Buchvorstellung mit Volker Müller in Greiz

Wann:
7. Mai 2019 um 19:00
2019-05-07T19:00:00+02:00
2019-05-07T19:15:00+02:00
Wo:
Unteres Schloss, Weißer Saal
Burgplatz 12
07973 Greiz
Kontakt:
Unteres Schloss Greiz
03661 703410

Der Grei­zer Autor Vol­ker Mül­ler stellt gemein­sam mit Wil­fried Pucher und Ronny Kerl in einer Ver­an­stal­tung der Reihe »Pro­mi­nente im Gespräch« sei­nen kürz­lich erschie­ne­nen Band »Blon­di­nen­ret­tung« vor.

 

  • Wil­fried Pucher (Lesung),
  • Ronny Kerl (Gitarre),
  • Vol­ker Mül­ler (Lesung/Klarinette)

 

Die Publi­ka­tion mit dem Unter­ti­tel »Geschich­ten aus einem fer­nen nahen Land« ver­sam­melt vier­zehn fik­tive Künst­ler­erzäh­lun­gen. Geschil­dert wer­den Frauen und Män­ner, die malen, Thea­ter spie­len, schrei­ben oder sich der Musik wid­men. Es geht um Erfolg und Schei­tern, die oft schwie­rige Wahl von Lebens­we­gen, das Ver­hält­nis von Wider­stand und Anpas­sung, Stand­haf­tig­keit und Ver­füh­rung, Ruhm, Talent, Liebe, Alt­wer­den …

Die Texte ste­hen dar­über hin­aus für künst­le­ri­sche und sti­lis­ti­sche Viel­falt. So wird in »Kampf­ge­fähr­ten« der Streit zweier älte­rer Schau­spie­ler über Ver­gan­ge­nes aus dem Blick­win­kel eines Kin­des bzw. spä­ter Jugend­li­chen geschil­dert. Die Lebens­bi­lanz eines Sän­gers (»Abge­sang«) geschieht in Form eines offe­nen Mono­logs. Man weiß über weite Stre­cken nicht, ob der Mann nach­sinnt oder vor sich hin spricht, ob seine Erin­ne­run­gen und Refle­xio­nen einen kon­kre­ten Adres­sa­ten haben.

Gele­gent­lich greift Mül­ler die tra­dierte For­men der Rah­men­er­zäh­lung auf, nutzt sie durch­aus ernst­haft, ver­sieht sie an ande­rer Stelle mit einem iro­ni­schem Unter­ton oder kon­ter­ka­riert sie. In »Traum­tän­zer« kommt, um Größe und Gren­zen von Kul­tur­po­li­tik plas­tisch wer­den zu las­sen, das Mit­tel der def­ti­gen sati­ri­schen Über­trei­bung zur Anwen­dung. Kei­nes­falls fehlt bei Mül­ler der Humor – ob in schwar­zer Aus­füh­rung (»Teil­stö­run­gen«), im Dienste erhel­len­der Zuspit­zung (»Spar­füchse«) oder in ver­schmitzt-lei­ser Form (»Her­ren­nach­mit­tag«).

Einige Erzäh­lun­gen wie »Dich­ter­büs­ten« und »Blon­di­nen­ret­tung« grei­fen weit in die jün­gere Zeit­ge­schichte zurück. Aller­dings bedient sich der Autor hier wie andern­orts eines Kunst­griffs: Prä­gende Begriffe aus Poli­tik, Gesell­schaft und Geo­gra­phie tra­gen im Sinne einer erhel­len­den, auch man­ches spie­le­ri­sche Ele­ment ent­hal­ten­den Ver­frem­dung abge­wan­delte oder erfun­dene Bezeich­nun­gen. Kaum etwas dürfte des­halb ohne wei­te­res eins zu eins in die deutsch-deut­sche Ver­gan­gen­heit oder in die Gegen­wart über­trag­bar sein. Dass das Fin­den sol­cher Bezüge in einem wei­te­ren Sinne grund­sätz­lich mög­lich und reiz­voll sein kann, steht auf einem ande­ren Blatt.

Diese Veranstaltung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/Veranstaltung/buchvorstellung-mit-volker-mueller-in-greiz-2/]