hensel gehören mit ihren Publikationen zu den ersten, die einen neuen Blick auf den Osten ermöglichten. Sowohl Englers Gesellschaftsanalysen „Die Ostdeutschen. Kunde von einem verlorenen Land“ (1999) und „Die Ostdeutschen als Avantgarde“ (2002) als auch Hensels Generationenporträt „Zonenkinder“ (2002) sind wegweisend.

Mit dem Aufkommen von Pegida beginnt in der Wahrnehmung und Selbstwahrnehmung des Ostens eine neue Phase. Wie kommt es zu einer gesellschaftlichen Bewegung im Osten, die sich fremdenfeindlich artikuliert? Warum haben so viele Menschen in Ostdeutschland die AfD gewählt? Wolfgang Engler und Jana Hensel werden im Gespräch gemeinsam diesen Fragen nachgehen, auf die es keine einfachen Antworten gibt.

Moderation: Hanno Müller (TA)

In Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung/Landesbüro Thüringen

Information zum Kartenkauf
Hugendubel Filiale im Thüringen Park: Nordhäuserstraße 73t, 99091, Erfurt
Mo-Sa: 10.00-20.00 Uhr
Buchhandlung Hugendubel: Anger 62, 99084, Erfurt
Mo-Sa: 9.30–20.00 Uhr
Ticket Shop Thüringen: TA, OTZ, TLZ Pressehäuser/Service-Partner/angeschlossene Tourist Informationen
0361 227 5 227 www.ticketshop-thueringen.de
Herbstlese-Geschäftsstelle: Anger 37, 99084, Erfurt
Mo-Fr: 12.00 – 18.30 Uhr, Sa: 10.00 – 15.00 Uhr
0361 644 123 75 www.herbstlese.de

Nov
1
Do
Lesung mit Zsusza Bank in Jena
Nov 1 um 19:30

Zsusza Bank „Schlafen werden wir später“

Was fangen wir noch an mit diesem Leben, jetzt, nachdem wir die halbe Strecke schon gegangen sind?
Die Schriftstellerin Márta lebt mit Mann und drei Kindern in einer deutschen Großstadt. Obwohl sie ihre Kinder über alles liebt, kämpft sie jeden Tag darum, in ihrem Leben nicht unterzugehen und ihre Arbeit gegen die Zumutungen des Alltags zu verteidigen. Kraft schöpft sie u.a. aus dem Austausch mit ihrer Freundin Johanna, mit der sie seit früher Kindheit eine innige Freundschaft verbindet. Johanna ist Lehrerin im Schwarzwald und kinderlos. Statt mit ihrer Doktorarbeit über Annette von Droste-Hülshoff weiter zu kommen, kämpft sie mit den Gespenstern ihrer Vergangenheit: mit dem Mann, der sie verlassen hat, mit dem Krebs, den sie überwunden geglaubt hat, mit ihrem Vater, der so jung gestorben ist.

VVK in der Tourist-Information Jena: 4,-€/ 6,-€

Stefan Heym-Lesung mit mit Annekathrin Bürger und Ursula Karusseit in Erfurt
Nov 1 um 19:30

HEYM-Spiel mit Annekathrin Bürger und Ursula Karusseit

Musik: Trio SCHO und die singende Schauspielerin Sandra Kreisler

Bei diesem Jazz Lyrik Prosa-Abend werden unterhaltsame Auszüge aus dem Werk Stefan Heyms präsentiert, die von einem unkorrumpierbaren Einmischer zeugen, der ebenso furchtlos gegen die DDR-Staatsbürokratie angeschrieben hat wie er an jenem denkwürdigen 4. November 1989 die Bürger der DDR zum “Aufrechten Gang” beglückwünschte, um umgehend an sie den Aufruf “Für unser Land” zu initiieren. Und der im Herbst 1994 vor versteinerten Unions-Abgeordneten als Alterspräsident den 13. Deutschen Bundestag eröffnete.

Hugendubel Filiale im Thüringen Park: Nordhäuserstraße 73t, 99091, Erfurt
Mo-Sa: 10.00-20.00 Uhr

Buchhandlung Hugendubel: Anger 62, 99084, Erfurt
Mo-Sa: 9.30–20.00 Uhr

Ticket Shop Thüringen: TA, OTZ, TLZ Pressehäuser/Service-Partner/angeschlossene Tourist Informationen
0361 227 5 227  www.ticketshop-thueringen.de

Herbstlese-Geschäftsstelle: Anger 37, 99084, Erfurt
Mo-Fr: 12.00 – 18.30 Uhr, Sa: 10.00 – 15.00 Uhr
0361 644 123 75  www.herbstlese.de

Nov
2
Fr
Bibel- und Koranlesung mit Sibylle Lewitscharoff und Najem Wali in Erfurt
Nov 2 um 19:30

Abraham trifft Ibrahîm. Streifzüge durch Bibel und Koran

Eine hochdramatische Szene: Der Vater beugt sich über den wehrlosen Jungen, das Messer blitzt in seiner Hand – da befiehlt ihm im letzten Moment ein Engel, statt des eigenen Sohnes einen Widder zu opfern. Die biblische Geschichte von Abraham und Isaak ist bekannt. Dass sie dem Philosophen Kierkegaard eine schlaflose Nacht am Berliner Gendarmenmarkt bescherte, in deren Verlauf ihm eine göttliche Maus erschien, um Fragen der Barmherzigkeit zu erörtern – das weiß nur Sibylle Lewitscharoff. Was wiederum der Koran aus diesem Stoff macht, wie er Isaak auf einen der hinteren Ränge verweist und dafür Abrahams Erstgeborenen Ismail hervorhebt, davon erzählt uns Najem Wali.

Von Abraham bis Eva, von Moses bis zum Satan: Neun Figuren aus Bibel und Koran haben die sprachmächtige Religionswissenschaftlerin Sibylle Lewitscharoff und der irakisch-deutsche Autor Najem Wali, »ein Freigeist und Moralist gleichermaßen« (Deutschlandfunk), ausgewählt. Deren Geschichten gehen die beiden aus ihrer je eigenen Sicht nach, temperamentvoll, engagiert, auch augenzwinkernd. Mit dem geplagten Hiob fragen sie nach der göttlichen Gerechtigkeit, mit Jona, dem ängstlichen Wal-Reisenden, nach Mut und Toleranz und berühren mit ihrem Dialog zwischen den Weltreligionen die Krisengebiete unserer Zeit.

In Kooperation mit dem Evangelischen Kirchenkreis Erfurt

Hugendubel Filiale im Thüringen Park: Nordhäuserstraße 73t, 99091, Erfurt
Mo-Sa: 10.00-20.00 Uhr

Buchhandlung Hugendubel: Anger 62, 99084, Erfurt
Mo-Sa: 9.30–20.00 Uhr

Ticket Shop Thüringen: TA, OTZ, TLZ Pressehäuser/Service-Partner/angeschlossene Tourist Informationen
0361 227 5 227  www.ticketshop-thueringen.de

Herbstlese-Geschäftsstelle: Anger 37, 99084, Erfurt
Mo-Fr: 12.00 – 18.30 Uhr, Sa: 10.00 – 15.00 Uhr
0361 644 123 75  www.herbstlese.de

Erzählung mit Antje Horn und Suse Weise in Meiningen
Nov 2 um 19:30
Erzählung mit Antje Horn und Suse Weise in Meiningen @ Stadt- und Kreisbibliothek Meiningen | Meiningen | Thüringen | Deutschland

Schaurige, schöne und skurrile Geschichten, hart an der Kante zwischen dieser und der Anderswelt, Geschichten von Leibesfülle, Tagwerk und Liebesdiensten, skurrile Geschichten über merkwürdige Ereignisse um erstaunliche Leute aus Irland und Schottland, mit und ohne Alkohol, obendrein Wissenswertes über Whisky im Allgemeinen und Speziellen, slàinte mhath! Zum Wohl!

