8. Suhler Lesenacht

Wann:
17. Mai 2019 um 19:00 – 23:00
2019-05-17T19:00:00+02:00
2019-05-17T23:00:00+02:00
Wo:
Stadtbücherei Suhl (und weitere Veranstaltungsorte
Bahnhofstraße 10
98527 Suhl
Preis:
Die Auftaktlesung: 5 € Eintritt, Schüler und Studenten 3 €, alle weiteren Lesungen sind frei.
Kontakt:
Südthüringer Literaturverein / Stadt Suhl

Zum 8. Mal ver­an­stal­tet der Süd­thü­rin­ger Lite­ra­tur­ver­ein gemein­sam mit der Stadt Suhl und wei­te­ren Part­nern eine Lese­nacht in Suhl.

 

19:00 Uhr
Stadtbücherei Suhl, Bahnhofstr. 10

Lesung mit Lutz Sei­ler, der für sei­nen Roman »Kruso« 2014 den Deut­schen Buch­preis erhielt. Der Roman des aus Ost­thü­rin­gen stam­men­den und nun in Wil­helms­horst und Stock­holm leben­den Autors Lutz Sei­ler spielt im Som­mer 1989 auf der Insel Hid­den­see. Bei­nahe außer­halb der Nor­mal­zeit der DDR pral­len dort deren Wider­sprü­che hart auf­ein­an­der, wer­den auf oft skur­rile Weise gemeis­tert. Ein Betriebs­fe­ri­en­heim wird zum Syn­onym für ein gan­zes Land…  Lutz Sei­ler liest Aus­züge aus die­sem im Vor­jahr ver­film­ten Roman sowie aus dem Manu­skript für sei­nen neuen Roman »Meine Woh­nung«.

 

20:30 Uhr / 22:00 Uhr
Stadtbücherei Suhl, Bahnhofstraße 10

Lesung mit Nancy Hün­ger, die ihren neuen Gedicht­band »Ein wenig Musik zum Abschied wäre trotz­dem nett« vor. »Mit kunst­voll rhyth­mi­sier­ten Ver­sen und einem erstaun­li­chen Regis­ter an For­men und Far­ben, Ton­la­gen und Stim­mun­gen« erschreibe sich die Dich­te­rin ein ganz eige­nes Feld, so ihr Ver­lag. »Ihre Gedichte ver­bin­den die Küs­ten Sizi­li­ens und Nord­afri­kas, loten den schma­len Grat zwi­schen Sexua­li­tät und Gewalt aus, ima­gi­nie­ren das eigene Ver­schwin­den«. Eine der bes­ten Lyri­ke­rin­nen des Lan­des ist live zu erle­ben!

 

20:30 Uhr / 22:00 Uhr
Galerie im Atrium des CCS, Friedrich-König-Str. 7

Lesung mit Iris Frie­bel aus Rohr – »Die Erb­schaft« und wei­tere merk­wür­dige Geschich­ten. Damit erhal­ten auch dies­mal regio­na­len Autoren die Mög­lich­keit, das Podium der Suh­ler Lese­nacht zu nut­zen. Die inhalt­li­che Palette bei Iris Frie­bel reicht von einer außer­ge­wöhn­li­chen Erb­schaft über eine unvor­her­ge­se­hene Bana­nen­flut in der DDR bis hin zur zar­ten Begeg­nung mit dem Vogel der vier Winde mit­ten in Afrika. Süd­thü­rin­ger Lite­ra­tur inter­na­tio­nal!

 

20:30 Uhr / 22:00 Uhr:
Rennsteig-Galerie in der Geschäftsstelle der AWG »Rennsteig« eG, Friedrich-König-Str. 11:

Dort stellt der Vor­sit­zende des Süd­thü­rin­ger Lite­ra­tur­ver­eins Hol­ger Uske sein neues Pro­gramm »Zwi­schen Mor­gen und Abend ein Haus« vor. Er lädt dazu ein, sich an jedem Tag sein eige­nes (poe­ti­sches) Zeit-Haus zu bauen. Über neue Gedichte zu den The­men Lau­schen, Gehen und Schwe­ben führt er seine Zuhö­rer, berei­chert um neue und ältere Lie­der aus sei­ner Feder, zu Facet­ten sei­ner Welt­sicht.

 

Diese Veranstaltung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/Veranstaltung/8-suhler-lesenacht/]