Lesung mit Herbert Köfer in Bad Tabarz

Wann:
18. August 2020 um 19:00
2020-08-18T19:00:00+02:00
2020-08-18T19:15:00+02:00
Wo:
KUKUNA
Lauchagrundstraße 12a
99891 Bad Tabarz
Kontakt:
Kuramt Bad Tabarz

»99 und kein bischen leise« – Schau­spiel-Legende Her­bert Köfer liest im KUKUNA in Bad Tabarz

 

Her­bert Köfers Lauf­bahn begann mit einer vor den Eltern ver­heim­lich­ten Bewer­bung des Sech­zehn­jäh­ri­gen an der Schau­spiel­schule; heute ist er der älteste aktive Schau­spie­ler und als sol­cher im Guin­ness­buch der Rekorde ver­zeich­net. Der­art Publi­city aber braucht er gar nicht, denn die Popu­la­ri­tät des Thea­ter- und Film­schau­spie­lers, der auch als Kaba­ret­tist, Mode­ra­tor, Quiz­mas­ter und (ers­ter) Nach­rich­ten­spre­cher des Fern­se­hens bril­lierte, ist unge­bro­chen. Wie kein ande­rer hat er sich den Ehren­ti­tel eines Volks­schau­spie­lers ver­dient. Er hob das Fern­se­hen mit aus der Taufe, stand in frü­hen »Distel«-Jahren als Kaba­ret­tist auf der Bühne, stellte in unver­ges­se­nen Fern­seh­schwän­ken und Film­ko­mö­dien an der Seite von Kol­le­gen wie Helga Göring, Mari­anne Wün­scher, Gerd E. Schä­fer oder Rolf Her­richt sein erz­ko­mö­di­an­ti­sches Talent unter Beweis, beein­druckte als Cha­rak­ter­dar­stel­ler in DEFA-Fil­men wie »Nackt unter Wöl­fen«, glänzte in Shows und Unter­hal­tungs­sen­dun­gen. Nach der Wende war er nicht weni­ger gefragt – und nicht nur der Film‑, son­dern vor allem der Thea­ter­schau­spie­ler Köfer wurde nun auch im Wes­ten ent­deckt. Wie sehr sein Herz fürs Thea­ter schlägt, zeigte sich, als er sich im Alter von 82 Jah­ren einen Traum erfüllte und sein eige­nes Tour­nee­thea­ter, »Köfer Komö­di­an­ten­bühne«, grün­dete. In die­sem Buch blickt Her­bert Köfer auf sein lan­ges Schau­spie­ler­le­ben zurück und wählt die hei­tere Epi­sode, um von gro­ßen und klei­nen Rol­len, Ereig­nis­sen hin­ter den Kulis­sen und amü­san­ten Begeg­nun­gen mit sei­nen Kol­le­gen zu erzählen.

Her­bert Köfer wird im Februar 2020 99 Jahre alt und ist der älteste aktive Schau­spie­ler der Welt. Gebo­ren 1921 in Ber­lin, debü­tiert er 1940 am Stadt­thea­ter Brieg. Aus bri­ti­scher Kriegs­ge­fan­gen­schaft nach Ber­lin zurück­ge­kehrt, spielt er an der Volks­bühne und am Deut­schen Thea­ter. 1952 hebt er das DDR-Fern­se­hen mit aus der Taufe. Er wirkt in DEFA-Fil­men (»Nackt unter Wöl­fen«, »Klei­ner Mann, was nun?«, »Der Reser­ve­held«) und in zahl­rei­chen Fern­seh­pro­duk­tio­nen mit, so in Unter­hal­tungs­sen­dun­gen wie »Das blaue Fens­ter«, in Lust­spie­len, etwa den Maxe-Bau­mann-Schwän­ken, im »Poli­zei­ruf« und in belieb­ten Serien wie »Rent­ner haben nie­mals Zeit«. Auch nach der Wende ist er in TV-Fil­men und ‑Serien zu sehen, über­nimmt Thea­ter­rol­len und grün­det »Köfers Komö­di­an­ten­bühne«. Mit »Pen­sion Schöl­ler« fei­ert er Erfolge in Ber­lin, Ham­burg und Dres­den. Köfer lebt mit sei­ner Ehe­frau Heike im Brandenburgischen.

Diese Veranstaltung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/Veranstaltung/lesung-mit-herbert-koefer-in-bad-tabarz/]