Suse Weisse ist Erzählerin und lebt in Potsdam. Seit vielen Jahren erzählt sie ihre Geschichten auf Bühnen, internationalen Festivals und Klassenzimmern aller Welt. Ihre Vorliebe gilt den rauen und mysteriösen Stoffen des Nordens .. zum Gruseln, zum Staunen, zum Lachen.
Antje Horn ist Erzählerin und lebt in Jena. Sie erzählt mit Händen und Füßen, Herz und Verstand, mal mit und mal ohne Musik. Sie reist mit dem Publikum durch ferne Länder und innere Welten. Gewohntes wird auf den Kopf gestellt, Unmögliches wird Wirklichkeit.

Freie Lesebühne »Umgeblättert« in Jena
Nov 2 um 19:30

Freie Lesebühne

Lesung und Konzert mit Kathrin Groß-Striffler in Jena
Nov 2 um 19:30

»Gott zürnt« – Lesung und Konzert mit Kathrin Groß-Striffler
und arabischer Musik

 

Kathrin-Groß-Strifflers neuer Roman feiert in der Villa Rosenthal Premiere! Darein geht es um eine deutsche und eine syrische Familie. Beide treffen 2015 in Deutschland aufeinander, beide kämpfen, jede auf ihre Art, ums Überleben – als Familie, als Einzelpersonen. So unterschiedlich ihre jeweiligen Probleme auch sein mögen, alle vereint der Wunsch, endlich anzukommen: in der Fremde die einen, bei sich selbst die anderen. Ist hier ein Großvater auf der Flucht aus Ostpreußen verloren gegangen – ein Trauma, über das nicht gesprochen werden kann, geht dort das Gefühl der Zugehörigkeit allumfassend verloren. Wie sehr beide Familien von ihrer Kultur, ihrer Vergangenheit geprägt sind, und was passiert, wenn beide aufeinander treffen, davon handelt dieser Roman. Und er handelt von Sprache. Vom Sprechen über Traumata unterschiedlichster Art, in ihrer Sprachlosigkeit aber ähnlich. Und davon, was wir von den Geflüchteten lernen können, was sie von uns. Was ist Heimat, was ist Fremde, im weitesten Sinn.

Die Lesung von Kathrin Groß-Striffler wird von arabischen Musikern begleitet.

Organisatoren: Lese-Zeichen, JenaKultur, Carl-Zeiss-Fonds, Sparkasse Jena-Saale-Holzland

XVII. Weimarer Lyriknacht
Nov 2 um 20:00

Lyrik und Jazz mit Sylvia Geist, Ulf Stolterfoht und anderen.

Moderation: Nancy Hünger.

Nov
3
Sa
Lesung mit Jutta Richter in Erfurt
Nov 3 um 11:00

Jutta Richter: Frau Wolle und der Duft von Schokolade

Mama hat Spätschicht und Papa ist weit weg. Deshalb bekommen Merle und Moritz eine neue Nachtfrau: Gesine Wolkenstein mit schmalen Lippen und unheimlichen Augen. Ausgerechnet sie soll die Kinder ins Bett bringen?

Doch in den Nächten wird aus Gesine Wolkenstein Frau Wolle. Sie führt die Kinder ins Reich hinter der Tapetentür. Dahin, wo die Spitzzahntrolle wohnen und der Waisenfuchs Silberträne nicht von ihrer Seite weicht. Dort kann Frau Wolle die Zeit anhalten, die Gedankenbremse einsetzen und sogar dafür sorgen, dass sich Papa wieder ganz nah anfühlt. Und das tröstet ungemein. Eine moderne Mary-Poppins-Geschichte – einfach zauberhaft.

Ab 9 Jahren

Hugendubel Filiale im Thüringen Park: Nordhäuserstraße 73t, 99091, Erfurt
Mo-Sa: 10.00-20.00 Uhr

Buchhandlung Hugendubel: Anger 62, 99084, Erfurt
Mo-Sa: 9.30–20.00 Uhr

Ticket Shop Thüringen: TA, OTZ, TLZ Pressehäuser/Service-Partner/angeschlossene Tourist Informationen
0361 227 5 227  www.ticketshop-thueringen.de

Herbstlese-Geschäftsstelle: Anger 37, 99084, Erfurt
Mo-Fr: 12.00 – 18.30 Uhr, Sa: 10.00 – 15.00 Uhr
0361 644 123 75  www.herbstlese.de

Buchpremiere »Die Gunst des Augenblicks« mit Helmut Hühn, Nancy Hünger und Guido Naschert in Erfurt
Nov 3 um 12:00

Was hält ein Gedicht zusammen? Buchpräsentation im Rahmen der Thüringer Buchtage.

Die Thüringer Buchtage finden am 2. und 3. November 2018 im Parksaal der Multifunktionsarena Erfurt (Steigerwaldstadion) statt.

Das Buch dokumentiert das Projekt “Die Gunst des Augenblicks” 2012 – 2017 und gewährt Einblicke in Werkstätten der Gegenwartslyrik.

Herausgegeben von Helmut Hühn, Nancy Hünger und Guido Naschert.

Mit Autorenportraits von Dirk Skiba und Illustrationen von Ana Maria Vallejo.

Lesung mit Steffen Mensching in Jena
Nov 3 um 19:30

»Schermanns Augen« – Lesung mit Steffen Mensching

 

Ein Gulag-Roman mit deutschen und österreichischen Protagonisten. Eine Rückschau ins Wien der zwanziger Jahre. Ein Roman, der ins Zentrum des 20. Jahrhunderts führt.

Eben noch war Rafael Schermann in der Wiener Caféhaus-Szene ein bunter Hund, bekannt mit Gott und der Welt von Adolf Loos, Oskar Kokoschka, Magnus Hirschfeld bis zu Else Lasker-Schüler, Herwarth Walden, Ehrenstein, Döblin, Bruckner, Eisenstein, Stanislawski, Piscator… Selbst der scharfzüngige Karl Kraus erhoffte sich von Schermanns graphologischer Begabung beim Deuten von Briefhandschriften entscheidende Hilfe in seinem Liebeswerben um Sidonie Nádherný…
Und jetzt landet dieser schillernde Mann völlig abgerissen und todkrank als Gefangener am Ende der Welt, hundertfünfzig Kilometer östlich von Kotlas an der Bahntrasse nach Workuta im Lager Artek. Sofort zieht einer, der aus Handschriften Vorhersagen ableiten kann, außerordentliches Interesse auf sich, ob nun das des Lagerkommandanten (selbst
der kann nicht sicher sein, ob er morgen Chef eines größeren Lagers sein oder man ihn erschießen wird) oder das seiner Mitgefangenen, »achthundert Männer, zweihundert Frauen. Eine echte sowjetische Großfamilie… jeder weiß alles vom anderen und wünscht ihm die Krätze an den Hals.« Und dann behauptet Schermann noch, kein Russisch zu können, und beansprucht einen Übersetzer. Steffen Mensching stellt ihm den jungen deutschen Kommunisten Otto Haferkorn an die Seite. Das ungleiche Paar, mal Herr und Knecht, mal Don Quijote und Sancho Pansa, kämpft ums Überleben unter brutalen, absurden Verhältnissen im mörderischen Räderwerk des zwanzigsten Jahrhunderts.
Zwölf Jahre hat Steffen Mensching an seinem opus magnum gearbeitet, es ist ein großer Wurf geworden.

Ein hochprozentiger Abend mit Ralf Schönfelder und M. Kruppe in Gera
Nov 3 um 20:00

Die Literarische Destille. Autoren und ihre liebsten Spirituosen. Ein hochprozentiger Abend mit Ralf Schönfelder und M. Kruppe

 

Vier Schriftsteller und ihre liebsten Spirituosen. Heiner Müller schrieb seine apokalyptischen Theatervisionen stets mit einem Glas Whiskey in greifbarer Nähe. Ernest Hemingway entwickelte auf der Basis kubanischen Rums einen eigenen Daiquiri-Cocktail. Wenedikt Jerofejew ging in seiner „Reise nach Petuschki“ auf die berühmteste literarische Sauftour, bei der Unmengen Wodka geleert werden. Malcolm Lowrys „Unter dem Vulkan“ ist der wohl komplexeste Trinkerroman der Literaturgeschichte; der Autor selbst liebte Gin über alles.

