Buchvorstellung mit Ondřej Cikán im ACC Weimar

Wann:
23. Juni 2022 um 20:00
2022-06-23T20:00:00+02:00
2022-06-23T20:15:00+02:00
Wo:
ACC Weimar
Burgplatz 1-2
99423 Weimar
Preis:
3 € / erm.: 2 € / Tafelpass: 1 €
Kontakt:

Vítězslav Nez­val und der Poe­tis­mus – Buch­vor­stel­lung mit Ondřej Cikán

 

Der große tsche­chi­sche Poe­tist und Sur­rea­list Vítěz­lav Nez­val (1900–1958) ist ein Phä­no­men: Kaum jemand hat es geschafft, der Spra­che zu einer sol­chen Schön­heit zu ver­hel­fen. Der Dich­ter und Über­set­zer Ondřej Cikán hat diese Schön­heit nun ins Deut­sche gebracht. Das Zen­trum der Antho­lo­gie „Ein Dich­ter bei Nacht“ bil­den Nez­vals vir­tuose Lang­ge­dichte „Für die Nacht“ und „Edi­son“, die in Tsche­chien bis heute popu­lär sind. Ver­voll­stän­digt wer­den sie durch Gedichte aus ver­schie­de­nen Schaf­fens­pe­ri­oden, z.B. „Cock­tails“, „Toten­glo­cke für Oto­kar Bře­zina“, „Ein Tüch­lein und Adieu“ und „Stro­phen über Prag“.

Im Anhang der Antho­lo­gie fin­det sich einer­seits ein Krimi mit dem Titel „Der Dich­ter“ von Karel Čapek, in dem Nez­val lie­be­voll aufs Korn genom­men wird; und ande­rer­seits das berühmte Gedicht „Zone“ von Guil­laume Apol­lin­aire, des­sen tsche­chi­sche Über­set­zung Karel Čapeks die tsche­chi­schen Poe­tis­ten zur Ent­wick­lung eines eige­nen Gen­res, des „Zonen­ge­dichts“, inspi­riert hat.

Ondřej Cikán (Kētos Ver­lag, Wien) wird den Dich­ter Vítězslav Nez­val vor­stel­len, ihn als Ver­tre­ter des tsche­chi­schen Poe­tis­mus beleuch­ten, seine Bezie­hung zum Sur­rea­lis­mus dar­stel­len und aus der Antho­lo­gie „Ein Dich­ter bei Nacht“ lesen.

ZWISCHEN FEINDLICHEN LINIEN | Avant­garde und Wider­stand in Osteuropa

Als Zen­tren der his­to­ri­schen Kunst-Avant­garde gel­ten oft­mals Ber­lin und Paris – voll­zo­gen sich doch in die­sen Städ­ten die Revo­lu­tio­nen von Dada und Sur­rea­lis­mus. Doch die Avant­garde war eine inter­na­tio­nale (anti-)künstlerische Bewe­gung, die sich in ver­schie­de­nen Unter­strö­mun­gen voll­zog. In ver­schie­de­nen Län­dern Ost­eu­ro­pas fand die Avant­garde beson­ders inter­es­sante Aus­for­mun­gen. Voll­zieht man diese Strö­mun­gen nach, wird man gezwun­gen, sich mit der Tra­gö­die des 20. Jahr­hun­derts, den Fol­gen des 1. Welt­kriegs, der Okto­ber­re­vo­lu­tion, dem Sta­li­nis­mus und Natio­nal­so­zia­lis­mus aus­ein­an­der­zu­set­zen. Die Geschichte der Avant­garde nimmt inner­halb die­ser Geschichte eine kon­flikt­hafte Eigen­po­si­tion ein. Die Ver­an­stal­tungs­reihe will dem nach­spü­ren. Wäh­rend die ers­ten 7 Ver­an­stal­tun­gen sich auf kon­krete his­to­ri­sche Strö­mun­gen, Ereig­nisse und Per­so­nen kon­zen­triert, soll in den letz­ten bei­den Ver­an­stal­tun­gen eine theo­re­ti­sche Rah­mung ange­strebt werden.

Das 11. Pro­gramm der Ver­an­stal­tungs­reihe Kunst, Spek­ta­kel & Revo­lu­tion fin­det von Mai bis Sep­tem­ber 2022 statt, ist eine Koope­ra­tion des Bil­dungs­kol­lek­tivs mit der ACC Gale­rie Wei­mar und wird unter­stützt von der Rosa-Luxem­burg-Stif­tung Thü­rin­gen und dem Bil­dungs­werk Thü­rin­gen BWT.

Diese Veranstaltung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/Veranstaltung/buchvorstellung-mit-ondej-cikn-im-acc-weimar/]