Lesezeit auf MDR-Figaro – »Thomas Mann – von nahem erlebt«

Lese­zeit auf MDR-Figaro

THOMAS MANNVON NAHEM ERLEBT von Geor­ges Mot­schan (5 Folgen)

Es liest: Hans­pe­ter Müller-Drossart

Lese­fas­sung und Regie: Mat­thias Thalheim

Erst­sen­dung / MDR 2015

Es besteht ein 7‑Tage-Nach­hör-Ange­bot in der Media­thek von MDR-Figaro

Ein enthu­si­as­mier­ter Brief an Tho­mas Mann hatte dem Schwei­zer Gym­na­si­as­ten Geor­ges Mot­schan 1937 eine Ein­la­dung ins Dich­ter­haus in Küs­nacht zum Tee ein­ge­tra­gen. Zwölf Jahre dar­auf, im Som­mer 1949, konnte der inzwi­schen wohl­ha­bende junge Indus­tri­elle sei­nen „Buick“ Katja und Tho­mas Mann für ihre erste Nach­kriegs-Deutsch­land­reise von Frank­furt über Mün­chen nach Wei­mar zur Ver­fü­gung stel­len, wo Tho­mas Mann seine Goe­the-Reden hielt. Vier­zig Jahre spä­ter publi­zierte Geor­ges Mot­schan die Chauf­feurs-Erin­ne­run­gen an diese denk­wür­dige Reise und schil­dert inter­es­san­tes epi­so­disches Bei­werk – etwa den Exzess der »deut­schen Freß­welle«, zu dem es beim Frank­fur­ter Magis­trats­ban­kett kam, nach­dem die Ehren­gäste gegan­gen waren. Oder den unge­plan­ten Rei­se­ver­lauf, der von Bay­reuth in die sowje­tisch besetzte Zone nach Wei­mar via Plauen führt, wo man in einer HO-Gast­stätte ras­tete. Am Ende der Tour schenkte Tho­mas Mann sei­nem jun­gen Freund für die her­vor­ra­gen­den Dienste als »Rei­se­mar­schall« die Ori­gi­nal-Hand­schrift sei­ner »Anspra­che im Goe­the-Jahr«, die mit dem roten Fleck, den ein plötz­li­ches Nasen­blu­ten des Dich­ters dar­auf hin­ter­las­sen hat, inzwi­schen ein Reli­quie darstellt.

Geor­ges Mot­schan, gebo­ren 1920 als Sohn schwei­ze­ri­scher Eltern in Russ­land, lebte seit 1924 in der Schweiz. Die Freund­schaft zu Tho­mas Mann, an deren Anfang ein Ver­eh­r­er­brief stand, den Mot­schan als 16jähriger schrieb, erreichte über spä­tere Besu­che in Paci­fic Palisades/Kalifornien (U.S.A.) in der Rei­se­be­glei­tung des Ehe­paa­res Mann wäh­rend deren ers­ter Deutsch­land­reise im Jahr 1949 ihren Höhe­punkt. Mot­schan starb 1989.

Diese Veranstaltung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/Veranstaltung/5705-2/]