M. Kruppe und Ralf Schönfelder sind die literarischen Sommeliers des Abends. Sie lesen aus den Texten der Autoren und erzählen humorvolle und ernste Anekdoten über die vier schreibenden Trinker. Dazu werden edle Schnäpse kredenzt: Whiskey, Rum, Wodka, Gin. Das Publikum ist eingeladen, mitzutrinken!

Nov
4
So
Erzählung mit Ute Lemm
Nov 4 um 11:00

„Mein Lieblingsbuch“ mit Ute Lemm

Seit zwei Jahren ist Ute Lemm die Chefplanerin am Theater Erfurt: Sie schreibt den Spielplan für alle Vorstellungen und Veranstaltungen und kümmert sich als Orchesterdirektorin auch um fehlende Instrumente, erkrankte Musiker und die Probenplanung für das nächste Konzert. Die gebürtige Schwerinerin ist ein echtes Theaterkind, war zwölf Jahre in ihrer Heimatstadt am Mecklenburgischen Staatstheater als Chefdisponentin, persönliche Referentin des Generalintendanten, Konzertdramaturgin und Operndirektorin tätig und bringt ihren Enthusiasmus für die vielen Facetten von Kunst nun in der Thüringer Landeshauptstadt ein. Die promovierte Musikwissenschaftlerin hat in Erfurt ihre persönliche Lieblingsstadt entdeckt und nutzt jede Gelegenheit, um der Verbindung aus Lebensart und Kulturgeschichte nachzugehen. Als Bücherwurm in der fünften Generation wird sie in der Reihe “Mein Lieblingsbuch” deutsche Amerika-Geschichten der letzten 200 Jahre vorstellen.

Hugendubel Filiale im Thüringen Park: Nordhäuserstraße 73t, 99091, Erfurt
Mo-Sa: 10.00-20.00 Uhr

Buchhandlung Hugendubel: Anger 62, 99084, Erfurt
Mo-Sa: 9.30–20.00 Uhr

Ticket Shop Thüringen: TA, OTZ, TLZ Pressehäuser/Service-Partner/angeschlossene Tourist Informationen
0361 227 5 227  www.ticketshop-thueringen.de

Herbstlese-Geschäftsstelle: Anger 37, 99084, Erfurt
Mo-Fr: 12.00 – 18.30 Uhr, Sa: 10.00 – 15.00 Uhr
0361 644 123 75  www.herbstlese.de

Lesung mit Christian Berkel in Erfurt
Nov 4 um 11:00

Christian Berkel: Der Apfelbaum

„Jahrelang bin ich vor meiner Geschichte davongelaufen. Dann erfand ich sie neu.“ Der Schauspieler Christian Berkel ist den jüdischen Wurzeln seiner Familie nachgegangen. Er erzählt in seinem ersten Roman die Liebes- und Lebensgeschichte von Sala und Otto, die sich im Berlin der 30er-Jahre kennenlernen und dann in den Wirren der Hitler-Diktatur wieder verlieren.

Zwischen Ascona, Berlin, Madrid, Paris, Leipzig, Moskau und Buenos Aires suchte Berkel in fast zehnjähriger Recherche nach den fehlenden Teilen des Puzzles seiner jüdisch-deutschen Herkunft. Entstanden ist ein großer Familienroman vor dem Hintergrund eines ganzen Jahrhunderts deutscher Geschichte.

Hugendubel Filiale im Thüringen Park: Nordhäuserstraße 73t, 99091, Erfurt
Mo-Sa: 10.00-20.00 Uhr

Buchhandlung Hugendubel: Anger 62, 99084, Erfurt
Mo-Sa: 9.30–20.00 Uhr

Ticket Shop Thüringen: TA, OTZ, TLZ Pressehäuser/Service-Partner/angeschlossene Tourist Informationen
0361 227 5 227  www.ticketshop-thueringen.de

Herbstlese-Geschäftsstelle: Anger 37, 99084, Erfurt
Mo-Fr: 12.00 – 18.30 Uhr, Sa: 10.00 – 15.00 Uhr
0361 644 123 75  www.herbstlese.de

Lesung mit Martin Muser in Erfurt
Nov 4 um 11:00

Martin Muser: Kannawoniwasein. Manchmal muss man einfach verduften

Da fährt Finn zum ersten Mal alleine mit dem Zug nach Berlin – und wird prompt beklaut. Zu allem Übel schmeißt ihn dann noch der Schaffner raus, mitten im Nirgendwo. Aber so lernt Finn Jola kennen, die immer einen flotten Spruch draufhat und weiß, wie man auf eigene Faust in die „Tzitti“ kommt.

Für die beiden beginnt eine abenteuerliche Reise durch die Walachei, auf der sie einen Traktor kapern, im Wald übernachten, einem echten Wolf begegnen, Finns Rucksack zurückerobern – und richtig dicke Freunde werden. „Emil und die Detektive“ trifft „Tschick“. Eine wunderbare Freundschaftsgeschichte mit viel Herz und Berliner Schnauze.

Ab 10 Jahren

Hugendubel Filiale im Thüringen Park: Nordhäuserstraße 73t, 99091, Erfurt
Mo-Sa: 10.00-20.00 Uhr

Buchhandlung Hugendubel: Anger 62, 99084, Erfurt
Mo-Sa: 9.30–20.00 Uhr

Ticket Shop Thüringen: TA, OTZ, TLZ Pressehäuser/Service-Partner/angeschlossene Tourist Informationen
0361 227 5 227  www.ticketshop-thueringen.de

Herbstlese-Geschäftsstelle: Anger 37, 99084, Erfurt
Mo-Fr: 12.00 – 18.30 Uhr, Sa: 10.00 – 15.00 Uhr
0361 644 123 75  www.herbstlese.de

Livelyrix – Poetryslam in Jena
Nov 4 um 20:45

Scheiße ist das grau heute. Besser, wir gehen zu einem Poetry Slam. Der älteste Slam der Stadt lädt ein, zu gewinnen gibt es Sekt, Ruhm und Mate! Und wer Bock hat, geht einfach direkt selbst auf die Bühne!

Poet*innen-Anmeldungen willkommen unter anmeldung@livelyrix.de (Betreff: Kassablanca).

Line Up:
Jey Jey Glünderling
Luise
Veronika Rieger
Daniel Hoth
u.v.m

Einlass: 20:00 Uhr
Beginn: 20:45 Uhr

Nov
5
Mo
Debatte mit dem Leseclub in Erfurt
Nov 5 um 17:00

Der Leseclub debattiert: Und was liest du so?

Der Leseclub hatte seine Heimat bisher in der Kinder- und Jugendbibliothek. Nun tauschen sich die zwölf- bis sechzehnjährigen Bücherwürmer regelmäßig im Kultur: Haus Dacheröden über ihre aktuellen Lieblingsbücher aus – die frische Version des Salons zu Carolines Zeiten, sozusagen. Dabei wabern die großen Geister Goethe und Schiller nicht pausenlos durch den Raum, dafür ist die Lektüre viel zu aktuell. Lebhaft und kontrovers geht es auf jeden Fall wieder zu, wenn diesmal über deutschsprachige Jugendbücher diskutiert wird. Egal, ob witzig oder düster, romantisch oder historisch. Wir freuen uns auf einen unterhaltsamen Schlagabtausch der jungen Diskutanten, der bestens zeigt, was sie gerade beschäftigt.

Hugendubel Filiale im Thüringen Park: Nordhäuserstraße 73t, 99091, Erfurt
Mo-Sa: 10.00-20.00 Uhr

Buchhandlung Hugendubel: Anger 62, 99084, Erfurt
Mo-Sa: 9.30–20.00 Uhr

Ticket Shop Thüringen: TA, OTZ, TLZ Pressehäuser/Service-Partner/angeschlossene Tourist Informationen
0361 227 5 227  www.ticketshop-thueringen.de

Herbstlese-Geschäftsstelle: Anger 37, 99084, Erfurt
Mo-Fr: 12.00 – 18.30 Uhr, Sa: 10.00 – 15.00 Uhr
0361 644 123 75  www.herbstlese.de

Lesung mit Wolf Haas in Erfurt
Nov 5 um 19:30

Wolf Haas: Junger Mann

„Rückwärts durch die Beine betrachtet ist die Welt immer am interessantesten.“ Dieses Lebensmotto beschert dem jungen Mann von Kindesbeinen an viele Probleme. Probleme in Form von Unfällen. Das Gute an Unfällen: Trostschokolade. Das Schlechte an zu viel Schokolade: Übergewicht. Mit 13 beschließt er, den Blick doch noch nach vorne zu richten und macht eine interessante Entdeckung. Diese Blickrichtung bringt noch mehr Probleme. Probleme in Form von Sich-um-den-Verstand-verlieben, wenn einen unvorbereitet ein zauberhaftes Lächeln trifft. Das Gute am Verlieben: Die Elsa. Das Problem am Verlieben: Ihr Ehemann. Der Lastwagenfahrer Tscho. Der junge Mann beschließt, alle Probleme auf einmal zu lösen. Er startet eine radikale Abmagerungskur und eine Besuchsoffensive bei der zehn Jahre älteren Elsa. Mit jedem Kilo, das er abnimmt, sieht er seine Chancen bei ihr steigen. Als sie mit ihm auch noch eine Spazierfahrt in ihrem neuen Renault 5 unternimmt, heizt das seinen Kalorienverbrauch weiter an. Und der Ferienjob auf der Tankstelle hat den großen Vorteil, dass er immer genau weiß, wann Elsas Mann gerade nach Griechenland oder in ein noch ferneres Land aufgebrochen ist. Eines Tages taucht der gefürchtete Lastwagenfahrer aber doch überraschend zwischen Diesel-Zapfsäule und Tankstellenshop auf und macht dem jungen Mann ein Angebot, das er nicht ablehnen kann.

Hugendubel Filiale im Thüringen Park: Nordhäuserstraße 73t, 99091, Erfurt
Mo-Sa: 10.00-20.00 Uhr

Buchhandlung Hugendubel: Anger 62, 99084, Erfurt
Mo-Sa: 9.30–20.00 Uhr

Ticket Shop Thüringen: TA, OTZ, TLZ Pressehäuser/Service-Partner/angeschlossene Tourist Informationen
0361 227 5 227  www.ticketshop-thueringen.de

Herbstlese-Geschäftsstelle: Anger 37, 99084, Erfurt
Mo-Fr: 12.00 – 18.30 Uhr, Sa: 10.00 – 15.00 Uhr
0361 644 123 75  www.herbstlese.de

Sebastian ist krank – Lesebühne in Jena
Nov 5 um 20:00

Jenas junge, beste und einzige monatliche Lesebühne.

 

Wir sind Slam-Poeten, Storyteller, Lyriker, Prosaisten und Ex-Grundschüler.

Wir sind mehrfach mit Preisen und Titeln überschüttete Literaten, die sich an schlechten Wortspielen versuchen. Wir entfesseln mal tosenden Applaus, mal zum Zerreißen gespannte Stille und sind dabei stets mindestens so mittel. Wir sind Jenas junge, beste und einzige monatliche Lesebühne. Wir sind Sebastian ist krank.

Wir? Das sind: Die sagenumwogenen Linn Dittner und Flemming Witt, der legendenumrankte Steve Kußin und der fabelhafte Friedrich Herrmann. Und natürlich Sebastian (Sebastian ist krank). Mit dabei sind wieder Gäste.

 

Nov
6
Di
Lesung mit Jalid Sehouli in Bad Berka
Nov 6 um 14:30

Jalid Sehouli: Von der Kunst, schlechte Nachrichten gut zu überbringen

Schwierige oder schlechte Nachrichten gut zu überbringen, ist eine hohe Kunst. Wer wüsste das besser als ein Arzt, der oftmals Gespräche führt, in denen es um Leben oder Tod geht. Jalid Sehouli, Chefarzt für Gynäkologie an der Berliner Charité, hat intensiv nach Leitlinien gesucht, die jeder angehende Arzt lernen kann. Der Krebsspezialist unterstreicht in seinem Buch die Bedeutung guter Patientengespräche für den Behandlungsprozess. Er bietet jedem, der in seinem Beruf sensible Kommunikationsaufgaben übernehmen muss, wertvolle Anregungen für den richtigen Ton. Nicht zuletzt auch den Angehörigen, die die Last der negativen Diagnose oft hilflos macht.

Empfehlungen für die Besprechung existenzieller Situationen verknüpft Jalid Sehouli mit berührenden Geschichten aus seiner ärztlichen Praxis.

Hugendubel Filiale im Thüringen Park: Nordhäuserstraße 73t, 99091, Erfurt
Mo-Sa: 10.00-20.00 Uhr

Buchhandlung Hugendubel: Anger 62, 99084, Erfurt
Mo-Sa: 9.30–20.00 Uhr

Ticket Shop Thüringen: TA, OTZ, TLZ Pressehäuser/Service-Partner/angeschlossene Tourist Informationen
0361 227 5 227  www.ticketshop-thueringen.de

Herbstlese-Geschäftsstelle: Anger 37, 99084, Erfurt
Mo-Fr: 12.00 – 18.30 Uhr, Sa: 10.00 – 15.00 Uhr
0361 644 123 75  www.herbstlese.de

»Die Goethe-Gesellschaft in der NS-Zeit« – Buchvorstellung mit W. Daniel Wilson in Weimar
Nov 6 um 19:30

»Der faustische Pakt« – Buchvorstellung und Lesung mit W. Daniel Wilson.

Lesung mit Iris Wolff in Jena
Nov 6 um 19:30

Iris Wolff »So tun, als ob es regnet« Roman in vier Erzählungen

Der Erste Weltkrieg bringt einen österreichischen Soldaten in ein Karpatendorf. Eine junge Frau besucht nachts die »Gesellschaft der Schlaflosen«. Ein Motorradfahrer ist überzeugt, dass er sterben und die Mondlandung der Amerikaner versäumen wird. Eine Frau beobachtet die Ausfahrt eines Fischerbootes, das nie mehr zurückkehren wird.
Über vier Generationen des 20. Jahrhunderts und vier Ländergrenzen hinweg erzählt Iris Wolff, geboren 1977 in Hermannnstadt/ Siebenbürgen, wie historische Ereignisse die Lebenswege von Einzelnen prägen. Der große poetische Charme des Romans erklärt sich aus dem Sprachgefühl und dem Sinn der Autorin für sprechende Momente und Details. Was passiert, wenn nichts passiert? Dafür findet sie starke Bilder.

VVK in der Tourist-Information Jena: 4,-€ / 6,-€

Lesung und Gespräch mit Theresia Prammer in Erfurt
Nov 6 um 19:30

Die Dichterin Theresia Prammer zu Gast in der Reihe »Die Gunst des Augenblicks – Lyrik der Gegenwart – Thüringer Lesungen und Werkstattgespräche«

 

Moderation: Guido Naschert.

THERESIA PRAMMER, geboren 1973, aufgewachsen in Wien, lebt als Essayistin, Veranstalterin (Literatur Lana, Attico), Übersetzerin und Prokuristin in Berlin. Neben Texten zur Gegenwartslyrik und zahlreichen literarischen Übersetzungen ist sie auch als Herausgeberin mehrerer Anthologien und Schwerpunkt-Dossiers etwa zu Pier Paolo Pasolini, Eugenio Montale oder Ghérasim Luca hervorgetreten. Außerdem veröffentlichte sie Bücher zur literarischen Übersetzung und Übersetzungstheorie, u. a.: Lesarten der Sprache. Andrea Zanzotto in deutschen Übersetzungen (2005); Übersetzen. Überschreiben. Einverleiben – Verlaufsformen poetischer Rede (2009); Ricostruzioni (2011). 2018 unterrichtet sie an der Universität für angewandte Kunst Wien. Im kommenden Herbst erscheint im Verlag Peter Engstler eine von ihr betreute Auswahl aus Pier Paolo Pasolinis späten Gedichten.

Zuletzt erschienen: Vom heimlichen Ehrgeiz, ein Bleistift zu sein (Übersetzung Valerio Magrelli, zus. mit Piero Salabé) (2016); Fährten (zus. mit Ann Cotten und Monika Rinck) (2018).

Lesung und Gespräch mit Theresia Prammer in Erfurt
Nov 6 um 19:30

“Die Gunst des Augenblicks” mit Theresia Prammer

Als Filmregisseur, Romancier und Kulturkritiker ist Pier Paolo Pasolini (1922–1975) vielen bekannt, als Lyriker hingegen bleibt er zu entdecken. Nur eine kleine Auswahl seiner Gedichte liegt in deutscher Sprache vor. Der neue Band von Theresia Prammer will dies ändern.

Seit vielen Jahren beschäftigt sich die Österreicherin mit Pasolinis literarischem Werk. Prammer zählt zu den wichtigsten Übersetzerinnen
italienischer Lyrik. In Lesung und Gespräch stellt sie Pasolinis Gedichte vor und führt in die Schwierigkeiten ihrer Übertragung ein.

Moderation: Guido Naschert

In Kooperation mit der Literarischen Gesellschaft Thüringen e.V. und ihren Projektpartnern

Hugendubel Filiale im Thüringen Park: Nordhäuserstraße 73t, 99091, Erfurt
Mo-Sa: 10.00-20.00 Uhr

Buchhandlung Hugendubel: Anger 62, 99084, Erfurt
Mo-Sa: 9.30–20.00 Uhr

Ticket Shop Thüringen: TA, OTZ, TLZ Pressehäuser/Service-Partner/angeschlossene Tourist Informationen
0361 227 5 227  www.ticketshop-thueringen.de

Herbstlese-Geschäftsstelle: Anger 37, 99084, Erfurt
Mo-Fr: 12.00 – 18.30 Uhr, Sa: 10.00 – 15.00 Uhr
0361 644 123 75  www.herbstlese.de

Literaturland Thüringen unterwegs … in Oldenburg
Nov 6 um 19:30

»Nichts halb zu tun ist edler Geister Art«
Lesung mit Klaus Manger und Peter Neumann

 

  • Begrüßung: Prof. Dr. Tilo Wesche, Universität Oldenburg
  • Einführung: Christoph Schmitz-Scholemann, Thüringer Literaturrat e.V.

 

»Dogmatismus contra Kosmopolitismus. Wielands Abderiten im Streit« – Lesung mit Klaus Manger

Bekanntlich findet die Streitkultur der Abderiten dadurch ein Ende, dass sie in einem Exodus ohnegleichen ihre Stadt räumen. Wie aber kommt es zu den Streitereien, in denen sich ihr Abderitismus, diese Sonderform des Dogmatismus, nicht einmal mehr mit den Heilkräften vernünftiger Weltbürger besänftigen lassen will? Das soll beispielhaft an der Froschverehrung der Abderiten veranschaulicht werden.

Klaus Manger, geboren 1944 in Pößneck; Studium der Theologie, Philosophie, Germanistik und Geschichte in Würzburg, Heidelberg, Göttingen und Aachen; 1976 Dr. phil.; 1984 Habilitation; 1986 Professor für Neuere deutsche Literatur an der Universität Erlangen-Nürnberg; seit 1992 Professor für Neuere deutsche Literatur an der Friedrich-Schiller-Universität Jena; 1998-2006 Sprecher des Sonderforschungsbereichs 482: Ereignis Weimar-Jena. Kultur um 1800; seit 2007 Projektleiter der Historisch-kritischen Wieland-Edition (Oßmannstedter Ausgabe); seit 2015 leitende Funktion beim Projekt »Propyläen. Forschungsplattform zu Goethes Biographica«; seit 2003 Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig; seit 1992 Mitglied der Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt, seit 2010 deren Präsident. Zuletzt erschien von ihm Band 10 der »Wieland-Studien«, hg. vom Wieland-Forschungszentrum Oßmannstedt, dem Wieland-Archiv Biberach und von Klaus Manger. Universitätsverlag Winter, Heidelberg 2017.

 

»Jena 1800. Die Republik der freien Geister« – Lesung mit Peter Neumann

Mit den Ideen der Französischen Revolution gerieten nicht nur die politischen Verhältnisse in Europa ins Wanken. Eine ganze Generation von jungen Dichtern und Philosophen beschloss, die Welt neu zu denken. Die führenden Köpfe – unter ihnen Schlegel, Schelling, Novalis – trafen sich in Jena, um eine »Republik der freien Geister« zu errichten. Farbig und leidenschaftlich erzählt Peter Neumann von dieser ungewöhnlichen Denkerkommune, die nicht weniger vorbereitete als den geistigen Aufbruch in die Moderne.

Peter Neumann, geboren 1987 in Neubrandenburg, Studium der Philosophie, Politik und Wirtschaft in Jena und Kopenhagen; Dr. phil.; lebt als freier Schriftsteller in Weimar und lehrt Philosophie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Neben anderen Auszeichnungen erhielt er zuletzt im Frühjahr 2018 das Literaturstipendium »Harald Gerlach« des Freistaats Thüringen. Zuletzt erschien von ihm der Gedichtband »areale & tage«, edition AZUR, Dresden 2018 und »Jena 1800. Die Republik der freien Geister«, Siedler Verlag, München 2018.

 

Eine Veranstaltung der Universität Oldenburg, der Karl-Jaspers-Gesellschaft Oldenburg und des Thüringer Literaturrates mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei.

Nov
7
Mi
Märchen mit Angela Carl in der Gemeindebibliothek Dermbach
Nov 7 um 10:00

Angela Carl erzählt Märchen für junge Leute und solche, die jung geblieben sind.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe »Thüringen liest!« der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen und des Deutschen Bibliotheksverbandes, LV Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Literaturrat statt. Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

»Paul Celans Czernowitz« – Ein Abend mit Helmut Böttiger in Jena
Nov 7 um 19:30

»Paul Celans Czernowitz« – Ein Abend mit Helmut Böttiger

 

Moderation: Peter Hermann Braun.

 

Bereits in den frühen 1990er Jahre reiste der Publizist und Literaturkritiker Helmut Böttiger nach Czernowitz, um den Ort der Kindheit und Jugend Paul Celans in Augenschein zu nehmen. Er suchte nach biographischen Spuren und ging der Geschichte und der Kultur dieser Stadt am Rande des Habsburger Reichs nach, um deren Einfluss auf die Lyrik Celans ermessen zu können. Seitdem hat sich Helmut Böttiger in mehreren Büchern mit dem Leben und Werk Paul Celans auseinandergesetzt, zuletzt in „Wir sagen uns Dunkles – die Liebesgeschichte zwischen Ingeborg Bachmann und Paul Celan“ aus dem Jahr 2017.

Der Abend wird Lesung und Gespräch miteinander verbinden. Christine Hansmann wird außerdem Passagen der Kindheitserinnerungen von Ilana Shmueli vortragen, einer Jugendfreundin Celans aus Czernowitz.

Lesung mit Heinz Strunk in Suhl
Nov 7 um 19:30

Heinz Strunks Geschichten. Lange, kurze, ganz kurze. Zum Teil knüpfen sie an bekannte Strunk’sche Themenwelten an, Einsamkeit, Sexualnot, Körperverfall, Alkohol, Übergewicht. Sie sind aber anders geschrieben als Strunks vorherige Bücher: immer pointiert, aber oft nicht komisch, manchmal absonderlich, traumlogisch, düster, grotesk, so zum Beispiel die Geschichte von dem DDR-Bürger, der durch politische Verfolgung so gebrochen wird, dass er die Wende als perfides Zersetzungsmanöver des Regimes missversteht und seine graue Zonenwohnung nie mehr verlässt. In anderen Stücken verabreden sich Kleinwagen zum Aufstand gegen die Menschen, erlebt Axl Rose von „Guns n‘ Roses“ auf dem Hamburger Kiez seine Höllenfahrt, verwandelt sich eine Schönheitskönigin durch Arbeit im Schnellimbiss in eine alte Vettel, wird ein Mann an der Autobahn auf einem Windrad gekreuzigt, gerät eine Wilhelm-Busch-Expertin im Radio komplett aus der Fassung.

Vor einigen Jahren hat Heinz Strunk eine Sammlung mit Erzählungen von Botho Strauss herausgegeben; die kurze Form liegt ihm am Herzen. Dies ist mithin kein Nebenwerk, keine Sammlung von Gelegenheitstexten, sondern ein Buch, in dem Heinz Strunk als Autor wieder ein Stück weiter zu sich kommt.

Lesung und Gespräch mit Helmut Böttiger in Jena
Nov 7 um 19:30 – 20:30

Paul Celans Czernowitz. Ein Abend mit Helmut Böttiger. Moderation: Peter Braun

Bereits in den frühen 1990er Jahre reiste der Publizist und Literaturkritiker Helmut Böttiger nach Czernowitz, um den Ort der Kindheit und Jugend Paul Celans in Augenschein zu nehmen. Er suchte nach biographischen Spuren und ging der Geschichte und der Kultur dieser Stadt am Rande des Habsburger Reichs nach, um deren Einfluss auf die Lyrik Celans ermessen zu können. Seitdem hat sich Helmut Böttiger in mehreren Büchern mit dem Leben und Werk Paul Celans auseinandergesetzt, zuletzt in »Wir sagen uns Dunkles – die Liebesgeschichte zwischen Ingeborg Bachmann und Paul Celan« aus dem Jahr 2017.

Der Abend wird Lesung und Gespräch miteinander verbinden. Christine Hansmann wird außerdem Passagen der Kindheitserinnerungen von Ilana Shmueli vortragen, einer Jugendfreundin Celans aus Czernowitz.

Lesung und Gespräch mit Peter Graf in Erfurt
Nov 7 um 19:30

“Neu aufgeblättert”: Ulrich Alexander Boschwitz. Der Reisende

Unter dem Eindruck der Novemberpogrome 1938 in Deutschland schrieb Ulrich Alexander Boschwitz seinen Roman über Otto Silbermann, einen Kaufmann, Großbürger und deutschen Patrioten. Binnen weniger Tage wird Silbermann als Jude zum Aussätzigen in Nazi-Deutschland, verliert alles und irrt quer durchs Land.

Boschwitz’ Buch erschien 1939 in englischer Sprache und liegt nun erstmals auf Deutsch vor. Sowohl der Roman selbst als auch das Schicksal des Autors, der 1942 bei einem deutschen Torpedoangriff auf das Passagierschiff Abosso, das Boschwitz nach England bringen sollte, umkam, berühren und verstören gleichermaßen.

Torsten Unger (MDR) im Gespräch mit dem Herausgeber Peter Graf

In Kooperation mit den 26. Tagen der jüdisch-israelischen Kultur in Thüringen

Hugendubel Filiale im Thüringen Park: Nordhäuserstraße 73t, 99091, Erfurt
Mo-Sa: 10.00-20.00 Uhr

Buchhandlung Hugendubel: Anger 62, 99084, Erfurt
Mo-Sa: 9.30–20.00 Uhr

Ticket Shop Thüringen: TA, OTZ, TLZ Pressehäuser/Service-Partner/angeschlossene Tourist Informationen
0361 227 5 227  www.ticketshop-thueringen.de

Herbstlese-Geschäftsstelle: Anger 37, 99084, Erfurt
Mo-Fr: 12.00 – 18.30 Uhr, Sa: 10.00 – 15.00 Uhr
0361 644 123 75  www.herbstlese.de

Vortrag von Anne Hey im Alten Rathaus am Barockgarten in Heiligenstadt
Nov 7 um 19:30

»Dunst ist die Welle, Staub ist die Quelle!« – Vortrag zur Werkanalyse der Skulptur der Regentrude des Bildhauers Christoph Haupt am Heiligenstädter Wasserfall von Anne Hey, Leiterin des Stadtarchivs Heilbad Heiligenstadt.

Gemeinsame Veranstaltung mit dem Verein für Eichsfeldische Heimatkunde.

Nov
8
Do
Ein hochprozentiger Abend mit Ralf Schönfeld rund M. Kruppe auf Burg Ranis
Nov 8 um 19:30

Die Literarische Destille. Autoren und ihre liebsten Spirituosen. Ein hochprozentiger Abend mit Ralf Schönfelder und M. Kruppe

Vier Schriftsteller und ihre liebsten Spirituosen. Heiner Müller schrieb seine apokalyptischen Theatervisionen stets mit einem Glas Whiskey in greifbarer Nähe. Ernest Hemingway entwickelte auf der Basis kubanischen Rums einen eigenen Daiquiri-Cocktail. Wenedikt Jerofejew ging in seiner „Reise nach Petuschki“ auf die berühmteste literarische Sauftour, bei der Unmengen Wodka geleert werden. Malcolm Lowrys „Unter dem Vulkan“ ist der wohl komplexeste Trinkerroman der Literaturgeschichte; der Autor selbst liebte Gin über alles.

M. Kruppe und Ralf Schönfelder sind die literarischen Sommeliers des Abends. Sie lesen aus den Texten der Autoren und erzählen humorvolle und ernste Anekdoten über die vier schreibenden Trinker. Dazu werden edle Schnäpse kredenzt: Whiskey, Rum, Wodka, Gin. Das Publikum ist eingeladen, mitzutrinken!

Ein hochprozentiger Abend mit Ralf Schönfelder und M. Kruppe auf Burg Ranis
Nov 8 um 19:30

Die Literarische Destille. Autoren und ihre liebsten Spirituosen. Ein hochprozentiger Abend mit Ralf Schönfelder und M. Kruppe

 

Vier Schriftsteller und ihre liebsten Spirituosen. Heiner Müller schrieb seine apokalyptischen Theatervisionen stets mit einem Glas Whiskey in greifbarer Nähe. Ernest Hemingway entwickelte auf der Basis kubanischen Rums einen eigenen Daiquiri-Cocktail. Wenedikt Jerofejew ging in seiner „Reise nach Petuschki“ auf die berühmteste literarische Sauftour, bei der Unmengen Wodka geleert werden. Malcolm Lowrys „Unter dem Vulkan“ ist der wohl komplexeste Trinkerroman der Literaturgeschichte; der Autor selbst liebte Gin über alles.

M. Kruppe und Ralf Schönfelder sind die literarischen Sommeliers des Abends. Sie lesen aus den Texten der Autoren und erzählen humorvolle und ernste Anekdoten über die vier schreibenden Trinker. Dazu werden edle Schnäpse kredenzt: Whiskey, Rum, Wodka, Gin. Das Publikum ist eingeladen, mitzutrinken!

Lesung mit Heinz Strunk in Erfurt
Nov 8 um 19:30

Heinz Strunk: Das Teemännchen. Erzählungen
Heinz Strunks Geschichten knüpfen an bekannte Themenwelten des Autors wie Einsamkeit, Sexualnot oder Körperverfall an und sind doch anders geschrieben als die vorherigen Bücher: pointiert, aber nicht immer komisch, manchmal absonderlich, düster und grotesk.

So zum Beispiel die Geschichte von einem DDR-Bürger, der durch politische Verfolgung so gebrochen wird, dass er die Wende als perfides Zersetzungsmanöver des Regimes missversteht und seine Wohnung nie mehr verlässt. Oder Kleinwagen verabreden sich zum Aufstand gegen die Menschen, und eine Schönheitskönigin verwandelt sich durch ihre Arbeit in einem Schnellimbiss in eine alte Vettel.

Vor einigen Jahren hat Heinz Strunk eine Sammlung mit Erzählungen von Botho Strauss herausgegeben; die kurze Form liegt ihm am Herzen. Dies ist mithin kein Nebenwerk, keine Sammlung von Gelegenheitstexten, sondern ein Buch, in dem Heinz Strunk als Autor wieder ein Stück weiter zu sich kommt.

Hugendubel Filiale im Thüringen Park: Nordhäuserstraße 73t, 99091, Erfurt
Mo-Sa: 10.00-20.00 Uhr

Buchhandlung Hugendubel: Anger 62, 99084, Erfurt
Mo-Sa: 9.30–20.00 Uhr

Ticket Shop Thüringen: TA, OTZ, TLZ Pressehäuser/Service-Partner/angeschlossene Tourist Informationen
0361 227 5 227  www.ticketshop-thueringen.de

Herbstlese-Geschäftsstelle: Anger 37, 99084, Erfurt
Mo-Fr: 12.00 – 18.30 Uhr, Sa: 10.00 – 15.00 Uhr
0361 644 123 75  www.herbstlese.de

Nov
9
Fr
Schillertage 2018 in Jena
Nov 9 um 18:00

18.00 Uhr
Lesung aus dem Briefwechsel von Friedrich Schiller und Wilhelm von Humboldt
mit Dr. Helmut Hühn, Nancy Hünger und Dr. Sven Schlotter
Universitätshauptgebäude, Hörsaal 24, Fürstengraben 1

19.30 Uhr
Restaurant ›Zur Noll‹, Oberlauengasse 19
Geselliges Beisammensein

Anmeldung beim Schillerverein Weimar-Jena e.V.
Lesung mit Annette Leo in Jena
Nov 9 um 19:30

Annette Leo »Das Kind auf der Liste«

Berührend und unvergesslich: Die Geschichte von Willy Blum und seiner Familie. Willy Blum war sechzehn Jahre alt, als er in Auschwitz Birkenau ermordet wurde. Von ihm blieb nur ein Name auf einer Liste, neben dem durchgestrichenen Namen Jerzy Zweigs, der durch Bruno Apitz` Roman »Nackt unter Wölfen« weltberühmt wurde. Über Willy Blum und seine Familie wusste man bislang nichts. Annette Leo hat sich auf die Suche gemacht und erzählt die Geschichte der Familie Blum und zugleich auch die Geschichte des Verschweigens einer Opfergruppe in der Nachkriegszeit: die der Sinti und Roma.

Lesung mit Margot Käßmann in Erfurt
Nov 9 um 19:30

Margot Käßmann: Schöne Aussichten auf die besten Jahre

Margot Käßmann macht ihren Leserinnen Mut, die Lebensphase ab Mitte 50 entschlossen und freudig anzugehen. Denn jetzt gilt es, auf Erfahrungen aufzubauen und gleichzeitig Neues zu wagen.

Lächeln. Weitergehen. Die Bestsellerautorin weiß: Ich muss mich nicht mehr über alles aufregen. Und manches kann ich mittlerweile auch gelassen hinnehmen. Natürlich geht ab Mitte 50 manches nicht mehr so gut wie früher und man kann sich auch nicht alles schönreden. Von einigen lieb gewonnenen Gewohnheiten, aber auch von langjährigen Weggefährten gilt es Abschied zu nehmen.

Margot Käßmann schreibt über tragende Freundschaft, Familie und Alleinsein. Sie erzählt von guten Gewohnheiten, die Bestand haben, von Veränderung, von persönlichem Glück und Scheitern. Freut sich über die Freiheit, Dinge beim Namen nennen zu können. Steht zu den abnehmenden Kräften und benennt Kraftquellen. So macht das Buch Lust, hoffnungsvoll in die besten Jahre zu starten!

Moderation: Ulrike Greim (Rundfunkbeauftragte der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland)

In Kooperation mit dem Katholischen Forum im Land Thüringen

Hugendubel Filiale im Thüringen Park: Nordhäuserstraße 73t, 99091, Erfurt
Mo-Sa: 10.00-20.00 Uhr

Buchhandlung Hugendubel: Anger 62, 99084, Erfurt
Mo-Sa: 9.30–20.00 Uhr

Ticket Shop Thüringen: TA, OTZ, TLZ Pressehäuser/Service-Partner/angeschlossene Tourist Informationen
0361 227 5 227  www.ticketshop-thueringen.de

Herbstlese-Geschäftsstelle: Anger 37, 99084, Erfurt
Mo-Fr: 12.00 – 18.30 Uhr, Sa: 10.00 – 15.00 Uhr
0361 644 123 75  www.herbstlese.de

Märchen und Menü mit Kerstin Lauterbach in Meiningen
Nov 9 um 19:30

Reservierung 03693 508990

Wenn die Meerfrau mit ihren Reizen lockt, der Elfenkönig zum Tanz bittet und der Leprechaun die Irin überlistet, während Far Liath die Schiffe in den Nebel lockt, dann sind Sie auf der grünen Insel angekommen und begegnen den vielfältigen Wesen aus der Anderswelt – mal listig oder hinterlistig, mal geheimnisvoll oder gar unheimlich.

Kerstin Lauterbach würzt die einzelnen Gänge auf die ihr eigene lebendige Art, mit skurrilen, spannenden, heiteren Geschichten aus der farbenprächtigen Bilderwelt Irlands.

Nov
10
Sa
Schillertage 2018 in Jena
Nov 10 um 09:30 – 18:30

9.30 Uhr
Großer Rosensaal, Fürstengraben 27

Eröffnung der Schillertage 2018
Wissenschaftliche Vorträge zum Thema:
›Friedrich Schiller und Wilhelm von Humboldt‹

Dr. Manfred Geier, Hamburg:
Jenaer Verhältnisse 1794: Konstellationen

Prof. Dr. Cord-Friedrich Berghahn, Braunschweig:
»Briefe als Gespräche«.
Der Briefwechsel zwischen Friedrich Schiller und Wilhelm von Humboldt

Dr. Marie-Christin Wilm, Berlin:
Wilhelm von Humboldt als Leser und Interpret Friedrich Schillers

15.00 Uhr
»Grimms Märchen… und kein Ende« – Europäische Kunstmärchen: Ausstellungseröffnung
Romantikerhaus, Unterm Markt 12 a

15.30 Uhr
Kirchenführung mit Dr. Matthias Hartmann
Stadtkirche St. Michael, Kirchplatz 1

17.00 Uhr
Franz Schubert: Lieder nach Gedichten von Friedrich Schiller und Johann Wolfgang Goethe
Mit Tobias Berndt (Bariton) und Sebastian Krahnert (Universitätsmusikdirektor)
Universitätshauptgebäude, Aula, Fürstengraben 1

 

Anmeldung beim Schillerverein Weimar-Jena e.V.
Ausstellungseröffnung »Grimms Märchen… und kein Ende – Europäische Kunstmärchen« im Romantikerhaus Jena
Nov 10 um 15:00

»Grimms Märchen… und kein Ende – Europäische Kunstmärchen«

 

Die Ausstellung dokumentiert die Entwicklung vom romantischen Kunstmärchen zum realitätsverbunden Wirklichkeitsmärchen.

Neben und nach den Brüdern Grimm hat es in der europäischen Kulturgeschichte zahlreiche weitere Märchensammler und -dichter gegeben, deren Schöpfungen allerdings eher dem Kunstmärchen als dem Volksmärchen zuzuordnen sind. Dazu gehören am Ende des 18. und zu Beginn des 19. Jahrhunderts Autoren wie Tieck, Brentano, Fouqué oder E.T.A Hoffmann, später Mörike, Hauff oder Storm.

Präsentiert werden zahlreiche Buchausgaben, darunter u.a. Brentanos »Gockel, Hinkel und Gackeleia« in der Erstausgabe von 1838 und historische Ausgaben des 19. Jahrhunderts von Fouqués »Undine«. Gerade in jüngerer Zeit haben Illustratoren die Kunstmärchen für sich entdeckt und phantasievolle Umsetzungen der Stoffe geschaffen. Zu sehen sind in der Ausstellung u.a. die Illustrationen von Jindra Čapek zu Hoffmanns »Der goldne Topf« und Friedrich Hechelmanns Arbeiten zu Mörikes »Die schöne Lau«. Breiten Raum nehmen auch die Illustrationen zu Hauffs Märchen »Das kalte Herz« ein, das die Besucher in der Ausstellung außergewöhnlich inszeniert erleben können …

 

Ausstellungsdauer:
10. November 2018 bis 3. März 2019

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10:00  Uhr – 17:00 Uhr

Märchenstunde mit Janko Lehmann in Meiningen
Nov 10 um 17:00
Märchenstunde mit Janko Lehmann in Meiningen @ Volkshaus Meiningen | Meiningen | Thüringen | Deutschland

Franz, ein ganz normaler Knallfrosch, verkaufte täglich seinen Quark. Bis zu jenem Tag, als er den Frosch mit der goldenen Krone traf und sich sein qua(r)kiges Leben änderte. Magisch angezogen und artistisch fasziniert entschloss er sich die große königliche Froschschule zu besuchen. Er nahm Mut, Kraft und Ausdauer zusammen, spitzte Gehör und Geschick, spuckte dreimal unter die Achseln und trat an: zum Hundertmeilen-Goldkugellauf, zur sensationellen Froschball-Jonglage und zur Erschaffung der gigantischsten aller Kaugummiblasen.
Oh, Oh, ob das wohl gut ging?

LEA – Lesebühne Erfurter Autoren
Nov 10 um 19:30

LEA – Lesebühne Erfurter Autoren

Das erste Mal auf einer Bühne stehen. Das erste Mal seinen Text und sich selber präsentieren. Das Publikum wartet gespannt. Einatmen, ausatmen. Das erste Wort erklingt … Die offene Lesebühne LEA – Lesebühne Erfurter Autoren eröffnet Schreibenden die Möglichkeit, ihre Texte öffentlich vorzutragen. Zehn Minuten auf der Bühne sind jedem und jeder gegeben, die es zu füllen gilt. Die Vortragenden können die Textart frei wählen, alles ist erlaubt und erwünscht. Unterstützt werden sie von einem eingeladenen Autor und einem Musik-Act.

Alle, die sich auf die Bühne trauen und lesen möchten, melden sich bitte bei a.budzier@highslammer.de an.

LEA ist ein Gemeinschaftsprojekt des HIGHSLAMMER e.V. und der Literarischen Gesellschaft Thüringen e.V. Mit der freundlichen Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Erfurter Herbstlese.

Links: www.highslammer.de, www.heft-online.de

Nov
11
So
Lesung mit Iny Lorenth in Jena
Nov 11 um 19:30

Iny Lorentz »Die Wanderhure und die Nonne«

Der siebte Band um die Wanderhure Marie vom Autorenpaar Iny Lorentz spielt im Thüringer Schiefergebirge. Da der neue Fürstbischof von Würzburg Kibitzstein unter seine Herrschaft zwingen will, geht die ehemalige Wanderhure Marie ein Bündnis mit dem thüringischen Grafen Ernst von Herrenroda ein. Als sie dessen Einladung folgt, wird die Burg, auf der sie sich treffen, überfallen und alle Bewohner bis auf Marie, ihre Tochter Trudi und eine mit dem Grafen verwandte, schwer verletzte Nonne umgebracht. Den drei Frauen gelingt die Flucht in unwegsame Wälder. Doch als sie von Räubern gefangen genommen werden, die mit dem Anführer des Überfalls in Verbindung stehen, begreift Marie das ganze Ausmaß der Katastrophe. Sie sind mitten in die erbitterte Fehde zweier Thüringer Adelsgeschlechter geraten.

VVK in der Tourist-Information Jena: 5,-€ / 7,-€

Nov
12
Mo
Lesung mit Heide Keller in Apolda
Nov 12 um 19:30

Heide Keller: Traumzeit und andere Tage. Erinnerungen

Millionen von Fernsehzuschauern kennen und lieben Heide Keller in ihrer ZDF-Rolle als „Traumschiff“-Chefstewardess Beatrice. Nun erzählt die Schauspielerin erstmals über ihr bewegtes Leben: von ihrer Kindheit im Rheinland und ihren beiden Ehen. Und sie überrascht: Ihre Karriere hat Heide Keller nicht etwa im Fernsehen begonnen, sondern am Theater mit Schiller, Shakespeare und Shaw.

Auf dieser Lebensreise lernen wir nicht nur das Erzähltalent Heide Kellers kennen, sondern begegnen auch den bekanntesten Namen des deutschen Fernsehens und erhalten einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Traumschiffs.

In Kooperation mit der Sparkasse Mittelthüringen

Hugendubel Filiale im Thüringen Park: Nordhäuserstraße 73t, 99091, Erfurt
Mo-Sa: 10.00-20.00 Uhr

Buchhandlung Hugendubel: Anger 62, 99084, Erfurt
Mo-Sa: 9.30–20.00 Uhr

Ticket Shop Thüringen: TA, OTZ, TLZ Pressehäuser/Service-Partner/angeschlossene Tourist Informationen
0361 227 5 227  www.ticketshop-thueringen.de

Herbstlese-Geschäftsstelle: Anger 37, 99084, Erfurt
Mo-Fr: 12.00 – 18.30 Uhr, Sa: 10.00 – 15.00 Uhr
0361 644 123 75  www.herbstlese.de

Lesung mit Yael Adler in Erfurt
Nov 12 um 20:15

Yael Adler: Darüber spricht man nicht. Weg mit den KörpertabusAusverkauft

Yael Adler ist Ärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten und als solche täglich mit Tabuthemen ihrer Patientinnen und Patienten konfrontiert. Seien es Inkontinenz, Erektionsstörungen, Unfälle mit Sexspielzeug, Körpergeräusche – Frauen und Männer suchen bei ihr ärztlichen Rat und vertrauen sich auch darüber hinaus an.

Yael Adler weiß, was die Menschen beschäftigt, was für viele völlig unmöglich ist, öffentlich auszusprechen – und was doch Hunderttausende gemein haben. In ihrem neuen Buch erzählt die Dermatologin unverkrampft, humor- und verständnisvoll von allen Tabuzonen und Tabuthemen des menschlichen Körpers. Ein Buch, das informiert, unterhält und allen aus der Seele spricht.

Hugendubel Filiale im Thüringen Park: Nordhäuserstraße 73t, 99091, Erfurt
Mo-Sa: 10.00-20.00 Uhr

Buchhandlung Hugendubel: Anger 62, 99084, Erfurt
Mo-Sa: 9.30–20.00 Uhr

Ticket Shop Thüringen: TA, OTZ, TLZ Pressehäuser/Service-Partner/angeschlossene Tourist Informationen
0361 227 5 227  www.ticketshop-thueringen.de

Herbstlese-Geschäftsstelle: Anger 37, 99084, Erfurt
Mo-Fr: 12.00 – 18.30 Uhr, Sa: 10.00 – 15.00 Uhr
0361 644 123 75  www.herbstlese.de

Nov
13
Di
Senioren-Akademie mit Iris Geisler und Christine Theml im Schiller Gartenhaus in Jena
Nov 13 um 10:00

»Käthchen, Käthchen, wildes Mädchen« – Iris Geisler und Christine Theml stellen das Leben der Katharina von Bora, Frau Martin Luthers, vor. Es musiziert Ilga Herzog.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/kalender/]